Universität Trier  >  ...  > AMK  >  Team  >  Dr. Nicole Zillien

Dr. Nicole Zillien

Vertretung der Professur für Soziologie (insb. Konsum- und Kommunikationsforschung)

Raum: C354
Tel.: 0651/ 201-2659
Sprechstunde: Termine und Anmeldung zur Sprechstunde auf der stud.ip-Seite
E-Mail: nicole.zillienuni-trierde

Arbeitsschwerpunkte

  • Mediensoziologie
  • Wissenssoziologie
  • Techniksoziologie
  • Medizinsoziologie
  • Internetforschung
  • Ungleichheitsforschung

Monographien

  • Zillien, Nicole/ Haufs-Brusberg, Maren (2014): Wissenskluft und Digital Divide. Band in der Reihe „Konzepte. Ansätze der Medien- und Kommunikationswissenschaft“ (herausgegeben von  Rössler, Patrick/ Brosius, Hans-Bernd). Baden-Baden: Nomos.
  • Zillien, Nicole (2006/2009): Digitale Ungleichheit. Neue Technologien und alte Ungleichheiten in der Informations- und Wissensgesellschaft. 2. Auflage. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. [Verlagsinformation/ Inhaltsverzeichnis und Einleitung]
  • Jäckel, Michael/ Lenz, Thomas/ Zillien, Nicole (2005): Die regionale digitale Spaltung. Eine empirische Studie zu Unterschieden in der Internetnutzung in Stadt und Land. Trier: ceb-Schriftenreihe zum E-Business.

Sammelbände

  • Schüller-Zwierlein, André / Zillien, Nicole (2013) (Hg): Informationsgerechtigkeit. Theorie und Praxis der gesellschaftlichen Informationsversorgung. Reihe "Age of Access? Grundfragen der Informationsgesellschaft", Band 1. Berlin: De Gruyter.

Beiträge in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

  • Müller, Marion/ Zillien, Nicole (2016): Das Rätsel der Retraditionalisierung. Zur Verweiblichung von Elternschaft in Geburtsvorbereitungskursen (zur Publikation angenommen in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie).
  • Zillien, Nicole (2016): Ludwik Fleck und die "Verehrung der Zahl" - Beitrag zu einer Soziologie der Quantifizierung (zur Publikation angenommen in: Endreß, M./ Lichtblau, K./ Moebius, S. (Hrsg.): Zyklos 3. Jahrbuch für Theorie und Geschichte der Soziologie, Wiesbaden).
  • Zillien, Nicole/ Haake, Gianna/ Fröhlich, Gerrit/ Bense, Tanja/ Souren, Dominique (2011): Internet Use of Fertility Patients: A Systematic Review of the Literature. In: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 8, S. 281-287 [Artikel].
  • Zillien, Nicole/ Haake, Gianna (2011): Wissenschaftsvermittlung in Kinderwunschforen [Extended Abstract]. In: Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie 8 (1), S. 41 [Artikel].
  • Zillien, Nicole/ Hargittai, Eszter (2009): Digital Distinction. Status-specific Types of Internet Usage. In: Social Science Quarterly 90 (2), S. 274 - 291 [Abstract; Artikel]. 
  • Jäckel, Michael/ Zillien, Nicole (2009): Subjektivierung, Flexibilisierung, Koordinierung und Informatisierung – Ambivalenzen der Arbeit. In: Soziologische Revue 32 (2), S. 178-187.  
  • Zillien, Nicole/ Aulitzky, Dörte/ Billen, Annette (2009): „Das Internetzeitalter geht auch an uns nicht vorüber“. In: Deutsche Hebammenzeitschrift 2/2009, S. 51-53. (Zweitveröffentlicht in der Schweizer Hebammenzeitschrift 9/2009)
  • Zillien, Nicole (2008): Die (Wieder-)Entdeckung der Medien. Das Affordanzkonzept in der Mediensoziologie. In: Sociologia Internationalis 46 (2), S. 161-181.  
  • Zillien, Nicole/ Fröhlich, Gerrit (2008): Informationsgewinn und Sicherheitsverlust – Empirische Ergebnisse zur Internetnutzung rund um Schwangerschaft und Geburt. In: Medien Journal. Zeitschrift für Kommunikationskultur 32 (4), S. 52-64.  
  • Zillien, Nicole (2008): Auf der anderen Seite. Zu den Ursachen der Internet-Nichtnutzung. In: Medien & Kommunikationswissenschaft 56 (2) [Abstract].  
  • Jäckel, Michael/ Lenz, Thomas/ Zillien, Nicole (2005): Stadt-Land-Unterschiede der Internetnutzung – eine empirische Untersuchung der regionalen digitalen Spaltung. In: merz | medien + erziehung | zeitschrift für medienpädagogik 6, S. 17-28. [Abstract]  
  • Zillien, Nicole/ Jäckel, Michael (2004): Elektronische Kommunikation. Regeln gegen den Frust. In: Personal 3, S. 26-29.
  • Jäckel, Michael/ Lenz, Thomas/ Zillien, Nicole (2002): „Vor Outlook sind wir alle gleich“ – Egalisierungs- und Hierarchisierungstendenzen im Zuge der E-Mail-Nutzung. In: kommunikation@gesellschaft, Jg. 3, 2002, Beitrag 7. [Link

