Prof. Dr. Michael Jäckel

Professur für Soziologie

(zurzeit beurlaubt)

Fachbereich IV der Universität Trier
Universitätsring 15, 54296 Trier

Tel./Fax: +49 651 201-4241/4297
eMail: jaeckeluni-trierde

Biographische Angaben
geb. am 26.09.1959, Oberwesel

Wissenschaftlicher Werdegang

  • <B>1984:</B> Magister Artium (M.A.) in Soziologie, Universität Mainz
  • <B>1984-1987:</B> Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Wissenschaftlichen Begleitkommission zum Versuch mit Breitbandkabel in der Region Ludwigshafen/Vorderpfalz
  • <B>1987-1991:</B> Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Mainz
  • <B>1990:</B> Promotion zum Dr. phil. in Soziologie (Titel: Kabelfernsehen in Deutschland)
  • <B>1991-1996:</B> Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Universität Mainz
  • <B>1996-2001:</B> Professur für Soziologie, Universität Trier (C3)
  • <B>2001:</B> Ruf an die Universität Erfurt (C4-Professur für Kommunikationswissenschaft)
  • <B>2001-2002:</B> Lehrveranstaltungen an der Universität Erfurt
  • <B>Seit 2002:</B> C4-Professur in Soziologie an der Universität Trier
  • <B>Seit 2011:</B> Präsident der Universität Trier

Forschungsprojekte (im Zusammenhang mit dem Schwerpunkt)

  • <B>2001-2004 :</B> Wissenschaftlicher Leiter des Drittmittelprojekts ‚Elektronische Kommunikation und Arbeitsorganisation.' [Förderung durch die Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation und die Nikolaus Koch-Stiftung, Trier]
  • <B>2001-2004 :</B> Leiter des Forschungsprojekts SPIRIT, (Strategien und Potenziale einer intelligenten und richtungsweisenden Integration neuer Technologien für Organisationen), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Schwerpunktprogramms "Arbeit im E-Business", [mit Univ.-Prof. Dr. Rolf Weiber, Universität Trier]
  • <B>2004 :</B> Leiter des Projekts "Die regionale digitale Spaltung in Deutschland". [Förderung durch die Hans Böckler-Stiftung]
  • <B>Seit 2005 :</B> Wissenschaftlicher Leiter des Projekts "Digitale Lernumgebung Hochschule" an der Universität Trier, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (Laufzeit: drei Jahre)

Vorträge (im Zusammenhang mit dem Schwerpunkt)

  • <B>05. April 2002 :</B> Sesshafte Nomaden in elektronischen Hütten. Arbeitsorganisation und Unternehmenskommunikation im Wandel. Vortrag im Rahmen der Tagung "Telearbeit. Die Arbeitswelt der Zukunft optimal gestalten: e-working, mobile working, virtuelle Teams", Berufsgenossenschaftliches Institut Arbeit und Gesundheit - BGAG, Dresden
  • <B>8. Oktober 2003 :</B> "To speak of organization is to speak of communication: How efficient is the digital way?" Vortrag im Rahmen der International Working Conference "Human Aspects in Production Management", Karlsruhe
  • <B>Februar 2004 : </B> "Mediennutzung im Tagesverlauf: Ausweitung des Angebots und Strukturen der Zeitverwendung." Vortrag im Rahmen der Ergebniskonferenz Zeitbudgeterhebung 2001/02 des Statistischen Bundesamts, Wiesbaden
  • <B>18. Mai 2006 :</B> "More than a frame. What does Digital Divide mean?" Vortrag auf Einladung der SPS Society, University of Cambridge, England
  • <B>29. August 2006 :</B> "About the Spirit of E-Business". Vortrag im Rahmen des Workshops "Achieving organisational Innovation through ICT", Helsinki, Finnland
  • <B>23. November 2006 :</B> "Ein Spiel zwischen Personen. Funktionen und Folgen der elektronischen Kommunikation in Unternehmen." Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Digitalisierung der Arbeitswelt", TU Berlin und Bertelsmann Stiftung, Berlin
  • <B>01. März 2007 :</B> "The Pace of Life and Media Use. Results and Limitations of Time Use Surveys". Vortrag auf Einladung des Centre of Time Use Research und des Jesus College, Universität Oxford, England

Mitgliedschaften in Gremien und wissenschaftlichen Einrichtungen

  • <B>Seit 2001 :</B> Mitglied des Direktoriums und Mitbegründer des Competence Center E-Business (ceb), Universität Trier
  • <B>2002-2004 :</B> Mitglied des Auswertungsbeirats zur Zeitbudgeterhebung 2001/2002 des Statistischen Bundesamts, Wiesbaden (Schwerpunkt: Mediennutzung und Digital Divide)
  • <B>2002-2004 :</B> Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen e.V., Mannheim, Entwurf eines Fragenkatalogs zum Thema "Digitale Ungleichheit" für den ALLBUS 2004
  • <B>Seit 2003 :</B> Sprecher der Sektion "Medien- und Kommunikationssoziologie" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • <B>2003-2011 :</B> Vizepräsident der Universität Trier
  • <B>Seit 2011 :</B> Präsident der Universität Trier
Top-Links

Campus Dialog Forschung

Campus Dialog Forschung