Keynote: Wie geht gute Lehre in einer digital-geprägten Welt?

Ein Abbildung von der Vortragenden vierfach in verschiedenen Farbtönen

Donnerstag, 20 Juni 2024 | 16 – 17 Uhr | Online, via Zoom

Wenn über Digitalisierung im Kontext der Bildung reflektiert wird, dann steht oft der Einsatz von digitalen Werkzeugen im Fokus. Das ist sicherlich eine relevante Herausforderung. Aus pädagogischer Sicht jedoch weitaus interessanter, ist die Frage, wie sich die Lernkultur verändern muss, damit Lernende in einer
zunehmend von Digitaltechnologie und Künstlicher Intelligenz geprägten Welt gesellschaftlich handlungsfähig bleiben. Hierzu zählt insbesondere die steigende Bedeutung von Kompetenzen wie Kommunikation, Kollaboration, Kreativität und kritischem Denken, sowie von Haltungen wie Empathie, Begeisterungsfähigkeit,
Neugierde und der Freude am lebenslangen Lernen. 

In diesem Vortrag mit anschließender Diskussion wird kritisch hinterfragt, welche Aspekte der traditionellen Bildung überdacht, neu eingeführt oder anders gestaltet werden sollten und es werden Ideen für eine neu gestaltete Bildung vorgestellt. 

Leitung: Nele Hirsch (eBildungslabor)

 

Nach dem Log-In können sie auf den Zoom-Link zugreifen