Internationales Doktorandenprogramm „Psychotherapieforschung“

International PhD-Scientist-Practitioner-Program „Psychotherapy Research“

Die Abt. Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. W. Lutz) bietet ein internationales Doktorandenprogramm „Psychotherapieforschung“ an. Kurzinformationen finden Sie hier (.pdf). 

Expertenkolloquium Psychotherapie und Psychotherapieforschung

Das "Expertenkolloquium Psychotherapie und Psychotherapieforschung" wird im Rahmen des "Internationalen PhD Programms Psychotherapy Research" als Angebot des Europäischen Zentrums für Psychotherapie und Psychotherapieforschung (EZPP) angeboten. Es verfolgt zwei Ziele: Mitgliedern des EZPP soll hier einerseits die Möglichkeit gegeben werden, ihre Forschung vorzustellen und zu diskutieren, und andererseits sollen externe Vortragende (regional wie international) über aktuelle Entwicklungen der Psychotherapie und Psychotherapieforschung informieren.

Wenn nicht anders angegeben, sind alle Veranstaltungen öffentlich. Für TeilnehmerInnen des Weiterbildungsstudienganges Psychologische Psychotherapie kann der Besuch von Vorträgen des Internationalen Doktorandenprogramms Psychotherapieforschung auf die "freie Spitze" angerechnet werden. Darüber hinaus ist der Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie bei der Landes Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz als Fortbildungsveranstalter akkreditiert. Wenn nicht anders angegeben, können für den Besuch der Veranstaltung vier Fortbildungspunkte vergeben werden.

Kommende Aktivitäten

22.05.2014 16.00 c.t. Prof. Dr. Werner Wittmann Methodologie und Ergebnisse der Evaluation psychotherapeutischer Interventionen
     
06.11.2014 16.00 c.t. Dr. Michael Witthöft Modelle, Mechanismen und Behandlungsmöglichkeiten bei medizinisch unerklärten Körperbeschwerden und erhöhten Krankheitsängste
     

Vergangene Aktivitäten

30.05.2008 Prof. Dr. Timothy Strauman, Duke University, Durham, USA Vortrag „Psychotherapy for Depression: A Self-Regulation Perspective“ und 2-tägiger Workshop
23.01.2014 Prof. Dr. Pim Cuijpers, Freie Universität Amsterdam Thirty-five years of outcome research on psychotherapy for depression: What’s next?
     
16.01.2014 Prof. Dr. Thomas Berger, Universität Bern Internetbasierte Ansätze bei Angststörungen und Depressionen: Besonderheiten und empirische Evidenz
     
22.11.2013 14 Uhr s.t. Prof. Dr. Bernhard Strauss, Friedrich-Schiller-Universität Jena Relevante Merkmale der Person des Therapeuten: Bindung und Anderes
     
21.11.2013 16 Uhr c.t. Prof. Dr. Edgar Geissner, Schön Klinik Roseneck Stationäre Psychotherapie der Angst - Behandlungselemente, Auswertungsgesichtspunkte und differentielle Effekte
     
20.06.2013 16 Uhr c.t. Dr. Regina Steil, Goethe-Universität Frankfurt am Main Neue Entwicklungen in der Behandlung der schweren PTBS nach sexualisierter Gewalt in der Kindheit
     
09.-11.05.2013 8. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Trier 2013  
     
08.02.2013 14 Uhr s.t. Dr. Gitta Jacob, Albert- Ludwigs- Universität Freiburg Schematherapie und imaginatives Überschreiben
     
18.01.2013 14 Uhr c.t. Prof. Dr. Rita Rosner, Universität Eichstätt-Ingolstadt Behandlung komplizierter Trauer
     
20.12.12 16:00 Uhr Dipl.-Psych. Babett Herrmann, Dipl.-Psych. David Rosenbaum, Universität Trier Vortrag "Wirksamkeit und Wirkungsweise psychotherapeutischer Mikrostrategien: Untersuchung elektrophysiologischer Veränderung in Folge eines Achtsamkeitstrainings im Vergleich zu Progressiver Muskelentspannung - eine klinische EEG-Studie"
     
13.12.2012 16 Uhr Dr. Kim de Jong Webinar: "A change for change: Building an outcome monitoring feedback system for outpatient mental health care"
     
12.12.2012 16:00 Uhr Dr. Björn Meyer, GAIA AG Computerbasierte Therapieunterstützung in der Depressionsbehandlung: das Deprexis Programm
     
