Konflikte wahrnehmen, verstehen und bewältigen

Mittwoch, 09.03.2022 und Freitag,11.03.2022 | jeweils 9 - 13 Uhr | per Zoom

Dr. Nils Reschke, Bonn

Ob „nur“ die Chemie zwischen Kolleginnen nicht stimmt oder die angespannte Stellenlage diese zu Konkurrentinnen macht – Konflikte sind auch im akademischen Umfeld allgegenwärtig und strukturell bedingt auch nicht immer vermeid- und lösbar. Wer jedoch Krisenanzeichen frühzeitig erkennt und reflektiert, ist in der Lage, auch Konflikte zu entschärfen oder gar sozialverträglich zu lösen. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, die Kenntnis des eigenen Verhaltens in Konfliktsituationen und dessen Wirkung auf andere zu verstehen sowie Techniken zur Konfliktbewältigung geschickt einzusetzen.

Der Workshop führt lösungs- und praxisorientiert in Grundlagen des Konfliktmanagements ein. Kurze Trainer-Inputs ergänzen den kollegialen Erfahrungsaustausch und die Arbeit an ausgedachten, bei Bedarf auch an konkreten Konfliktfällen aus dem Arbeitskontext der Teilnehmerinnen.

Inhalte:

  • Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens
  • Risiken und Chancen von Konflikten
  • Eskalationsstufen in Konflikten
  • Konflikte konstruktiv ansprechen
  • Lösungstechniken in schwierigen Situationen

Um den Workshop zielgruppengenau konzipieren zu können, werden vorab der spezifische Bedarf und die Erwartungen der Teilnehmerinnen per Kurzfragebogen erhoben.

Zur Vorentlastung werden zudem kurze Reflexionsaufgaben angeboten, die den Einstieg in das Thema erleichtern.

Die Teilnahme setzt eine überschaubare Vorbereitungszeit von ca. 2 Zeitstunden voraus und Ihre Anwesenheit an beiden Vormittagen.

Zahl der Teilnehmenden und Teilnahmevoraussetzungen

max. 12 Teilnehmerinnen

Anmeldung

Bis zum 18.02.2022 per E-Mail an gleichstellung@uni-trier.de mit folgenden Angaben:
Name, aktueller Status (z.B. Promovendin, Postdoktorandin, (Junior)Professorin), Fachbereich, Fach

Veranstaltung im Rahmen der Reihe

Perspektiven und Praxis

Veranstaltungsformat

Workshop (per Zoom)

Veranstaltungssprache

Deutsch

Karrierephase

Promotion, Postdoc-Phase

Kompetenzfeld

Forschung, Projektmanagement und Führung

Bemerkung

Teilnahmevoraussetzung: Rechner mit dem Sie auf Zoom zugreifen können.

Zielgruppe

Promovendinnen und Postdoktorandinnen der Universität Trier

Thema

Kommunikation, Karriere und Beruf, Führung und Teamarbeit,

Verantwortliche Einrichtung

Referat für Gleichstellung