MATERIALIEN ZUR FREMDENVERKEHRSGEOGRAPHIE

 

DIE REIHE WIRD NICHT MEHR FORTGEFÜHRT

 

Sonderpreis für Restexemplare

Alle noch verfügbaren Hefte für

5,00 € pro Heft
(zzgl. 2,50 € Porto und Versand pro Lieferung)

 

 

Hrsg. † Chr. Becker, Fach Fremdenverkehrsgeographie, Universität Trier

Zu beziehen über: Nicole Franzen, Freizeit- und Tourismusgeographie, Universität Trier, Universitätsring 15, D- 54286 Trier

Mail

HeftAutorTitelJahr
19Thomas KleinDas Marktsegment der Nichtreisenden.1989
20Rudi HartmannForschungsperspektiven der nordamerikanischen Fremdenverkehrsgeographie.1989
26Martin KochDie Privatisierung kommunaler Freizeiteinrichtungen - Chancen und Probleme.1992
27Gisela Hank-HaaseDer Tagungs- und Kongreßreiseverkehr als wirtschaftlicher Faktor in deutschen Großstädten unter besonderer Berücksichtigung von Wiesbaden.1992
29Birte LindstädtKulturtourismus als Vermarktungschance für ländliche Fremdenverkehrsregionen. Ein Marketingkonzept am Fallbeispiel Ostbayern.1994
30Annette SchumannDie Grundlagen und Möglichkeiten umwelt- und sozialverträglicher Tourismusformen in Äthiopien.1994
31Martina KernAnnsätze zu einer nachhaltigen Tourismuspolitik des Bundes und der Länder.1995
32Britta KochDas Marktsegment der Alleinreisenden.1995
33Susanne HöcklinMagnet Kultur- Museumsmarketing als ein Aspekt städtischer Kulturarbeit, dargestellt am Beispiel des Römer- und Pelizaeus-Museums in Hildesheim.1996
35Bernd EisensteinVerflechtungen zwischen Fremdenverkehr und Weinbau an der Deutschen Weinstraße. Ansatzpunkte einer eigenständigen Regionalentwicklung.1996
40Anja Boss, Claudia Boss, Karin Fetzer, Ingo ThäteNachhaltiges Verkehrskonzept als Chance zur Realisierung eines Qualitätstourismus mit Zukunft - am Beispiel ausgewählter Nordseeinseln.1997
47Wiebke FlaßhoffDie Entwicklung der Fremdenverkehrsförderung im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur".1998
48Torsten WidmannBrauchtum und Tourismus: Die schwäbisch-alemannische Fastnacht in Villingen-Schwenningen. 1999
54Alexandra KernProfil und Profilierung deutscher Urlaubsregionen - unter besonderer Berücksichtigung der Mittelgebirge.2001
57Anja BrittnerZur Natürlichkeit künstlicher Ferienwelten. Eine Untersuchung zur Bedeutung, Wahrnehmung und Bewertung von ausgewählten Ferienparks in Deutschland.2002
58Bertram PostnerWirtschaftliche Entwicklung auf den Indianerreservationen im Westen Nordamerikas unter besonderer Berücksichtigung des Tourismus.2002
59Bernadette KurteDer Ökotourismus-Begriff. Seine Interpretation im internationalen Bereich.2002
60Anja MertesdorfStraußwirtschaften als touristisches Angebot.2003
61Nicole WittersheimErlebnisgastronomie in Deutschland.2004
62Daniel DemlerDer internationale Tourismus in nordmexikanischen Grenzstädten am Beispiel von Nuevo Laredo.2004
64Torsten WidmannShoppingtourismus. Wachstumsimpulse für Tourismus und Einzelhandel in Deutschland.2006
65Ulrike FergenHeilbäder und Kurorte in der Krise? Strukturwandel als Chance. Eine Untersuchung des strukturellen Wandels im deutschen Heilbäderwesen und eine Gästestrukturanalyse am Beispiel der rheinland-pfälzischen Staatsbäder.2006
66Torsten WidmannWohnmobiltourismus in Deutschland - Segmentierung von Angebots- und Nachfragestrukturen und Analyse der regionalökonomischen Effekte am Beispiel der Destination Mosel.2006

67

Laura HerlitzBarrierefreier Tourismus in Rheinland-Pfalz. Voraussetzungen und Potentiale am Beispiel der Stadt Deidesheim.2008

 

69Wioletta FrysProjektbezogene Evaluation touristischer grenzüberschreitender Kooperationen in der Region Saar-Lor-Lux-Trier/Westpfalz2010