06.12.12 16:00Uhr M.Sc. Yixin Hu Chinese Culture and Psychotherapy
     
21.11.12 20:00 Uhr s.t., Campus I, Raum C22 Prof. Dr. Susanne Zeller, FH Erfurt, Vortrag in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) und dem FB IV Soziologie Sozialarbeit und Krisenmanagement in Katastropheneinsätzen am Beispiel Israels
     
22.11.12 16:00Uhr Dr. Dipl. Psych. Johannes Mander, Medizinische Universitätsklinik Tübingen Die Stufen der Veränderung und Allgemeine Wirkfaktoren Interaktions (STAWIN) - Studie
     
02.10.2012 Prof. Dr. Eshkol Rafaeli, Bar-Ilan University, Israel Bringing everyday mind-reading into everyday life: The "when" and "what-for" of empathic accuracies
     
27.08.-29.08.12 Prof. Dr. Rob Meijer, University of Groningen, The Netherlands Workshop "Item Response Theory"
     
19.07.12, 16.00 Uhr c.t. PD Dr. Armin Hartmann, Universitätsklinikum Freiburg Vortrag "Anorexia nervosa - Meta-Analyse"
     
13.07.12 14:00Uhr Prof. Dr. Peter Fiedler, Universität Heidelberg Vortrag "Persönlichkeitsstörungen: auf dem Weg zum DSM-5"
     
05.07.12 14Uhr s.t. Dipl.-Psych. Anne Reiser Vortrag "Zur Effektivität eines optimierten individuellen Nachsorgeprogramms bei Patienten mit psychosomatischen Störungen nach der stationären Rehabilitation"
     
14.06.12 14:00Uhr Dipl.-Psych. Julian Rubel, Universität Trier Vortrag "Kontinuierliche und Diskontinuierliche Veränderungsmuster in verschiedenen Phasen ambulanter Psychotherapie"
     
30.05.2012 Peter Bruce Webinar Data Mining
     
03.05.12 Dipl.-Psych. C. Jorasz, Dipl.-Psych. N. Hallwachs, MSc M. Röttger; Universität Trier Vortrag "Diskontinuierliche Therapieverläufe: Identifikation stabiler und instabiler Veränderungssprünge in der Symptombelastung sowie Untersuchung potentieller Unterschiede im anschließenden Therapieprozess"
     
27.03.2012 Dr. David Magis, University of Liège and KU Leuven, Belgium Vortrag "Everybody knows what IRT is... (really?)"
     
17.02.2012 Prof. Dr. Claus Vögele, Universität Luxembourg Vortrag "Emotionsregulation und Essen: la liaison dangereuse"
     
10.02.2012 Prof. Dr. Tanja Michael, Universität des Saarlandes Vortrag "Moderne Ansätze in der Behandlung von Angststörungen"
     
18.11.2011 Prof. Dr. Johannes Michalak, Universität Hildesheim Vortrag "Embodiment, Achtsamkeit und Depression"
     
08.09.2011 Prof. Dr. Wolfgang Lutz, Universität Trier Webinar "Investigating change on a macro, meso and micro level: a three level psychotherapy program" (SPR Online Seminar)
     
22.-24.08.2011 Dr. David Magis, University of Liège and KU Leuven, Belgium Workshop "Basic use and programming in the R language"
     
08.07.2011 Prof. Dr. Andreas Maercker, Universität Zürich Vortrag "Ein sozial-interpersonell-kontextuelles Modell der Posttraumatischen Belastungsstörung: Grundlagenforschung und Therapieimplikationen"
     
27.06.2011 Prof. Dr. Andrew Page, University of Western Australia Vortrag "How can we enhance psychological treatments?"
     
28.06.2011 Prof. Dr. Gregory G. Kolden, University of Wisconsin at Madison, WI, USA Vortrag "Interpersonal Psychotherapy: Key concepts and evidence-based relational elements"
     
16.06.2011 Dipl.-Psych. André Bittermann, Universität Trier Vortrag "Die Vorhersage von Psychotherapieverläufen mit Nächste-Nachbarn Verfahren"
     
19.05.2011 Dr. Amrei Schindler, Universität Mainz Vortrag "Der Vergleich von Efficacy- und Effectiveness-Studien im Bereich kognitiv-behavioraler Depressionstherapien - Inwieweit beeinflussen Ausschlusskriterien das Therapieergebnis?"
     
