Das 'neue Normal' ist digital! – Studium vorbei? Eine digitale Arbeitswelt erwartet Sie!

Tag/Zeit: 30.06.2022 / 11 - 12.30 Uhr

Ort: Universität, P-Gebäude, Raum P12

Veranstaltungsart: Vortrag

Inhalt:

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt nachhaltig. Die Corona-Krise verstärkt indes die Auswirkungen des „Megatrends Digitalisierung“ auf die Berufswelt.  Digitalisierung betrifft inzwischen jede Berufsgruppe, egal ob ITler*innen, Geisteswissenschaftler*innen oder Jurist*innen. Digitalkenntnisse spielen bei der beruflichen Orientierung und dem Übergang vom Studium in die Arbeitswelt eine ebenso wichtige Rolle wie soziale und fachliche Kompetenzen. Insbesondere Hochschulabsolvent/Innen werden in ihrem Berufsleben mit digitalen Prozessen, Neuerungen und Trends konfrontiert werden. Doch…

- wie stark sind Ihre digitalen Kenntnisse bereits ausgeprägt?

- welche digitalen Trends gibt es in Ihrer Berufsbranche, auf die Sie sich einstellen sollten oder die gar Ihre Beschäftigungschancen nach dem Studium verbessern könnten?

- welche Entwicklungen gibt es auf dem Arbeitsmarkt und welche Qualifikationen machen Sie fit die Berufe der Zukunft?

- welchen Stellenwert hat lebenslanges Lernen im Kontext langfristiger Beschäftigungssicherung und wer begleitet Sie bei der beruflichen Orientierung?

Der Vortrag widmet sich solchen Fragestellungen und Herausforderungen. Wir präsentieren Ihnen geeignete Hilfsmittel zur beruflichen Orientierung und informieren über Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit.

Referent*innen: Dorothe Hoffmann und Nikolas Klein | Agentur für Arbeit Trier

Veranstalter: Career Service | Universität Trier

Teilnehmerzahl: -

Anmeldung: über career-serviceuni-trierde unter Angabe von Veranstaltung, Name, Telefonnummer und E-mail-Adresse (Anmeldung bis 29.06 möglich)

Kosten: keine