MSc Geoarchäologie

Geoarchäologie

Im Masterstudiengang Geoarchäologie wird das Wissen aufbauend auf den im Bachelorstudiengang erlernten theoretischen Grundlagen und Techniken in Form eines Seminars (1 SWS) und einer Laborübung (3 SWS) vertieft. Dabei werden Methoden zur Isolation von nur noch in Spuren vorhandener DNA aus komplexen oder gealterten Matrices angewendet und die ggf. bereits degradierte DNA Isolate mittels spezieller PCR Techniken (nested PCR) weiter analysiert bzw. durch Alignment der erhaltenen Sequenzen die DNA dem Herkunftsorganismus oder Spezies zugeordnet. Weiterhin werden spezielle genetische Marker analysiert, die eine Typisierung der DNA hinsichtlich häufiger Polymorphismen erlauben. Im Seminar stellen die Studierenden die Ergebnisse vor und lernen diese kritisch zu interpretieren und diskutieren.

 

Details

MSc Geoarchäologie: Studienverlaufsplan/Modulhandbuch

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: Sommer-/ Wintersemester

Zulassung: zulassungsfrei

akkreditiert (AQAS e.V.)

weitere Details

 

 

Kontakt

Umwelttoxikologie Studienangelegenheiten

Dr. rer. nat. Jutta Lichter

E-Mail: studium-umtox@uni-trier.de