14.04.2011 Prof. Dr. Günter Schiepek, Paracelsus Medizinische Privatuniversität Vortrag "Die nichtlineare Dynamik der Psychotherapie: Prozessmonitoring und Prozessfeedback mit SNS im therapeutischen Routinebetrieb"
     
04.04.2011 Prof. Dr. Leslie Greenberg, York University, Toronto Webinar "Emotion-Focused Psychotherapy" (SPR Online Seminar)
     
21.-23.03.2011 Dr. Tim Croudace, University of Cambridge, UK Workshop "Mplus basics for longitudinal analyses"
     
24.02.2011 Dipl.-Psych. Christina Zahn, Universität Trier Vortrag "Wie wirkt Psychotherapie? Untersuchung elektrophysiologischer Veränderung in Folge kognitiver Umstrukturierung im Vergleich zu Progressiver Muskelentspannung - eine klinische EEG-Studie"
     
17.02.2011 Prof. Dr. William B. Stiles, Miami University, OH, USA Webinar the Assimilation model and Case Study research (SPR Online Seminar)
     
17.02.2011 Prof Dr. Frank Jacobi, Psychologische Hochschule Berlin und TU Dresden Vortrag "Der aktuelle deutsche Gesundheitssurvey 2009-2011 und seine DEGS-Zusatzuntersuchung Psychische Gesundheit"
     
10.2.2011 Prof. Dr. Winfried Rief, Philipps-Universität Marburg Vortrag "Die Macht der Erwartungen: Von Placebo- und Nocebo-Effekten"
     
08.02.2011 Prof. Dr. William M. Pinsof, Northwestern University, Chicago IL Vortrag "Issues and challenges in Tracking Change and Using Feedback."
     
03.02.2011 Dipl.-Psych. Anne Reiser, Universität Trier & St. Franziska Stift Bad Kreuznach Vortrag "Zur Effektivität eines optimierten Casemanagement Nachsorgeprogramms bei Patienten mit psychosomatischen Störungen nach der stationären Rehabilitation"
     
21.01.2011 Prof. Dr. Martin Hautzinger, Universität Tübingen Vortrag "Kognitive Verhaltenstherapie affektiver Störungen"
     
18.11.2010 Dipl.-Psych. Torsten Ehrlich, Universität Trier Vortrag "Plötzliche Gewinne und Verluste im Psychotherapieverlauf"
     
16.11.2010 Prof. Dr. Clara Hill, University of Maryland at College Park, MD Webinar "Consensual Qualitative Research" (SPR Online Seminar)
     
12.11.2010 Prof. Dr. Martin Grosse Holtforth, Universität Zürich Vortrag "Umgehen mit dem hässlichen Selbst - Verlauf und Ergebnis einer Expositionsbasierten Kognitiven Therapie für Depressionen (EBCT)."
     
05.11.2010 Dr. Christoph Flückiger, University of Wisconsin at Madison & Universität Bern Vortrag "Die Therapeutische Allianz - Ein Konzept für den Schrottplatz?"
     
28.10.2010 Dr. Thomas Ruprecht, Techniker Krankenkasse Hamburg Vortrag "Die Versorgung psychisch Kranker aus Sicht der TK - Aspekte zur Lage und Perspektiven"
     
23.09.2010 Prof. Dr. Robert DeRubeis, University of Pennsylvania Webinar "Mechanisms of change" (SPR Online Seminar)
     
16.07.2010 Prof. Dr. Dr. Horst Kächele, Universität Ulm Vortrag "Einzelfallforschung: Amalie X"
     
14.06.2010 Prof. Dr. Wolfgang Lutz, Universität Trier Interner Workshop: "Poster und Vorträge auf Internationalen Kongressen"
     
17.-18.05.2010 Prof. Dr. Michael Lambert, BYU, Provo, USA Vortrag "Psychotherapy Research: What we reached and where we go" und 2-tägiger Workshop
     
16.04.2010 Prof. Dr. Michael Linden, Charité, Universitätsmedizin Berlin Vortrag "Arbeitsplatzbezogene Ängste und Arbeitsplatzphobie"
     
11.03.2010 Prof. Dr. Franz Caspar, Universität Bern Vortrag "RCTs, focus on specific disorders, and beyond: Have we reached the limits, and what would come behind them?"
     
