Qualifizierung zum/zur betrieblichen Ersthelfer/in (Erste Hilfe Kurs)

08. Juni oder 1. Juli 2021  von  8:30 - 16:00 Uhr, K 101 (Kapelle)

Wer einen Unfall erleidet, egal ob im privaten Umfeld oder am Arbeitsplatz, erhofft sich von seinen Mitmenschen Hilfe. Gerade in den ersten Minuten ist schnelle Hilfe gefragt, bevor dann die Profis der Rettungsdienste übernehmen. Eine schnelle Hilfe ist nur möglich, wenn sich in meinem direkten Umfeld, z.B. in den Büros auf der gleichen Etage, auch erreichbare und ausgebildete Ersthelfer/innen befinden. Dies kann aber nur dann gewährleistet werden, wenn sich möglichst viele Mitarbeiter/innen bereit erklären, sich als Ersthelfer/innen aus- und fortzubilden zu lassen.

Sie sind mit dieser Anmeldung bereit, sich der Universität Trier als ehrenamtliche/r betriebliche/r Ersthelfer/in zur Verfügung zu stellen und können das zu erlernende Wissen auch privat nutzen.

Sie werden per Urkunde zum/zur Ersthelfer/in bestellt und helfen damit auch der Universität ihre gesetzliche Pflicht zu erfüllen.

Referent:  Herr Achim Lorenz, Deutsches Rotes Kreuz

Anmeldungen sind ab sofort über PORTA Nr. 3817 (für 06.06.21) und PORTA Nr. 3820 (für 01.07.21) möglich.


Neuauflage der Fortbildungsreihe "Pflege von Angehörigen" für Beschäftigte und Studierende

Die Pflege für eine/n nahen Angehörige/n organisieren zu müssen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Selbst wenn man sich im Vorfeld bereits mit dem Thema "Pflege" auseinandergesetzt hat, kommt der tatsächliche Eintritt einer Hilfs- oder Pflegebedürftigkeit meist doch plötzlich und unerwartet. Auf der einen Seite die Sorge um den betroffenen nahestehenden Menschen und die Herausforderung, bestmögliche Pflege und Betreuung sicherzustellen oder selbst leisten zu wollen, auf der einen Seite die Frage, wie unter diesen Umständen die Berufstätigkeit kurz- aber ggf. auch über einen längeren Zeitraum überhaupt ausgeübt bzw. das Studium planmäßig fortgeführt werden kann – dieses Dilemma scheint kaum lösbar und bedeutet eine immense Belastung für die Betroffenen.

Um Beschäftigten und Studierenden für diese besondere Vereinbarkeitsherausforderung Unterstützung anzubieten, hat die Universität Trier eine Veranstaltungsreihe zur Pflege konzipiert. Die ersten drei Veranstaltungen der Reihe finden Sie nachfolgend.

Pflege von Angehörigen - "Vom Pflegeantrag zum Pflegegrad" - 1. Termin

11. Mai 2021, 10:00 - 12:00 Uhr, Zoom (PORTA-NR. 3428)

Die vom Familienbüro und der Personalentwicklung konzipierte Reihe an Vorträgen zum Thema Pflege beginntmit dem Schwerpunkt  "Vom Pflegeantrag zum Pflegegrad":

Wie verläuft das Antragsverfahren? Wann erhält man (welche) Leistungen der Pflegeversicherung? Was passiert bei der Begutachtung durch den medizinischen Dienst der Krankenversicherung? Wie kann ich mich auf die Begutachtung vorbereiten? Was kann ich tun, wenn ich mit dem Gutachten nicht einverstanden bin?

Referentin: Frau Bärbel Blesius, Pflegeberaterin, Pflegestützpunkt Hermeskeil/Kell am See

Anmeldungen sind laufend über PORTA möglich.

Pflege von Angehörigen - "Finanzierung und Leistungsansprüche“ - 2. Termin

19. Mai 2021, 10:00 - 12:00 Uhr - per Zoom (PORTA-NR. 3434)

Die vom Familienbüro und der Personalentwicklung konzipierte Reihe an Vorträgen zum Thema „Pflege von Angehörigen“ geht weiter mit dem Schwerpunkt  "Finanzierung und Leistungsansprüche – Die Leistungen der Pflegeversicherung und weitere Finanzierungsmöglichkeiten“:

1. Welche Möglichkeiten der Versorgung eines pflegebedürftigen Angehörigen gibt es, welche Angebotsformen und Dienste?
2. Wie lässt sich eine tragfähige Versorgung organisieren?
3. Wie können notwendige Hilfen mit den Leistungen der Pflegeversicherung finanziert werden?
4.  Mit welchen sonstigen finanziellen Leistungen können die Zahlungen der Pflegeversicherung kombiniert werden?

