Kant-Forschungsstelle


Die Kant-Forschungsstelle ist der institutionelle Ausdruck des Forschungsschwerpunkts, den  Prof. Dr. Bernd Dörflinger und seine Mitarbeiter an der Universität Trier entwickeln und ausbauen. Nicht zuletzt aufgrund der Funktion des Leiters der Forschungsstelle als Mitherausgeber der renommierten philosophischen Zeitschrift "Kant-Studien" und einer der Philosophie Kants gewidmeten Buchreihe ist die Forschungsstelle eines der Zentren der international vernetzten Kant-Forschung.

Die Wahl des Forschungsschwerpunkts beruht auf der Überzeugung, dass das Kantische Projekt der Aufklärung, d.i. das Projekt des Selbstdenkens und der Überwindung selbstverschuldeter Unmündigkeit, keiner abgeschlossenen Geschichtsperiode angehört, sondern von aktueller und zukunftsbezogener Bedeutung ist. Das gegenüber Fremdbestimmung und äußerlicher Autorität emanzipatorische Kantische Paradigma einer über sich selbst, d.h. über ihre Möglichkeiten und Grenzen erkenntniskritisch reflektierenden theoretischen Vernunft und einer autonom sich selbst bestimmenden praktischen Vernunft ist nach wie vor wirkmächtig, mindestens diskussionswürdig und vielleicht sogar wahr. Neben der historischen und der rezeptionsgeschichtlichen Erforschung der Philosophie Kants liegt ein Hauptakzent also auf ihrer systematischen Untersuchung, d.h. auf einer Forschung, die nicht bei Sinnexplikationen stehen bleibt, sondern die Wahrheitsfrage stellt.

 

Termine

Termine

    Telefonzentrale
    0049 (0)651 / 201 - 0

    Postanschrift
    Universität Trier | D-54286 Trier

    Besucheranschrift / Anfahrt
    Campus I / Campus II

    Informationen für Medien
    Pressestelle