Beiträge in Sammelbänden und Handbüchern

  • Zillien, Nicole/ Fröhlich, Gerrit/ Kofahl, Daniel (2016): Ernährungsbezogene Selbstvermessung. Von der Diätetik zum Diet Tracking. In: Duttweiler, Stefanie et al. (Hrsg.): Leben nach Zahlen. Self-Tracking als Optimierungsprojekt? Bielefeld (im Druck).
  • Zillien, Nicole/ Fröhlich, Gerrit (2016): Reflexive Selbstverwissenschaftlichung. Eine empirische Analyse der digitalen Selbstvermessung. In: Mämecke, Thorben/ Passoth, Jan-H./ Wehner, Josef (Hrsg.): Bedeutende Daten. Wiesbaden (im Druck).
  • Zillien, Nicole (2016): Medien und Ungleichheit. In: Hoffmann, Dagmar/ Winter, Rainer (Hg.): Mediensoziologie. Ein Handbuch. Baden-Baden: Nomos (im Druck).
  • Zillien, Nicole/ Pauli, Roman (2016): Quantitative Methoden der Mediensoziologie. In: Hoffmann, Dagmar/ Winter, Rainer (Hg.): Mediensoziologie. Ein Handbuch. Baden-Baden: Nomos (im Druck).
  • Zillien, Nicole/ Fröhlich, Gerrit/ Dötsch, Mareike (2014): Zahlenkörper. Digitale Selbstvermessung als Verdinglichung des Körpers. In: Hahn, Kornelia/ Stempfhuber, Martin (Hrsg.): Präsenzen 2.0. Körperinszenierung in Medienkulturen. Wiesbaden, S. 77-96.
  • Zillien, Nicole (2014): Internet und soziale Ungleichheit. In: Politik und politische Bildung in der digitalen Welt (Akademie für Politische Bildung Tutzing). Reinbek: Lau, 83-101.
  • Zillien, Nicole (2013): Laien als Experten – Ungleichheiten des Wissens von reproduktionsmedizinischer Profession und Patientenschaft. In: Berli, Oliver/ Endreß, Martin (Hg.): Wissen und soziale Ungleichheit. Weinheim: Juventa.
  • Zillien, Nicole/ Marr, Mirko (2013): The Digital Divide in Europe. In: Ragnedda, Massimo/ Muschert, Glenn (Hg.): The Digital Divide. The Internet and Social Inequality in International Perspective. Routledge Advances in Sociology Series. London: Routledge.
  • Marr, Mirko/ Zillien, Nicole (2013): Cyfrowy podział społeczeństwa. In: Fel, Stanislaw: Gospodarka społecznie zakorzeniona. Wybrane problemy z socjologii gospodarki. Lublin, S. 115-144 (poln. Übersetzung von „Digitale Spaltung“).
  • Zillien, Nicole (2013): Wissenskluftforschung. In: Schweiger, Wolfgang/ Fahr, Andreas (Hg.): Handbuch Medienwirkungsforschung. Wiesbaden: Springer VS.
  • Zillien, Nicole (2013): Internet verstärkt soziale Spaltung. In: Deutschlandradio (Hg.): Der Ort des Politischen. Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung Eine Debatte des Deutschlandfunk im 50. Jahr seines Bestehens. Berlin: Vistas, S. 120-124.
  • Zillien, Nicole/ Haake, Gianna/ Fröhlich, Gerrit (2012): Patientenaustausch im Internet – Von der Prosumtion zur Produtzung. In: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Transnationale Vergesellschaftungen. Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt 2010. Wiesbaden VS.
  • Marr, Mirko/ Zillien, Nicole (2010): Digitale Spaltung. In: Schweiger, Wolfgang/ Beck, Klaus (Hrsg.): Handbuch Onlinekommunikation. Wiesbaden: VS Verlag, S.257-282. 
  • Zillien, Nicole (2010): Soziale Ungleichheit und Digital Divide. In: Theunert, Helga (Hrsg.): Medien. Bildung. Soziale Ungleichheit. Differenzen und Ressourcen im Mediengebrauch Jugendlicher. München: kopaed, S. 65-79.
  • Zillien, Nicole (2009): Ursachen der Internet-Nichtnutzung. In Harald Gapski (Hrsg.): Jenseits der digitalen Spaltung. Gründe und Motive zur Nichtnutzung von Computer und Internet. Schriftenreihe Medienkompetenz des Landes Nordrhein-Westfalen, Band 8. Düsseldorf/ München 2009, S. 35-47.  
  • Zillien, Nicole/ Lenz, Thomas (2008): Medien und Gesellschaft. In: Willems, Herbert (Hg.): Lehr(er)buch Soziologie. Für die pädagogischen und soziologischen Studiengänge. Band 2. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 435-454. [Abstract]
  • Zillien, Nicole (2008): Internet, Macht, Gesundheit. Zum Wandel des Arzt-Patienten-Gesprächs. In: Jäckel, Michael/ Mai, Manfred (Hrsg.): Medienmacht und Gesellschaft. Zum Wandel öffentlicher Kommunikation: Campus Verlag, S.265-284.
  • Zillien, Nicole/ Lenz, Thomas (2008): Die Nutzung von Gesundheitsinformationen in computerbasierten Netzwerken. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Die Natur der Gesellschaft, Verhandlungen des 33. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kassel, Frankfurt: Campus Verlag (CD).  
  • Zillien, Nicole/ Jäckel, Michael (2008): Distinguierte „Allesfresser“ – Statusdifferenzen der Internet­nutzung. In: Raabe, Johannes/ Theis-Berglmair, Anna-Maria/ Stöber, Rudolf/ Wied, Kristina (Hg.): Medien und Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Konstanz: UVK-Verlag, S. 227-237.  
  • Zillien, Nicole/ Lenz, Thomas (2007): Gesundheitsinformationen im Internet. Empirische Befunde zur gesundheitlichen Internetnutzung. In: Stegbauer, Christian/ Jäckel, Michael (Hg.): Social Software. Formen der Kooperation in computerbasierten Netzwerken. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 155-174. [Einleitung]  
  • Zillien, Nicole/ Lenz, Thomas (2007): Visualisierte Wissenschaft. In: Mitterbauer, Helga/ Tragatschnig, Ulrich (Hg.): Kulturwissenschaftliches Jahrbuch Moderne, 2. Jahrgang (Themenschwerpunkt: Iconic Turn?). Innsbruck: Studienverlag, S.141-155. [Einleitung]  
  • Zillien, Nicole (2006): „Nächste Folie bitte!“ Der Einsatz von Präsentationsprogrammen zur Wissensvermittlung und Wissensbewahrung. In: Swertz, Christian/ Ohly, Peter/ Sieglerschmidt, Jörn (Hg.): Wissensorganisation und Verantwortung. Würzburg: Ergon Verlag, S. 159-168. [Einleitung]  
  • Zillien, Nicole (2005): Der Diskurs um den Einsatz von Präsentationstechnologien. Eine strukturierungstheoretische Analyse. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hg.): Soziale Ungleichheit – Kulturelle Unterschiede. Frankfurt: Campus Verlag (CD).  
  • Lenz, Thomas/ Zillien, Nicole (2005): Medien und soziale Ungleichheit. In: Jäckel, Michael (Hg.): Mediensoziologie. Grundfragen und Forschungsfelder. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 237-252. [Einleitung]  
  • Zillien, Nicole (2005): „PowerPoint makes you dumb”. Ein Klärungsversuch mit Hilfe der Theorie der Strukturierung. In: Jäckel, Michael/ Mai, Manfred (Hrsg.): Online-Vergesellschaftung. Mediensoziologische Perspektiven auf neue Kommunikationstechnologien. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 155-174. [Einleitung]  
  • Jäckel, Michael/ Zillien, Nicole (2004): Wie sag ich´s meinem Chef? Computervermittelte Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Führungskräften. In: Jäckel, Michael/ Weiber, Rolf (Hg.): Arbeit im E-Business. Auswirkungen neuer Informationstechnologien auf Kommunikations-, Arbeits- und Geschäftsprozesse. München: Vahlen, S. 119-159. 

