Neuerungen in der Schwerpunktbereichsprüfung

Ab der Prüfungskampagne H 21 (Anmeldeschluss: 01.07.2021) besteht die Schwerpunktbereichsprüfung in allen Schwerpunktbereichen, auch in den Schwerpunktbereichen 4 und 7, aus jeweils einer Klausur und einer Studienarbeit („Seminar“).

In den Terminen H 21 und F 22 (Anmeldeschluss: 10.01.2022) besteht für die Studierenden der Schwerpunkte 4 und 7 eine Wahlmöglichkeit, ob sie Klausur und Studienarbeit oder zwei Klausuren schreiben wollen.

Ab dem Termin H 22 sind es stets eine Klausur und eine Studienarbeit.

Hinweise zum Ablauf des Schwerpunktstudiums finden Sie hier

Abgabe von Anmeldeunterlagen und Prüfungsarbeiten

Wir bieten im Moment allgemein keine offenen Sprechzeiten an, kündigen Sie sich zur Abgabe oder Abholung von Unterlagen bitte vorher telefonisch (0651-201-2501) oder per E-Mail (dekanatfb5@uni-trier.de) an.

Kommen Sie - wenn möglich - persönlich vorbei, damit wir die Unterlagen auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen können.

Die Zeitpläne der Schwerpunktprüfungen und die aktuellen Anmeldeformulare finden Sie weiter unten auf der Seite.

1. Juristische Prüfung: Schwerpunktbereichsprüfung

Gemäß § 5d Abs. 2 Satz 4 DRiG und § 3 JAG RLP besteht die erste Prüfung aus einer staatlichen Pflichtfachprüfung und einer universitären Schwerpunktbereichsprüfung. Die universitäre Schwerpunktbereichsprüfung fließt zu 30 % in die Gesamt-Examensnote ein. Informationen zu den in Trier angebotenen Schwerpunktbereichen finden Sie hier.

WICHTIGE INFORMATIONEN zum Anmeldeverfahren:

Es sind zwei getrennte Formulare (s.u.) für die Anmeldung zur Schwerpunktklausur / zu den Schwerpunktklausuren und zum Schwerpunktseminar zu verwenden. Wenn beide Prüfungsteile in der selben Kampagne geschrieben werden, sind daher trotzdem beide Formulare einzureichen.

Der Anmeldeschluss zu den Prüfungskampagnen im Schwerpunktexamen ist einheitlich jährlich für die Klausur- und die Seminaranmeldung am

10. Januar (F-Termin) und am
01. Juli (H-Termin).

Es handelt sich um Ausschlussfristen, § 14 TStudPO, d.h. eine verspätete Nachmeldung ist nicht möglich.

Zur Fristwahrung reicht die Einsendung des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulars (ggf. beider Formulare!) mit Poststempel spätestens vom Tag des Fristablaufs, die Übersendung per Fax an die Nummer 0651-201-3911 oder eingescannt per E-Mail an dekanatfb5uni-trierde. Das Originalformular mit sämtlichen Anlagen ist unverzüglich beim Prüfungsamt nachzureichen (Service-Hinweis: ein Nachreichen ist bei der Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung nicht möglich). Sind die Unterlagen nicht vollständig, erfolgt keine Zulassung zur Prüfung.

SPB-StudiumInformationen und das online-Anmeldeformular zum Studium finden Sie hier.

Termine

SPB-Prüfung

(Klausur/en)

SPB-Prüfung

(Seminare)

Zeugnisse und eingereichte Unterlagen

Die zur Prüfungsanmeldung einzureichenden Unterlagen sowie die Zeugnisse werden nicht zugeschickt, sondern müssen nach Abschluss der Prüfung persönlich im Prüfungsamt (C 16) während der Sprechzeiten abgeholt werden.

Informationen darüber, welche Zeugnisse abgeholt werden können, finden Sie hier.

RechtsgrundlagenDie für die Schwerpunktbereichsprüfung relevanten Rechtsgrundlagen finden Sie hier.