Dr. Michael Harnischmacher [Wissenschaftlicher Mitarbeiter]

[English]

Lebenslauf

Michael Harnischmacher hat in Eichstätt Journalistik studiert, sowie einige Auslandssemester in Bologna und Washington D.C. dem Studium der Politikwissenschaft gewidmet. Diverse Praktika (u.a. neun Monate im US Repräsentatenhaus) und Tätigkeiten als freier Online- und TV-Journalist (u.a. für RTL) begleiteten das Studium. Nach seinem Abschluss in Diplom-Journalistik war er zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Eichstätter Journalistik tätig, bevor er für einige Jahre als Persönlicher Referent mehrerer Eichstätter Universitätspräsidenten ins Hochschulmanagement wechselte. Nach seiner Dissertation über die tiefgreifenden Veränderungen in der Journalistenausbildung an deutschen und US-amerikanischen Hochschulen ist er seit November 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Trier.

Forschungschwerpunkte/-interessen

Institutionentheorie, Journalistenausbildung, Lokaljournalismus, Bologna-Prozess/ Hochschulentwicklung, Journalismus-/Mediendarstellung im Film

Laufende Forschungsprojekte

- Lokaler Informationsraum - Wie informieren sich die Menschen im Lokalen

- Quality TV - Qualitätskriterien neuer Fernsehunterhaltung

- Scripted Reality - Rezeption pseudo-authentischer Fernsehunterhaltung

- Informationskulturen: Änderungen im Umgang mit Informationen im Zeichen des Medienwandels

sonstige Tätigkeiten

Chair der ECREA Temporary Working Group Journalism and Communication Education

Mitglied des Fachbereichsrates des FB II: Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaft (seit 2010-2014)

Redaktion Buchbesprechungen der Fachzeitschrift Publizistik (mit Klaus Arnold) (seit 2013)

Reviewertätigkeiten für die Fachgruppe Journalismusforschung der DGPuK und die Journalism Studies Interest Group der ICA

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), International Communication Association (ICA), European Communication Research and Education Association (ECREA)

Veröffentlichungen

[Rezension] Thomä, Manuel: Der Zerfall des Publikums. Nachrichtennutzung zwischen Zeitung und Internet. Springer VS 2013. In: Publizistik, 60. Jg. (2015), Heft 1 [im Erscheinen]

Journalism After All: Professionalism, content and performance - A comparison between alternative news websites and websites of traditional newspapers in German local media markets. In: Journalism. Published online before print, Nov. 13, 2014, abrufbar unter: jou.sagepub.com/content/early/2014/11/11/1464884914554177.abstract

[Rezension] Künzler, Matthias / Oehmer, Franziska / Puppis, Manuel / Wassmer, Christian (Hrsg.): Medien als Institutionen und Organisationen. Institutionalistische Ansätze in der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Baden-Baden: Nomos 2013. In: Publizistik, 59. Jg. (2014), Heft 1

[Rezension] Cordula Nitsch: Journalistische Realität und Fiktion. Eine empirische Analyse des Fernsehjournalismus in deutschen und US-amerikanischen Romanen 1975-2005. In: rezensionen:kommunikation:medien, 6. Dezember 2013, abrufbar unter: www.rkm-journal.de/archives/14923

Journalistenausbildung im Umbruch. Zwischen Medienwandel und Hochschulreform. Deutschland und USA im Vergleich. Konstanz: UVK 2010 [hier eine Rezension zum Buch von Beatrice Dernbach in r:k:m vom 14.12.2011]

Journalistenausbildung im Wandel : der Einfluss des Bologna-Prozesses auf die Studienangebote an deutschen Hochschulen. In: Communication Socialis, 43. Jg. 2010, S. 368-388

[Rezension] Mirko Marr: Internetzugang und politische Informiertheit. Zur digitalen Spaltung der Gesellschaft. UVK 2005. In: Communicatio Socialis, 38.Jg. (2005) Heft 3, S. 345-347

[Rezension] Romy Fröhlich/Christina Holtz-Bacha (Hg.): Journalism Education in North America and Europe. Hampton Press 2003. In: Communicatio Socialis, 38.Jg. (2005) Heft 1, S. 98-100

Passionsfrüchte. Die Debatten um Mel Gibsons Passion Christi. In: Communicatio Socialis, 37. Jg (2004), Heft 3, S. 277-283

Essay: Einführungswerke in die Kommunikationswissenschaft. In: Publizistik, 49. Jg. (2004) Heft 1, S. 91-95

Unbewusst gefangen im Krieg der Worte? Der zweite Irak-Krieg und das Verhältnis Deutschland-USA im Lichte von George Lakoffs Metaphern-Theorie. In: Zeitschrift für Kommunikationsökologie (ZfK). 6. Jahrgang Heft 1/2004, S. 47-51

"Studieren Sie doch was Vernünftiges". Zum 20jährigen Bestehen der Eichstätter Journalistik. In: Communicatio Socialis, 36.Jg. (2003) Heft 3, S. 295-298