Rezensionen

  • Zillien, Nicole: Rezension: Scherfer/Volpers (2014): Methoden der Webwissenschaft (Teil 1). In: Publizistik.
  • Zillien, Nicole (2013): Rezension: Christian Stegbauer (Hg.) (2012): Ungleichheit. Medien- und kommunikationssoziologische Perspektiven. In: Medien und Kommuni­kationswissenschaft 2/2013, S. 272-273.
  • Zillien, Nicole (2012): Rezension: Eva Baumann: Die Symptomatik des Medienhandelns. In: rezensionen:kommunikation:medien, http://www.rkm-journal.de/archives/8899
  • Zillien, Nicole (2011): Rezension: Kornelia Hahn: Ent-fernte Kommunikation. Zur Soziologie fortgeschrittener Medienkulturen. In: Soziologische Revue 01/2011, S.101-103.
  • Zillien, Nicole (2010): Rezension: Jan Schmidt: Das neue Netz. Merkmale, Praktiken und Folgen des Web 2.0. In: MEDIEN­wis­senschaft, 02/2010, S. 61-62.  
  • Zillien, Nicole (2009): Rezension: Ulrike Wagner (Hg.): Medienhandeln in Hauptschulmilieus. Mediale Interaktion und Produktion als Bildungsressource.  In: MEDIENwissenschaft, 03/2009, S. 352-353. 
  • Zillien, Nicole (2007): Rezension: Wolfgang Schweiger: Theorien der Mediennutzung. In: MEDIEN­wis­senschaft, 03/2007, S.301-303.  
  • Zillien, Nicole (2007): Rezension: Winfred Kaminski, Martin Lorber (Hg.): Clash of Realities. Computerspiele und soziale Wirklichkeit. In: MEDIENwissenschaft, 02/2007, S. 235-237.  
  • Zillien, Nicole (2007): Rezension: Tilo Hartmann: Die Selektion unterhaltsamer Medienangebote am Beispiel von Computerspielen: Struktur und Ursachen. In: MEDIENwissenschaft, 02/2007, S. 233.
  • Zillien, Nicole (2007): Rezension: Andreas Ziemann: Soziologie der Medien. In: Medien und Kommunikationswissenschaft 55, 01/2007, S. 114-115.

Sonstige Publikationen

  • Zillien, Nicole/ Lenz, Thomas (2014): Das Wissen im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. In: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte 2014, S. 28-30
  • Zillien, Nicole (2013): Digitale Spaltung – Reproduktion sozialer Ungleichheiten im Internet. In: Netzdebatte.bpd.de [Link]  
  • Zillien, Nicole (2012):Das Wissen und das Netz - Beitrag auf Diskurs@Deutschlandfunk - Das Debattenportal, 12.04.2012
  • Gesundheit im Netz – vom informierten Patienten, digitaler Ungleichheit und Cyberhypochondrie. Impulse. Newsletter zur Gesundheitsförderung 69 (4), S. 3-4.
  • Zillien, Nicole: Ergebnisse der 16vor-Leserumfrage: Männlich, Mitte 30 und treu 
  • Zillien, Nicole (2006):Zu kurz gesprungen. Zur digitalen Kluft in Deutschland - Beitrag auf telepolis, 04.12.2006 [Link]  
  • Lenz, Thomas/ Zillien, Nicole (2013): Attraktive Gebrauchtbücher. Börsenblatt des deutschen Buchhandels 2006, 173. Jahrgang, Heft 14, S. 18
  • Zillien, Nicole (2004): M@ilensteine. Die Regelung der elektronischen Kommunikation in Organisationen. Trier, 2004 
  • Rövekamp, Christoph/ Zillien, Nicole/ Zühlke, Stefan (2004): Den Menschen mitnehmen. Gestaltung von Geschäftsprozessen, Arbeitsvorgängen und Kommunikation im E-Business. In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hg.): Arbeit im E-Business. Berlin 2004, S. 21-26

