Universität Trier  >  ...  > Profil  >  Personal  >  Dr. Masthoff

Dr. Herbert Masthoff

Dr. Herbert R. Masthoff

Raum B 301

Sprechstunde: Mo 12-13 Uhr (bitte vorher anmelden)

 

Tel.: 0651-201-2274
Fax: 0651-201-3940
e-mail: masthoffuni-trierde

 

 

 

 

 

 

Curriculum Vitae


Akad. Grade:

   
• Dr. phil., Universität Trier 1984
• M.A., Universität Trier 1980
 


Forschungsschwerpunkte

Allgemeine und Angewandte Phonetik, Forensische Phonetik, Stimm- und Sprechstörungen, Stimmqualität, Akustische Mustererkennung
 


Akademischer und beruflicher Werdegang

• Akad. Oberrat, Universität Trier 1992 - heute
• Kommissarische Vertretung einer Professur für Phonetik 1991, Universität Trier
• Wiss. Mitarbeiter, Universität Trier 1988-1991
• Lehrbeauftragter, University of Maryland 1980-1988
• Mitglied im Fachbereichsrat, Universität Trier 1997-1999
• Mitglied, Professional Conduct Committee IAFP, 1999- heute
• Geschäftsführer, SST Signal Identification GmbH

Mitgliedschaft in Berufsvereinigungen

• American Academy of Forensic Sciences (Fellow)
• International Association of Forensic Phonetics (Mitglied)
• International Society of Phonetic Sciences (Fellow)
• International Phonetic Association (Mitglied)
• Gesellschaft für Angewandte Linguistik (Mitglied)

Auszeichnungen

• Fellow: AAFS 1997
• Fellow: ISPhS 1982
• Förderpreis des Freundeskreises Universität Trier 1984

Wichtigste Veröffentlichungen

Masthoff, H.: Die Perzeption segmentierter Vokale der Dauer > und < als einer Periode. In: Köster, J.-P. (ed.): Hamburger Phonetische Beiträge 25 , 1978, pp. 295-308.

Masthoff, H.: Some Physiological Interpretations of the Perception of Vowel Duration Above and Below the One-Period Boundary. In: Hollien, H./P. Hollien (eds.): Current Issues in Linguistic Theory 9, 1979, pp. 707-712.

Masthoff, H.: Die Perzeption verrauschter Silben und ihre Bedeutung für den Ausspracheunterricht. Revue de Phonétique Appliquée 54, 1980, pp. 121-131.

Köster, J.-P./M. Klaes/H. Masthoff: Intelligibilité des mots chuchotés. Textes des Exposés des XIèmes Journées d'Etude sur la Parole (Groupement des Acousticiens de Langue Française), Strasbourg 1980, pp. 206-207.

Masthoff, H. : Thermologische Messungen der Sprachlautartikulation. Fortschritte der Akustik - DAGA 1982, pp. 1005-1008.

Masthoff, H.: Automatische Spracherkennung. Linguistic Agency University of Trier, Series B, 111, 1984, pp. 1-18.

Masthoff, H.: Sprechererkennung und ein ökonomisches Verfahren zur automatischen Verifizierung kooperativer Sprecher. Hamburg 1985.

Masthoff, H.: Aktuelle Grenzen der Automatischen Sprechererkennung in der Forensik. In: Köster, J.-P. (ed.): Neue Tendenzen in der Angewandten Phonetik I, 1985, pp. 95-104.

Masthoff, H.: Zur Validität der automatischen Sprechererkennung in der forensischen Anwendung. In: Kühlwein, W. (ed.): Forum Angewandte Linguistik 9, 1986, pp. 119-120.

Masthoff, H./J.-P. Köster: Ein akustisches Verfahren zur Raum- und Systemüberwachung. Fortschritte der Akustik – DAGA 1986, pp. 705-708.

Masthoff, H.: Automatische Sprecherverifizierung bei Telefonübertragung. In: Weiss, R. (ed.): Beiträge zur Phonetik und Linguistik 52, 1987, pp. 223-234.

Köster, J.-P./Masthoff, H.: Ein ökonomisches Verfahren zur Erkennung verbaler Steuerbefehle. In: Borowsky, V./Köster, J.-P. (eds.): Neue Tendenzen in der Angewandten Phonetik II, 1987, pp. 117-128.

Masthoff, H.: Speaker-Dependent Features in Voiceless Fricative Speech Sounds. Proceedings of the 44th Annual Meeting of the American Academy of Forensic Sciences, New Orleans 1992, p. 116.

Masthoff, H./Köster, J.-P.: Automatische und halbautomatische Erkennung von Sprechern an Hand ihrer Stimme. In: Nixdorff, K. (ed.): Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik. Hamburg 1992. pp. 135-146.

Köster, J.-P./Masthoff, H.: Sprecherverifizierung mit VOICE BOLT. Fortschritte der Akustik - DAGA 1993, pp. 1024-1027.

Masthoff, H./H. Künzel/J.-P. Köster: Is there a Relation between Speech Tempo and Voice Fundamental Frequency?. Proceedings of the 45th Annual Meeting of the American Academy of Forensic Sciences, Boston 1993. p. 17.

Masthoff, H./P. Bourassin/J.-P. Köster: Results from an Experiment on the Acoustic Signature of Firearms. Proceedings of the 46th Annual Meeting of the American Academy of Forensic Sciences, San Antonio 1994, pp. 117-118.

Köster, J.-P./H. Masthoff: Ein Verfahren zur akustischen Gütekontrolle an Keramikprodukten. Fortschritte der Akustik - DAGA 1994, pp. 749-752.

Masthoff, H./J.-P. Köster: Auswertung des Mündungsknalls zur Identifikation von Faustfeuerwaffen. In: Nixdorff, K. (ed.): Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik. Hamburg 1994. pp. 292-302.

Masthoff, H./J.-P. Köster: Identifikation von Sprechern bei Flüsterstimme. In: Nixdorff, K. (ed.): Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik. Hamburg 1994. pp. 270-277.

Classen, W./H. Masthoff : Sprachäußerungen schizophrener Patienten in phonetisch-akustischer Analyse. Fortschritte der Neurologie, Psychiatrie 62, 1994, p. 113.

Künzel, H./H. Masthoff/J.-P. Köster: The Relation between Speech Tempo, Loudness
and Fundamental Frequency. Science & Justice 35, 1995, pp. 291-295.

Masthoff, H.: Stimmverstellung durch Simulation von Streß. In: Nixdorff, K.: Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik. Hamburg 1996. pp. 59-67.

Masthoff, H.: Determination of Firearms Firing Sequence in a Simulated Crime Scene. Proceedings of the 48th Annual Meeting of the American Academy of Forensic Sciences, Nashville 1996, pp. 86-87.

Masthoff, H.: A Report on a Voice Disguise Experiment. Forensic Linguistics 3, 1996, pp. 160-167.

Masthoff, H./T. Roth: Untersuchungen zur Stimmermüdung mittels Hochgeschwindigkeitskinematographie. In: Gross, M.: Aktuelle phoniatrisch-pädaudiologische Aspekte 1998/99, Band 6. Heidelberg 1999, pp. 18-21.

Masthoff, H.: Die Auswirkung von Stimmverstellung auf ausgewählte phonetische Merkmale. In: Nolte, B. (ed.): Anwendungen der Akustik in der Wehrtechnik. Hamburg 2000, pp. 58-66.

Braun, A./H. Masthoff (ed.): Phonetics and its applications. Festschrift for Jens-Peter Köster on the occasion of his 60th birthday. Stuttgart: Steiner 2002.