FFA Chinesisch

Die Fachspezifische Fremdsprachenausbildung  (FFA)  ist eine zusätzliche studienbegleitende Zertifikatsausbildung, die Studierenden des Fachbereich IV ( Betriebswirtschaftslehre, Soziologie und Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsinformatik zur Verfügung steht. Für diese ist das eine wichtige Gelegenheit, denn auf gegenwärtigen und zukünftigen Arbeitsplätzen von  Hochschulabsolventen werden verstärkt fachspezifische Fremdsprachenkenntnisse benötigt.

Das Konfuzius-Institut wirkt bei der Organisation und Durchführung der Lehrveranstaltungen der FFA Chinesisch mit. Ziele des Programms sind:

  • Erwerb und Verstehen von Grundkenntnissen der chinesischen Sprache
  • Beherrschung der mündlichen Alltagskonversationen und häufig verwendeten Schriftzeichen (Lesen und Schreiben)
  • Aufbau interkultureller Kompetenz, besonders in der Wirtschaft
  • Vermittlung von tiefergehenden Kenntnissen über China

In der FFA Chinesisch wird eine Einführung in die chinesische Sprache angeboten und dabei grundlegende sprachliche Kompetenzen in den Bereichen Sprechen, Hören und Verstehen sowie wirtschafts-, sozial- und landeskundliche Grundkenntnisse vermittelt. Pro Semester belegen die Studierenden Veranstaltungen im Umfang von 4 SWS (bzw. optional 6 SWS). Verpflichtend sind dabei im ersten FFA-Semester ein allgemeinsprachlicher Chinesischkurs mit Wirtschaftsbezug (4 SWS) und im zweiten FFA-Semester ein kommunikationsorientierter Sprachkurs (2 SWS). Hinzu kommen im zweiten FFA-Semester wahlweise ein oder zwei Veranstaltungen von je 2 SWS, die ausgewählt werden können aus drei Veranstaltungen der Sinologie.

 

FFA im Wintersemester 2019/20

Im vergangenen Jahr fand der FFA-Kurs zweimal pro Woche am Konfuzius-Institut statt, im Sommersemester 2020 einmal pro Woche sowie ein oder zwei weitere Lehrveranstaltungen der in der Sinologie. Lehrsprache war deutsch. Als Unterrichtsmaterialien dienten Long, HSK 1, BCT 1 und 2 sowie die selbst entwickelten Handouts der Dozentin. Nach einem Jahr Unterricht bekamen die Studierenden ihr Zertifikat. Nun sind Sie bereit, die Prüfung für das Sprachniveau HSK-2 abzulegen.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, darunter dem FFA-Team, dem Lehrstuhl von Prof. Dr. Marc Oliver Rieger sowie der Sinologie der Universität Trier und nicht zuletzt bei unserer Lektorin Jialu Chen, welche den FFA Kurs 2019/20 im vergangenen Jahr erfolgreich betreut und großartige Evaluationsergebnisse erhalten hat.