Projekte

  • Digitale Selbstvermessung. Eine empirische Analyse der reflexiven Selbstverwissenschaftlichung - Deutsche Forschungsgemeinschaft.
  • Gesundheitliche Selbstvermessung - Nikolaus-Koch-Stiftung, Anschubfinanzierung
  • Patientenerfahrungen im Internet - Forschungsfonds der Universität Trier
  • Wissenschaftsvermittlung in Internetforen zur Reproduktionsmedizin [Kurzfassung], DFG-Projekt im Schwerpunktprogramm "Wissenschaft und Öffentlichkeit" [SPP 1409] , weitere Informationen unter: http://www.intro.uni-trier.de/  
  • Die Internetnutzung von Hebammen und werdenden Eltern - Befragung des Hebammen-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V.  (gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen Rheinland-Pfalz)
  • Gesundheitliche Internetnutzung (gefördert durch den Forschungsfonds der Universität Trier)
  • Die digitale regionale Spaltung (gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung)
  • Erfahrungen der KMU betreffend den Übergang zum Euro (Durchführung einer europaweiten Befragung kleiner und mittlerer Unternehmen zu den Strategien und Problemen der Euro-Einführung im Auftrag der Europäischen Kommission)
  • SPIRIT- Strategien und Potenziale einer intelligenten und richtungsweisenden Integration neuer Technologien in Unternehmen. Empirische Studie in deutschen und us-amerikanischen Unternehmen - Arbeitsfeld Kommunikationsprozesse (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung)