Referentin: Frau Birgit Herbst, Pflegeberaterin des Pflegestützpunktes Trier, Pi-Park

Anmeldungen sind laufend über PORTA möglich.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Bereich Personalentwicklung, Tel. -2353.


Pflege von Angehörigen - "Leistungen für pflegende Angehörige" - 3. Termin

6. Juli 2021, 10:00 - 12:00 Uhr, per Zoom (PORTA-NR. 3443)

Die vom Familienbüro und der Personalentwicklung konzipierte Reihe zum Thema Pflege bietet einen Vortrag "Leistungen für pflegende Angehörige " an.

Inhalte dieser Veranstaltung:

1. Was leistet die Pflegeversicherung an pflegende Angehörige?
2.Wann zahlt die Pflegekasse Beiträge zur Rentenversicherung und wie hoch sind diese Beiträge?
3. Wie lassen sich Pflege und Beruf vereinbaren? Wann kann ich  mich als pflegende/r Angehörige/r im Beruf freistellen lassen und unter welchen Voraussetzungen?
4. Welche Beratungsangebote gibt es, wenn ich selbst pflege?

Referentin: Frau Bärbel Blesius, Pflegeberaterin, Pflegestützpunkt Hermeskeil/Kell am See

Anmeldungen sind laufend über PORTA möglich.


Umgang mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz - 2 Informationsnachmittage für Beratende sowie Führungskräfte

Das Thema Sexuelle Belästigung im Bereich Arbeit, Ausbildung und Studium führt oftmals zu Irritation, Hilflosigkeit und Widerstand. Nur wenn wir Situationen verstehen, in denen Belästigung oder Gewalt passieren und wenn wir eine Haltung dazu entwickelt haben, können wir sinnvolle und rechtssichere Gegenstrategien entwickeln. Gerade Führungskräfte sind gefordert, Grenzüberschreitungen zu erkennen und schnell und wirksam Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Beratende Personen müssen ihre Rolle und Möglichkeiten kennen, mit dem Thema qualifiziert umzugehen.

Ziel ist, das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung für alle Mitglieder der Universität Trier zu wahren. Eine wesentliche Grundlage hierfür ist es, gut informiert zu sein und die internen Organisationsstrukturen zu kennen, die in der konkreten Situation helfen können.

In einem Workshop für Führungskräfte und einem Workshop, der sich an beratende Personen oder Institutionen an der Universität Trier richtet, referiert eine Mitarbeiterin des Frauennotrufs Trier und die Senatsbeauftragte zum Schutz vor sexueller Belästigung an der Universität Trier, Frau Jun.-Prof. Dr. Franziska Bergmann stellt sich und ihre Funktion vor.

  • per Zoom
  • 15.06.2021 von 13:00 - 16:00 Uhr (Workshop für Führungskräfte)
  • 07.07.2021 von 13:00 - 16:00 Uhr (Workshop für beratende Personen )

Referentinnen: Ruth Petri Diplom- Psychologin und Mitarbeiterin des Frauennotrufs Trier
Jun.-Prof. Dr. Franziska Bergmann , Senatsbeauftragte zum Schutz vor sexueller Belästigung an der Universität Trier

Nähere Einzelheiten und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter Porta Nr. 4055 (Workshop Führungskräfte) bzw. unter Porta Nr. 4093(Workshop für beratende Personen). .


Digital Office - auf dem Weg zum papierlosen Büro

17. und 24. Juni 2021 jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr per ZOOM

Sie erfahren, wie Sie Daten bedarfsgerecht und prozessorientiert zu Informationen verdichten und gleichzeitig Details bereithalten. Sie lernen, wie sich sicherstellen lässt, dass Sie bzw. andere eine geforderte Information schnell finden. Sie erfahren, wie sich digitales Wissen im Team einheitlich gestalten und koordinieren lässt.

Klare Strukturen in Laufwerken und Ordnern, keine Doppelablage, einheitliche Dokumentenspeicherung und Regeln für das Team, das sind die Voraussetzung für eine effiziente Ablagestruktur.

Eine ausführliche Beschreibung der Veranstaltung  und die Anmeldemöglichkeit finden Sie in PORTA Nr. 4072.

Referentin: Martina Müll-Schnurr, Nußloch