Saskia Langer, M.A.

Lebenslauf

seit 12/2020Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Edu.GR-Projekt (Europalernen in transnationalen Bildungsräumen) und Doktorandin an der Universität Trier im Fach Geographie und ihre Didaktik
2018 - 2020Masterstudium Bildung und Erziehung: Kultur – Politik – Gesellschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Titel der Masterarbeit: Die Empirie der Kritischen Theorie. Diskrepanzen zwischen kritischer Wissenschaftstheorie und normativer Forschungspraxis.
04/2020 - 09/2020Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung für Allgemeine Pädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
10/2019 - 03/2020Tutorin: Leitung des Tutoriums „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten“ am Institut für Erziehungswissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen
Dezember 2018Honorartätigkeit: Lektorat des Bandes „Un/Zugehörigkeit“ im Rahmen der Reihe „Bildungs- und Erziehungsphilosophie“
2018 - 2020Tätigkeit in der Fachschaft Erziehungswissenschaft, studentische Ansprechpartnerin für Gleichstellung, studentische Vertretung in der Studienkommission der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen
2013 - 2018Bachelorstudium Slawische Sprachen und Literaturen und Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Titel der Bachelorarbeit: Die literarische Umsetzung des Erziehungs- und Bildungskonzepts Lev Tolstojs in seiner Volkserzählung „Wie viel Erde braucht der Mensch?“ und der Erzählung „Die Kosaken“.
Auslandsaufenthalte: Auslandssemester an der Higher School of Economics in Sankt Petersburg, Russland mit dem GoEast-Stipendium des DAAD; Zweiwöchiger Sprachkurs am Puschkin-Institut in Moskau, Russland; Vierwöchiger Sprachkurs an der Staatlichen Linguistischen Universität Minsk, Belarus; PROMOS-Stipendium des DAAD
10/2016 - 03/2018Tutorin: Leitung des Tutoriums „Einführung in die Literaturtheorie“ am Slawistik-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin

Arbeitsschwerpunkte

  • Schüler*innenperspektive
  • Theoriereflexion der Europabildung
  • Identitäts- und Zugehörigkeitskonzepte
  • transnationale Bildungsräume
  • Bildungs- und Gesellschaftstheorie
  • Inklusion/Exklusion
  • Wissenschaftsforschung

Publikationen

Vorträge

Konstruktionen von „Europa“ und ihre Reproduktion im Lehr-Lern-Kontext, präsentiert auf der GPJE-Nachwuchstagung Juni 2021, digital.