Professur für Digital Humanities

Die Professur für Digital Humanities der Universität Trier wurde 2012 eingerichtet und ist seit 2017 durch Christof Schöch besetzt, der das Team der Professur für Digital Humanities leitet. Die Schwerpunkte der Professur für Digital Humanities liegen im Erstellen, Anreichern, Strukturieren und Publizieren größerer Sammlungen insbesondere literarischer Texte und in der Nutzung und Entwicklung quantitativer Methoden für die Analyse solcher Textsammlungen. Dieser Teilbereich der Digital Humanities wird als Computational Literary Studies bezeichnet.

Team

Hier finden Sie die Personen, die an der Professur für Digital Humanities arbeiten und/oder in den Studiengängen des Fachs unterrichten.

Publikationen

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Publikationen von Mitgliedern des Teams der Professur für Digital Humanities.

Projekte

Laufenden und abgeschlossene Projekte im Bereich Digital Humanities mit Fokus auf Computational Literary Studies.

Promotionen

Laufende und abgeschlossene Promotionen bzw. Habilitationen unter Beteiligung der Professur für Digital Humanities.

Journal of Computational Literary Studies

Die Professur für Digital Humanities ist Mit-Herausgeber der Open-Access-Fachzeitschrift Journal of Computational Literary Studies

Studium

Informationen zu den Studiengängen im Fach Computerlinguistik und Digital Humanities, sowohl auf Bachelor-Niveau als auch auf Master-Niveau.

Community Building

Die Professur ist auf verschiedenste Arten in der Verbandsarbeit und dem Community Building tätig.

Trier Center for Digital Humanities

Die Professur kooperiert in Forschung und Lehre eng mit dem Forschungszentrum Trier Center for Digital Humanities (TCDH).