Angewandte Mathematik, Statistik & Simulation


Die Nennung der einzelnen Einrichtungen erfolgt in alphabetischer Reihenfolge.


Center for Informatics Research and Technology (CIRT)

Das Center for Informatics Research and Technology (CIRT) ist die zentrale Anlaufstelle der Universität Trier für alle Forschungsprojekte und -themen im IT-Bereich.Zu den Zielen des CIRT gehört es, die Forschungsbereiche "Information & Kommunikation", "Geisteswissenschaften & Digitalisierung" und "Angewandte Mathematik" sowie "Statistik & Simulation", auszubauen. Im Rahmen unserer Kompetenzen bieten wir Auftragsforschung und –entwicklung, wissenschaftliche Analysen und Beratung, sowie Schulungen und Training an.

Weitere Informationen 


Forschungsgruppe 2559 „Sektorenübergreifendes kleinräumiges Mikrosimulationsmodell (MikroSim)“

In der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsgruppe FOR 2559 „Sektorenübergreifendes kleinräumiges Mikrosimulationsmodell“ (MikroSim) wird ein Mikrosimulationsmodell der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland auf der Ebene von Personen und Haushalten entwickelt. Dieses Projekt wird von Arbeitsgruppen an der Universität Trier und der Universität Duisburg-Essen in enger Kooperation mit dem Statistischen Bundesamt durchgeführt.

Ausgangsbasis ist ein anonymer synthetischer Datensatz aus den Vorbereitungsstudien zum Zensus 2011 (Prof. Dr. Münnich). Dieser synthetische Datensatz wird durch zahlreiche Quer- und Längsschnittdatensätze der empirischen Sozialforschung und amtlichen Statistik erweitert. Das Simulationsmodell soll verschiedene sozialpolitische und demographische Entwicklungsszenarien auf kommunaler und regionaler Ebene in ihren Konsequenzen abschätzen.

Sprecher: Prof. Dr. Ralf Münnich, Wirtschafts- und Sozialstatistik

Weitere Informationen


Forschungsgruppe Quantitative Finance and Risk Analysis

Im Verbund Quantitative Finance and Risk Analysis arbeiten Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Volkswirtschaftslehre an der Entwicklung neuer Modelle zur Darstellung und Quantifizierung von Unsicherheit und Risiko und leisten somit einen Beitrag zur Gestaltung der Finanzmärkte von morgen. Hierbei ist der sozioökonomische Hintergrund der aus verschiedenen Ländern stammenden Akteure von besonderer Relevanz.

Weitere Informationen


Graduiertenkolleg 2126  "Algorithmische Optimierung (ALOP)"

Algorithmic Optimization - Mathematische Optimierung ist in vielen Bereichen - Wirtschaft, Wissenschaft, Industrie, Politikunterstützung und Verwaltung - von hoher Relevanz. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Experten auf dem Gebiet der Algorithmischen Optimierung (ALOP) in Forschung und Entwicklung. Das Graduiertenkolleg bietet bei Doktorandenausbildung und Forschung, mit einer ganzheitlichen Sicht auf die mathematische Optimierung, ein großes Synergiepotential mit besonderem Augenmerk auf die Anwendungsgebiete large and big data und volkswirtschaftliche Gleichgewichtsmodelle.

Weitere Informationen


Research Institute for Official and Survey Statistics (RIFOSS)

Aufgabe des „Research Institute for Official and Survey Statistics“ ist die Forschung in den Bereichen Survey-Statistik (Kernthemen sind u.a. Stichproben-Designs, Schätzung mit Survey Daten und Small Area Estimation), Demographische Mikrosimulationen (Kernthemen sind u.a. dynamische Mikrosimulationen sowie Simulationen politischer Maßnahmen und ihrer Auswirkungen sowie die zugehörige Methodenforschung), Indikatoren (Kernthemen sind u.a. Evidence-based policy und Statistical literacy) und Statistische Beratung.

Gerade in den Kernthemen kooperiert das Institut eng mit der Amtlichen Statistik in Deutschland.

Weitere Informationen