Kniewaage

Ausgangsstellung: Vierfüßlerstand auf den Händen und den Knien. Die Hände befinden sich unter den Schultern und die Knie unter der Hüfte. Der Kopf bleibt in Verlängerung der Wirbelsäule. Der Blick ist auf die Hände gerichtet. (s. ABB.1)

Bewegungsausführung: Den Bauch anspannen und ein Bein nach hinten wegstrecken. Der gegenseitige Arm reicht nach vorne.(s. Abb 2) Spannung halten und dann die Seite wechseln. Arm, Rumpf und Bein bilden dabei eine Linie parallel zum Boden. Beim Strecken des Körpers ausatmen, beim Anziehen von Arm und Bein einatmen.

Beachte: Die Wirbelsäule sollte gerade bleiben, das heißt, die Brustwirbelsäule nicht nach oben krümmen und nicht in der Lendenwirbelsäule durchhängen.

Beanspruchte Muskulatur: großer Gesäßmuskel - M. glutaeus maximus
Rückenstreckmuskulatur - M. erector spinae

Abb.1

Abb. 2