Trierer Tianyuan 2018

Ein turbulentes Turnier ist zuende gegangen. Zum siebenten Mal trafen sich Kinder und Jugendliche aus der weiten Region zu spannenden 9x9-Partien. Auch viele Neulinge waren dabei. Veranstaltet wurde das Turnier vom Konfuzius Institut an der Universität Trier, das für Getränke, Snacks und schöne Preise sorgte. Eine Ausstellung von Schülerarbeiten aus dem Kinder-Chinesischkurs (von denen einige auch mitspielten) begleitete das Turnier.

Am Ende ging der Sieg in der U16 an Melvin Schäfer (Trier), in der U12 an Leon Xu (Neuss) und in der U9 an Nicolas Krüger (Mühlheim an der Ruhr). Nicolas gewann sogar das Gesamtturnier mit 6:1 Punkten – eine ganz besondere Leistung! Ebenso bemerkenswert aber, dass eine zweite U9-Spielerin, Chen Luxian im Gesamtturnier auf Platz 2 landete, nur nach SOS (=Summe der Gegnerpunkte) hinter Nicolas. Alle Ergebnisse finden sich auf der Seite des Deutschen Go Bundes www.dgob.de.

Beste Schule wurde das Angela-Merici-Gymnasium, Trier, das im Stichkampf gegen die International School on the Rhine, Neuss, mit 2-1 gewann. Im siegreichen Team: Emila Brünicke, Theresa Andre und Angelika Rieger.

Beim "Renn-Go"-Wettkampf musste sich Trilux gegen das Team "Rest der Welt" geschlagen geben. Außerdem spielten alle Eltern reihum gegen die Kinder eine Partie. 

 

Die Endrunde der Rheinland-Pfalz-Jugendmeisterschaft, die eigentlich parallel stattfinden sollte, wurde aufgrund der Erkrankung eines Teilnehmers verschoben.