Vorträge auf wissenschaftlichen Fachtagungen

  • "Der eine sagt so, der andere sagt so, so ist es eben" - Zur Fragilität und Konflikthaftigkeit des Expertenwissens, 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie, Universität Koblenz-Landau, 8-10.10.2015
  • „Nur eine Mutter weiß allein…“ Zur Herstellung von Mutterschaft in der Geburtsvorbereitung. Rätsel Retraditionalisierung – Zur Persistenz familialer Arbeitsteilung & der Naturalisierung von Mutterschaft. Tagung an der Universität Trier (gemeinsam mit Marion Müller)
  • Zahlenkörper. Eine soziologische Verortung der digitalen Selbstvermessung. Institutskolloquium der Universität Luzern, 24.11.15, Luzern.
  • Digitale Selbstvermessung und Prävention. Selbstverantwortung von Patienten in der Gesundheitsvorsorge. 9. ZFG-Symposium, 05.11.2015, Trier.
  • Empowerment through Patients Experiences Online – ECREA's 5th European Communication Conference, Lissabon, 14.11.2014.
  • Reflexive Selbstverwissenschaftlichung. Quantifizierung, Objektivierung und Expertisierung im Zuge der digitalen Selbstvermessung – 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Trier, 09.10.2014 (gemeinsam mit Gerrit Fröhlich)
  • "I've been experimenting with myself lately" - Empirische Befunde zur digitalen Selbstvermessung" - Sich selber vermessen. Tagung Self-Tracking in Sport und Alltag. Universität Frankfurt, 27./28.06.2014 (gemeinsam mit Gerrit Fröhlich).
  • Kollektive Selbstvermessung - Empirische Befunde zur Quantifizierung und Aggregation von Körperdaten. Tagung Making data count. Quantifizierung und Kollektivierung im Internet. UNiversität Bielefeld, 07./08.02.2014 (gemeinsam mit Gerrit Fröhlich).
  • Vernetzte Selbstvermessung - Empirische Befunde zum Thema Quantified Self. Beitrag auf der gemeinsamen Tagung der DGS-Sektionen Netzwerkforschung und Medien- und Kommunikationssoziologie sowie der DGS-Fachgruppe Mediensoziologie, 20.09.13, Trier (gemeinsam mit Gerrit Fröhlich).
  • Internetnutzung von Kinderwunschpatienten. Beitrag im Workshop "Kinderwunschbehandlung" auf der 27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie, 18.09.13, Marburg.
  • Experten in der Krise – Zum Verhältnis von Wissensungleichheiten und Vertrauen – Plenumsbeitrag beim Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie „Ungleichheit und Integration in der Krise“, 28.06.2013, Bern
  • Gesundheitsbezogene Internetforen im Patientenalltag – Vortrag auf der 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft: „Von der Gutenberg-Galaxis zur Google-Galaxis. Alte und neue Grenzvermessungen nach 50 Jahren DGPuK“, 13.05.2013, Mainz.
  • Abschlussdiskussion der Konferenz „Zeitgeschichte der Informationsgesellschaft“: Schöne Neue Computerwelt – Die Informationsgesellschaft als Forschungsfeld der Zeitgeschichte. Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam,11. bis 13. Oktober 2012 [Programm]
  • Scientific knowledge exchange in fertility forums.  A Decade in Internet Time: Symposium on the Dynamics of the Internet and Society. 21 - 24.09.2011, Social Sciences Manor Road Building, University of Oxford [link](zusammen mit Gianna Haake). 
  • Studie INTRO - Wissenschaftsvermittlung in Internetforen zur Reproduktionsmedizin. 23. BKiD-Tagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderwunschberatung, 16.09.2011, Frankfurt.
  •  Patients’ Experiences and Scientific Knowledge Exchange in Fertility Forums. DFG‐NSF Conference - Public Understanding and Public Engagement with Science. June 28 ‐ July 1, 2011 , German House, New York City. (zusammen mit Gianna Haake). 
  • Wissenschaftsvermittlung in Internetforen zur Reproduktionsmedizin - Vortrag auf der Tagung ReproSoz-Reproduktionsmedizin aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, 03.12.2010, Trier (zusammen mit Gianna Haake). 
  • Informationsproduktion und -konsumtion online. Wissensaustausch in Kinderwunschforen – 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Frankfurt, 11.-15.10.2010 (zusammen mit Gerrit Fröhlich).
  • Wissenschaftsvermittlung in Internetforen zur Reproduktionsmedizin: Die Wissensbörse der Laien – 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Leipzig, 15.-17.09.2010 (zusammen mit Gianna Haake).
  • „Dann redet der eine so, der andere so!" Zum Verständnis fragiler und konfligierender Evidenz in Internetforen zur Reproduktionsmedizin – 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26.-30.09.2010 (zusammen mit Gianna Haake).
