Sommerfest: Campus wird zur Bühne und Festivalmeile

Am 9. Juli wird gefeiert

Raus aus Hörsaal und Büro, rein ins Vergnügen. Studierende, Mitarbeitende und Gäste feiern am Don­ners­tag, 9. Juli, ein Sommerfest. Zwischen Studihaus, V-Gebäude und Mensa verwandelt sich der Campus in eine Festivalmeile mit Unterhaltung und internationaler Kulinarik.

Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel wird die Veranstaltung um 15 Uhr mit der designierten Trierer Weinkönigin, der BWL-Masterstudentin Sandra Roth, eröffnen. Im „Amphitheater“ zwischen dem Verwaltungsgebäude und der Mensa wird Mitarbeitenden und Studierenden die Bühne bereitet für Musik, Lesungen und Vorführungen.

Das Inter­na­tio­na­le Zentrum verleiht dem Sommerfest eine weltoffene Note. Bei „Meet the world“ kommen die Besucher in Kontakt mit vielen Kulturen, sei es in Gesprächen, Begegnungen oder mit landestypischen Spezialitäten. Für gutes Essen und kühle Getränke sorgt auch das Studierendenwerk in gewohnter Qualität.

Wer es sportlich liebt, ist beim UniSPORT mit HipHop und Shaolin KungFu an der richtigen Adresse. Geschicklichkeit und ein gutes Auge sind beim Wikingerschach gefragt, das die Evangelische Studierendengemeinde organisiert. Während sich die Eltern an Infoständen kundig machen, ein Glas Uni-Wein oder ein kühles Bier genießen, können Kinder an einer Zwergen-Rallye und einem Bienen-Parcours teilnehmen. Im „Kino-Pavillon“ laufen Filme aus und über die Universität, und der Uni-Shop bietet Kleidung und Accessoires für viele Gelegenheiten an.  

Während draußen um 19 Uhr die Stände schließen, greifen im Audimax die Musiker der Uni-Bigband „SwingUniT“ zu ihren Instrumenten und setzen mit ihrem Konzert den Schlussakkord des Sommerfestes.

Zur Sommerfest-Homepage