[Rezension] Lexikon des Internationalen Films. Zweitausendeins 2002. In: publizistik, 48.Jg. (2003) Heft 3, S. 365-366

[Rezension] George Lakoff/Mark Johnson: Leben in Metaphern. Konstruktion und Gebrauch von Sprachbildern. Carl-Auer-Systeme-Verlag 2003. In: publizistik, 48.Jg. (2003) Heft 3, Seite 364-365

Im Spiegel der Leinwand. Die Darstellung von Journalisten im Spielfilm. In: message. Heft 04/2002, S. 101

Vorträge

März 2014:"The Economy, Stupid." Finances and Education as the Core Issues of the Current Transformation of Journalism: An Institutional Model. ECREA Journalism Studies, Thessaloniki, Griechenland

Juli 2013: "Renewal or Reluctance? How journalism programs in higher education deal with a changing media market – results of a long term study", World Journalism Education Congress, Mechelen, Belgien

Juni 2013: "A crisis of reality. Presentation and Perception of reality in scripted factual entertainment formats", IAMCR, Dublin

Juni 2013: [gemeinsam mit Klaus Arnold]: "Reorganizing the local. New alternative media as a chance for qualitative journalism on a local level", IAMCR, Dublin

Mai 2013: "Die neuen Alternativen. Journalistische Professionalität und Selbstbild unabhängiger Nachrichtenwebsites im Lokalen", DGPuK Jahrestagung, Mainz

September 2012: "Rethinking the local. (Hyper)local online alternatives to traditional local media in Germany." Internationale Fachtagung "Matters of Journalism", Danzig, Polen

Mai 2012: "Journalism After All – Mission, Self‐Concept and Performance of Independent News Websites in German Local Media Markets", Internationale Fachtagung "Media and Journalism in an Evolving Ecosystem", ICMC, Porto, Portugal

August 2011: "Legitimacy and Change. A quality assurance model in academic programs for changing professional markets", European Higher Education Society EAIR 33rd Annual Forum, Warschau, Polen

November 2010: "Unternehmerischer Journalismus - Ein Rollenmodell für Freie?", Podiumsdiskussion auf der Tagung Wissenswerte 2010, Bremer Forum für Wissenschaftsjournalismus, Bremen [eingel.]

September 2010: "Zwischen Redaktion und Hörsaal. Journalistenausbildung in Deutschland und den USA heute", Journalistenausbildung im Umbruch, Tagung an der Akademie für Politische Bildung Tutzing [eingel.]

Juni 2010: „Changing Journalism Education”, Internationale Fachtagung „Changing Journalism”, Kath. Univ. Eichstätt-Ingolstadt

Juni 2010: „Adapting to Change. Institutional Approaches to changing Journalism Education“, World Journalism Education Congress, Grahamstown, Südafrika

Mai 2007: „The Future of Journalism Education“, Jahrestagung der International Communication Association ICA, San Francisco, USA

Februar 2007: „Anforderungsprofile für Einsteiger in den Journalismus in Deutschland und den USA“, Gemeinsame Tagung der DGPuKFachgruppen Onlineforschung und Journalismusforschung, München

November 2006: „Journalistenausbildung und Bologna-Prozess“, Workshop der Ausbildungsleiter der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Deutschlands, München [eingel.]

November 2006: „Erwartungen an und Bewertung der Hochschulausbildung von Journalisten. Ergebnisse einer Redaktionsbefragung”, Gemeinsamer Workshop der DGPuK Fachgruppe Journalismusforschung und des Deutschen Journalistenverbandes, Münster

November 2005: „Strategies for the Adaptation of Intra- and Cross-Media Concepts in Journalism-Education Curricula within the Bologna-Process", 2nd JourNet International Conference on Professional Education for the Media im Rahmen des UNESCO World Summit on the Information Society, Tunis, Tunesien

November 2004: „Ein Bild der Wirklichkeit? Die Darstellung journalistischer Arbeitsprozesse in fiktionalen Formaten der Film- und Fernsehwelt und ihr Bezug zum journalistischen Alltag", Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Visuelle Kommunikation, Mainz

Februar 2004: „Der zweite Irak-Krieg und das Vehältnis Deutschland – USA im Lichte von George Lakoffs Metaphern-Theorie", gemeinsame Jahrestagung des Netzwerks Medienethik und der DGPuKFachgruppe Medien und Kommunikationsethik, München

Kontakt

Kontakt

Dr. Michael Harnischmacher

Akademischer Rat
Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft
Universität Passau
Innstr. 33a
94032 Passau
Tel.: +49 851 509 -2933
Michael.Harnischmacheruni-passaude

 

Vorlesungen Sommer

11.04.2016 bis 16.07.2016

Bewerbung Wintersemester

Fächer mit Numerus Clausus:
Bis 15. Juli 2016

Zulassungsfreie Fächer:
Bis 2. September 2016