Forschungseinrichtungen mit Beteiligung der Betriebswirtschaftslehre

zurück

Institut für Mittelstandsökonomie e. V. - inmit

Das Inmit wurde 1995 als An-Institut der Universität Trier gegründet. Es gehört heute zu den ausgewählten unabhängigen Wirtschafts- und Forschungsinstituten in Deutschland, deren Kompetenz auf Belange und Bedürfnisse des Mittelstands konzentriert sind. Wir arbeiten mit Standort in Rheinland-Pfalz bundesweit und auch international für alle und mit allen, die mittelständische Wirtschaft in Forschung und Praxis gestalten und bewegen: Landes- und Bundesministerien, Hochschulen und wissenschaftliche Institute, Wirtschaftskammern, regionale Wirtschaftsförderer, Unternehmer/innen-Vereinigungen und Wirtschaftsverbände, Unternehmen und weitere. mehr

Competence Center E-Business - ceb

Das ceb bildet den Rahmen einer interdisziplinären Forschung und eines intensiven Austausches zwischen Wissenschaft und Praxis an der Schnittstelle zwischen Mensch und Technologie. mehr

Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union - IAAEU

Das interdisziplinäre Forschungsinstitut hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Arbeitsrecht und die wirtschaftlichen und sozialpolitischen Rahmenbedingungen für Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft zu erforschen. mehr

Graduiertenzentrum der Exzellenz am IAAEG (Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft)

Improving the Design of Labour Market Institutions and Practice. mehr

Internationales Health Care Management Institut - IHCI

Zu den Forschungsschwerpunkten des IHCI gehören die Themenbereiche Gesundheitsmanagement und -logistik, Medizincontrolling sowie Wirtschaftsinformatik im Gesundheitswesen. mehr

 

Forschungszentrum für Regional- und Umweltstatistik - forumstat

Für Unternehmen, Kommunalpolitik und Landesbehörden sind räumlich fein aufgelöste Daten ein wertvolles Informations- und Kontrollinstrument. Räumlich hochauflösende Datensätze sind auch für komplexere Analysen regionaler Entwicklungen unabdingbar. Die hierzu erforderlichen Modelle stellen sehr spezifische Datenanforderungen an die Statistik. Im Forschungszentrum für Regional- und Umweltstatistik werden solche Datensätze für die unmittelbare Auswertung und als Input für Modellanalysen zusammengestellt und getestet. mehr

Zentrum für Gesundheitsökonomie - ZfG

Das ZfG hat zum Ziel, den Forschungs- und Wissenstransfer über die ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen von Gesundheitsdienstleistungen zu fördern und die gemeinsamen Kenntnisse sowohl in die Ausbildung der Studierenden des Fachbereichs IV als auch in die Weiterbildung der in Einrichtungen des Gesund­heitswesens Beschäftigten einzubringen. mehr

Zentrum für europäische Studien - ZES

Die Aufgaben des ZES sind bestimmt durch interdisziplinäre Fragen der europäischen Integration im Kontext globaler Entwicklungen.

Zu den Aufgaben des Zentrums gehören:
Die Durchführung, Anregung und Unterstützung interdisziplinärer Forschung und Lehre mit europäischem Bezug; Aufbau und Betreuung eines Studium Integrale über europäische Fragen für Studierende aller Fachbereiche und im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterbildung, Vergabe des Zertifikats "Europäische Studien" auf der Grundlage der dafür erlassenen Ordnung; Übernahme von Forschungs-, Beratungs- und Gutachteraufgaben; Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen des In- und Auslands sowie mit internationalen Institutionen. mehr

Service-Zentrum für angewandte Mathematik - ZAM

Das Service-Zentrum für angewandte Mathematik (ZAM) ist eine Einrichtung der Fachbereiche der Universität Trier. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind es die Fachbereiche II, IV und VI. Die zahlreichen Aufgaben des ZAM sind in dem für das Zentrum erstellten Statut erfasst. mehr