Vortrag: "Sexismus in der Linken - Feministische (Denk-)Bewegungen als Kritik"

Referentin: Heike Mauer
Datum: Montag, 30. Januar 2012, 18:30 Uhr
Ort: Raum B 12 an der Universität Trier

Machogehabe in der Antifa, Homo- und Transphobie, mangelhafter Umgang mit sexualisierter Gewalt in intimen Beziehungen... Trotz gegenteiligem Selbstverständnis werden auch innerhalb der radikalen Linken Sexismen (re-)produziert. Dies hat zugleich immer wieder Einsprüche von feministischen Aktivist_innen provoziert: Von Sozialistinnen, die um die Jahrhundertwende für die Rechte der Arbeiterinnen kämpften, über die Aktivistinnen aus der 68-Bewegung, die mit dem Slogan „das Private ist Politisch“ für Aufruhr unter ihren Kommilitonen sorgten, bis zu queer-feministischen Theoretiker_innen, die seit den 1990er Jahren auch in der Linken mit liebgewonnen Biologismen wie Zweigeschlechtlichkeit und Heteronormativität aufräumen.

Der Vortrag nimmt diese Auseinandersetzungen zum Anlass, die Reibungspunkte zwischen Frauen*Lesben*Trans*bewegu​ng(en) und linker Praxis zu beleuchten und dabei einen kleinen Streifzug durch die Geschichte (queer-)feministischer Theorien und Kritiken zu unternehmen.

Auf euer Kommen und eine interessante Diskussion freuen sich: das autonome feministische Frauen- und Lesbenreferat, das Schwulenreferat und das Antirass.

[Zurück]