09.03.2010 Prof. Dr. Timothy Strauman, Duke University Vortrag, "Endophenotypes in Psychotherapy Research"
     
08.03.-13.03.2010 The European Chapter of the Society for Psychotherapy Research (SPR) 3rd SPR Methods Workshop for Young Researchers
     
18.02.2010 Prof. Dr. Kurt Hahlweg, TU Braunschweig Vortrag "Prävention von Beziehungsstörungen und Scheidung: Effektivität nach 11 Jahren und Überlegungen zur Dissemination evidenzbasierter Interventionen"
     
16.12.2009 Prof. Dr. Wolfgang Hiller, Johannes Gutenberg Universität Mainz Vortrag "Somatoforme Störungen"
     
05.11.2009 Prof. Dr. Wolfgang Senf, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universität Duisburg Essen Vortrag "Transsexualität"
     
28.10.2009 Dr. Christoph Kröger, Hochschul- und Ausbildungsambulanz Braunschweig Vortrag "Borderline-Persönlichkeitsstörung. Diagnostik und dialektisch-behaviorale Behandlung"
     
24.06.2009 Dipl.-Psych. Sarah Mocanu, Universität Trier Vortrag "Sudden Gains und Sudden Losses in der Therapie"
     
27.05.2009 Prof. Dr. Elmar Brähler, Universität Leipzig Vortrag "Somatoforme Störungen und Inanspruchnahmeverhalten"
     
06.05.2009 Dr. Elizabeth Newnham, University of Western Australia, Perth Vortrag "Informing treatment progress through feedback in psychiatric care" und mehrtägiger Workshop
     
11.02.2009 Dipl.-Psych. Katharina Köck, Universität Trier Vortrag „Muster früher Veränderung und ihre Beziehung zum Therapieergebnis und -katamnese bei Majorer Depression“
     
21.01.2009 Dipl.-Psych. Thomas Huckert, Universität Trier Vortrag „Bedeutung von Geschlechterrollen in der Ätiologie und ambulanten Psychotherapie psychischer Störungen“
     
10.12.2008 Prof. Dr. Günter Krampen, Universität Trier Vortrag „Evidenzbasierung in der Psychotherapie“
     
19.11. – 21.11.2008 Kim de Jong, GGZ Noord-Holland-Noord/ Universität Leiden Vortrag “Outcome research in outpatient naturalistic settings: implementation, design and analysis” und 2-tägiger Workshop
     
23.10.2008 Prof. Dr. Wolfgang Lutz, Universität Trier Vortrag „Change we can... – Möglichkeiten moderner Psychotherapieforschung“
     
29.09. – 03.10.2008 Prof. Dr. Michael Lambert, BYU, Provo, USA Vortrag „How the routine delivery of psychological treatments for psychological disorders can be improved“ und 2-tägiger Workshop
     
25.09.2008 Prof. Dr. Henning Schöttke / Dr. Julia Eversmann, Universität Osnabrück Workshop „Psychotherapieforschung in universitären Ambulanzen“
     

Prä-Konferenz Treffen vor dem 42nd Society for Psychotherapy Research International Meeting (Universität Trier)

Internationale Gäste im PhD-Programm vor dem gemeinsamen Besuch der 42. SPR Konferenz; von links nach rechts: Kim de Jong (GGZ Noord-Holland-Noord/ Universität Leiden), Sam Nordberg (Pennsylvania State University), Dr. Wolfgang Lutz, Dr. Greg Kolden, Dr. Timothy Strauman, Dr. Geoff Hooke (Perth Clinic), Dr. Andrew Page (University of Western Australia, Perth), Aaron Fisher (Pennsylvania State University).

41st Society for Psychotherapy Research International Meeting; Asilomar, CA (23.-27. Juni 2010)

Mitglieder der Abteilung und KooperationskollegInnen aus Osnabrück (Prof. Dr. Henning Schöttke, kniend in der ersten Reihe; Dr. Julia Eversmann, stehend dritte von rechts)

Workshop mit M.J. Lambert, 29.09. - 03.10.2009

TeilnehmerInnen des Workshops mit Dr. M.J. Lambert (Brigham Young University, Provo, UT; erste Reihe, zweiter von links).

 

Workshop mit Elizabeth Newnham, 04.05. - 08.05.2009

Gemütliches Beisammensein nach dem Workshop mit Elizabeth Newnham (University of Western Australia, Perth; rechte Reihe, zweite von vorne); mit dabei Kim de Jong (GGZ Noord-Holland-Noord/ Universität Leiden; linke Reihe, zweite von links).

 

Workshop mit T. Strauman, Mai 2008

Prof. Dr. Timothy Strauman (Duke University, Durham, links) und Prof. Dr. Wolfgang Lutz