  • Intro - Internet Use of Infertile Couples" – Vortrag auf der Konferenz der International Sociological Association (ISA) "Sociology on the move", 11-17.07.2010, Göteborg (zusammen mit Gianna Haake).
  • Internetforen zur Reproduktionsmedizin. Umgang mit Wissenschaft online." Vortrag auf der 55. Jahrestagung
    der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft: "Medieninnovationen", 12-14.05.2010, Ilmenau (zusammen mit Gianna Haake) 
  • Science and the general public - Intro: Scientific knowledge exchange in fertility forums. Vortrag auf der Tagung “1st German DFG Reproductive Science Network Meeting“, 24.04.2010, Gießen (zusammen mit Gianna Haake).
  • Wissenschaftliches Wissen online - Zum Informationsverhalten von Kinderwunschpaaren. Vortrag  auf der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft, 27.03.2010, Luzern (zusammen mit Gianna Haake).
  • Informationsverhalten und Betroffenheit - Reproduktionsmedizin im Internet. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie (DGS) und der Fachgruppe Soziologie der Medienkommunikation (DGPUK), 19.03.2010, Frankfurt (zusammen mit Gianna Haake).
  • Workshop "Digital Media Use by youth", 26.-28.03.08., Budapest.
  • Digitale Spielregeln - E-Mail-Nutzung im Arbeitsalltag. Vortrag beim BPW Club Frankfurt am Main, 05.03.08, Frankfurt.
  • Die (Wieder-)Entdeckung der Medien – Affordanzkonzept und Strukturierungstheorie in der Medienforschung. Vortrag auf der 5. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie („Medienpsychologische Forschung in der Wissensgesellschaft“), 07.09.2007, Dresden.
  • Digital Inequalities - Not just a Passing Phenomenon. Vortrag auf der Jahrestagung der “International Communication Association“, 25.05.07, San Francisco.
  • Distinguierte Allesfresser – Statusdifferenzen der Internetnutzung. Vortrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, 18.05.07, Bamberg.
  • Digitale Ungleichheit. Vortrag im Rahmen der Workshop-Reihe "Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (Projektträger des BMBF), 31. Oktober 2006, Trier
  • Der Austausch von Gesundheitsinformationen in computerbasierten Netzwerken. Vortrag (zusammen mit Thomas Lenz) beim 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Rahmen der Veranstaltung „Formen der Kooperation in computerbasierten Netzwerken - Herausforderungen für die mediensoziologische Forschung“ der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie, 12.10.2006, Kassel
  • "Orte und Innovationen – Stadt-Land-Unterschiede der Internetnutzung". Vortrag (zusammen mit Michael Jäckel) auf der Tagung „Die Informationsgesellschaft als Illusion und Versprechen“ der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 27.-28.04.06, Düsseldorf.
  • "Stadt-Land-Unterschiede der Internetnutzung". Projektpräsentation auf der Tagung "Grenzenlose Cyberwelt? Digitale Ungleichheit und neue Bildungszugänge für Jugendliche", 09.-11.02.2006, Bielefeld.
  • "Die regionale digitale Spaltung". Vortrag auf der Tagung Innovationen und Reproduktionen in Kulturen und Gesellschaften (IRICS), 9. bis 11.12.05, Wien.
  • "PowerPoint - Die Technisierung der Wissensvermittlung". Vortrag auf dem Kongress Kulturwissenschaftliche Technikforschung, 25.-27.11.05, Hamburg.
  • "'Großartiges Werkzeug' oder 'technologisches Kokain'? Der Diskurs zur Nutzung von Präsentationstechnologien". Vortrag im Kolloquium des Fachgebietes Allgemeine Soziologie der TU Berlin (Prof. Dr. Hubert Knoblauch), 11.05.2005, Berlin.
  • "Der Einsatz von Präsentationsprogrammen zur Wissensvermittlung und Wissensbewahrung". Vortrag auf der 9. Tagung der Deutschen ISKO (International Society of Knowledge Organization): Wissensorganisation und gesellschaftliche Verantwortung. Informationstheoretische, ökonomische und ethische Aspekte, 07.11.2004, Duisburg
  • „PowerPoint makes you dumb“. Ein Klärungsversuch mit Hilfe der Theorie der Strukturierung. Vortrag beim 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie im Rahmen der Veranstaltung „Neue Kommunikationstechnologien und Prozesse der Vergesellschaftung“ der Sektion Medien- und Kommunikationssoziologie, 05.10.2004, München
  • “Hi Boss" - equalizing and hierarchy-strengthening effects of e-mail usage in enterprises”. Vortrag (zusammen mit Thomas Lenz) im Rahmen der 6. Internationalen Konferenz GOR 04, 30.03.2004, Universität Duisburg-Essen
  • "Wer die Regeln macht, gewinnt das Spiel. Zu den Auswirkungen der E-Mail-Kommunikation". Vortrag im Rahmen des 8. Workshop der DGPuK-Fachgruppe "Computervermittelte Kommunikation" 2004: Aktuelle Problemfelder und Studien. 27.02.2004, Erich-Brost-Institut, Dortmund 

