Media Studies at Trier University

Studying and Researching the Media Society

Mediatisation of society and everyday life is one of the central phenomena of our times. In our interdisciplinary department of Media Studies at Trier University we analyse media and communication in the public sphere from many different perspectives. In our programmes we combine approaches from mass communication studies, sociology, discourse analysis, literary and cultural studies, as well as historical perspectives, with a focus on both theory-oriented scientific reflection as well as applicability of research and media practice.

About our Course of Studies

Our bachelor’s and master’s programmes focus on media development and change in both the past and present, the analysis of media products and reception, as well as media effects on the individual or society as a whole. In addition, the bachelor’s programme features a number of practical courses introducing students to the field of work on the internet, in print, and in the broadcast sector. A key aspect of our programmes is the emphasis placed on project-based learning.

We are currently offering two academic programs. The BA program "Media-Communication-Society" and the MA program "Media Studies". Current information concerning the organization of the studies can be found in the section studies. Our programmes can be studied as either a major subject, a main subject within a two-subject study programme (2/3 share) or a minor subject within a two-subject programme (1/3 share). While in the major programme, students focus exclusively on Media Studies, it is possible to combine it as a main subject with a host of subjects from other programmes at the university.

Our graduates work in journalism, public relations, media and marketing research, media management, design, and education.

About our Research

Many research projects analyse different contemporary and historical aspects of media and communication. The key research interests of our department are:

Professor Klaus Arnold & Staff

Quality in journalism, innovations in journalism and public relations, local journalism, European media cultures, public communication in Europe, social media publics, media history.

Professor Hans-Jürgen Bucher & Staff

Media reception (including eye-tracking research), journalism, online-media, media discourse analysis, science communication, political communication.

Professor Martin Loiperdinger & Staff

Visual media and visual culture of the 19th and 20th century, especially screen history, early cinema and the art of projection; radio history; photojournalism and travel journalism; media dispositives and image studies.

Visit the section professorships to find out more about our research activities.

 


Aktuelle Mitteilungen

Workshop „Social Media Analytics: From Raw Data to Engagement Metrics“

Während eines Forschungsaufenthaltes an der Universität Trier hielt Prof. Dr. Axel Bruns von der Queensland University of Technology Brisbane am 16. Juli einen spannenden und praxisorientierten Workshop zum Thema „Social Media Analytics: From Raw Data to Engagement Metrics“.

Ziel des Workshops war es, eine Einführung in die Möglichkeiten der Analyse und Visualisierung von größeren Datenmengen sowie einen Überblick über eine Reihe von Standard-Tools zur Speicherung und Analyse von Social-Media-Daten zu geben. Die Teilnehmenden lernten das Open Source Twitter Capture and Analysis Toolkit (TCAT) zur Gewinnung von Twitterdaten über die Twitter-API sowie die High-End Analysesoftware Tableau zur Verarbeitung und Visualisierung großer Datensätze kennen. Anhand eines Beispieldatensatzes zur Twitterkommunikation über die Klimakonferenz 2015 wurde mithilfe von Analysebeispielen der praktischen Umgang mit Tableau erlernt. Dabei standen u.a. Fragestellungen wie „Welche User waren besonders aktiv und welche Hashtags besonders beliebt?“ und „Sind Kommunikationsmuster erkennbar, die auf computergenerierte Kommunikation, bspw. von Social-Bots, schließen lassen?“ im Fokus.

Axel Bruns ist Professor des Digital Media Research Centre an der Queensland University of Technology Brisbane, Australien, und leitender Forscher des ARC Centre of Excellence for Creative Industries and Innovation (CCI) sowie Präsident der Association of Internet Researchers (AoIR).
Er betreibt einen Forschungsblog: http://snurb.info/, und twittert unter: @snurb_dot_info.

Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit Dr. Christian Nuernbergk und dem Trier Center for Digital Humanities durchgeführt.

 


Online-Magazin zum 20-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums haben 14 Masterstudierende unter Leitung von Hans-Jürgen Bucher, Paul-Josef Raue und Eberhard Wolf ein Online-Magazin erstellt, das Sie unter folgendem Link finden. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

 


Probevorträge W2-Professur für Medienwissenschaft

Vom 07.-08. Juni 2018 finden im Rahmen des Besetzungsverfahrens der W2-Professur für Medienwissenschaft insgesamt acht öffentliche Probevorträge statt. Veranstaltungsort wird Raum B506 auf Campus I sein. Genauere Informationen zu Programm und Ablauf finden Sie hier.

Alle Interessierten sind zu den Vorträgen herzlich willkommen, studentische Beteiligung ist ausdrücklich erwünscht.

 


Tagung zum Thema Medienkritik 15.-17.02.2018

Vom 15.-17. Februar 2018 fand die Fachtagung der DGPuK-Fachgruppe Mediensprache und Mediendiskurse in Trier unter dem Titel "Medienkritik - Zwischen ideologischer Instrumentalisierung und kritischer Au fklärung" im Wissenschaftspark auf dem Petrisberg statt. Nähere Informationen zu Ablauf, Programm und Partizipation finden Sie hier.


Festveranstaltung "20 Jahre Trierer Medienwissenschaft"

Am 27. Januar war es soweit: Die Trierer Medienwissenschaft lud anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Faches zu einem besonderen Abend mit vielen interessanten Begegnungen, Eindrücken und Gesprächen ein. Lesenswert hierzu ist der diesem Anlass gewidmete Artikel der CAMPUSnews, den Sie unter folgendem Link finden.