Gutachtertätigkeiten

  • American Sociological Review
  • Communications: The European Journal of Communication Research
  • Czech Sociological Review
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Fritz Thyssen Stiftung
  • Human Studies
  • Information, Communication & Society
  • International Journal of Internet Science
  • Medien und Kommunikationswissenschaft
  • Mobile Media & Communication
  • New Media & Society
  • Poetics: Journal of Empirical Research on Culture, the Media and the Arts
  • Sport und Gesellschaft
  • Sociological Forum
  • Studies in Communication/ Media
  • The Information Society
  • Zeitschrift für Soziologie

Sonstiges

  • Förderpreis 2007 für den wissenschaftlichen Nachwuchs durch den Freundeskreis Trierer Universität e.V.
  • Interview in der Radiosendung "Silver Surfer - Generationskonflikte im Internet", 26.01.2013, hr2 - Funkkolleg: Medien: Folge (10) [Link zur Sendung]
  • Interview in der Radiosendung "Der vermessene Mensch", 12.12.2012, DRS 2 - Kulturradio von Schweizer Radio und Fernsehen [Link zur Sendung]
  • Interview in der Radiosendung "Quantified Self: Körperliche Buchführung", 02.11.2012, DRS 2 - Kulturradio von Schweizer Radio und Fernsehen [Link zur Sendung]
  • Radiointerview Bayerischer Rundfunk [Link zur Sendung]