Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Referats für Ökologie! Hier könnt ihr euch Informationen über uns, unsere Veranstaltungen, sowie zahlreiche, nützliche Hinweise rund um das Themengebiet der Ökologie besorgen.

Falls ihr immer am Ball sein wollt und über unsere anstehenden Veranstaltungen informiert werden wollt, verweisen wir auf unseren e-Mail Verteiler, der euch monatlich mit allen wichtigen Daten und Terminen füttert.

Aktuelles

Öko-Woche 2008: "Pop-Öko"

Das Programm zur Ökowoche und zum Autofreien Hochschultag.

Coca Cola nein danke!

Coca Cola - die Marke eines Erfrischungsgetränks, hinter der ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen steht. Hierauf muss nicht zwangläufig ein Vorwurf folgen. Denn welches Unternehmen denkt schließlich nicht an Gewinnmaximierung? Verständlich. Und das nette Image der Marke, die uns schließlich auch den Weihnachtsmann beschert hat, lässt nicht zwangsläufig misstrauisch werden. 

Doch der multinationale Konzern agiert zwielichtig, lässt sich Menschenrechtsverletzungen zu Schulden kommen. Und das nicht in geringem Ausmaß.

Grund genug für uns, das Öko-Referat der Uni Trier, eine Kampagne gegen Coca Cola zu initiieren. Doch die Kampagne will sich nicht alter Floskeln bedienen und unreflektiert Anti-Kapitalismus Parolen in die Welt hinaustragen.

Also luden wir zum Auftakt unseres Coca-Cola-Boykotts den kolumbianischen Gewerkschaftler Carlos Olaya ein, der, im Sinne der Aufklärung, für vier Wochen Deutschland und die Schweiz bereiste und zum Boykott aufrief.

Sachlich, fundiert und geduldig schilderte er seinem Publikum im Multikulturellen Zentrum am 16. Mai den Mord an den Gewerkschaftsführer Isidro Segundo Gil durch Paramilitärs von Coca Cola in Capera 1996. Er erzählte von dem achtfachen Mord an Gewerkschaftlern im Konzern in den darauffolgenden sechs Jahren. "Nur" neun von rund 4000 Morden an Gewerkschaftlern im vergangenen Jahrzehnt! Er ging auf die horrenden Arbeitsbedingungen der Coca-Cola Mitarbeiter ein. Denn den Mitarbeitern wird nicht nur mit Gewalt gedroht, ihre Löhne werden gekürzt, ihre Arbeitszeiten auf 20 Stunden am Tag angehoben. Und da kaum ein Mitarbeiter fest unter Vertrag steht, gehen die Möglichkeiten einer Klage gegen Coca-Cola nicht nur aufgrund ihrer Einschüchterungsstrategie gegen Null.

Diese Schilderungen der Menschenrechtsverletzungen von einem Mann wie Carlos Olaya zu hören, der vieles erlebt und noch mehr gesehen hat, regt zum Denken an.

Wenn ihr euch fundierter zu dem Thema informieren wollt: Sprecht uns einfach an oder schreibt uns eine kurze Mail.

Zeigt euch kritisch, solidarisch! Unterstützt den Boykott!

Catalina Lopez

Radtour am 7. Juli 2008

Der Sommer ist da! Da will man natürlich das Wetter nutzen und sich in der Sonne brutzeln.Oder eben das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Also Rad fahren und dabei braun werden.

Wir, das Soz/Mobi- und Ökoreferat bieten Dir daher die Möglichkeit, dich sportlich zu betätigen. Eine Radtour von der Porta aus nach Konz oder sogar Wasserbillig mit einer kleinen Pause auf halbem Wege, inklusive einer Erfrischung. Nicht rasen, sondern cruisen soll das Motto sein. Wann solls los gehen fragst Du nun? Am 7.6. an der Porta Nigra ab 13.30 Uhr. Ende je nach Teilnehmeranzahl und -geschwindigkeit spät. 16.30 Uhr, so dass jeder noch zum Grillen und Fußball gucken rechtzeitig kommt. Wir würden uns freuen Dich und Deine Freunde dabei begrüßen zu dürfen, mit uns einen Teil des Moselradweges zu erkunden.

Also: 7.6. ab 13.30 Uhr an der Porta nach Konz/Wasserbillig!!!

Job- und Bildungsmesse Erneuerbare Energien

Wann: 30. und 31. Mai 2008

Wo    : in den Arkaden des Wissenschaftspark Gelsenkirchen


Das Programm und der Flyer zum download.


Shuttlebus von Trier
Abfahrt am 30.05. um 8:00 Uhr am Bahnhofsvorplatz
Rückankunft am 30.05. gegen 20:00 Uhr
Kosten für Fahrt und Eintritt: 15,- Euro/Person

Bis 19.05.2008 bietet der AStA die Fahrt zur Messe zum reduzierten Preis von 10 Euro an; nur bei persönlicher Anmeldung in B15!!!

Vortrag des kolumbianischen Gewerkschafters Carlos Olaya

Im Rahmen der Coca - Cola - Boykott Kampagne präsentiert das Referat für Ökologie einen Vortrag des kolumbianischen Gewerschafters Carlos Olaya.

Wann: Freitag, dem 16.05.08 um 19:30 Uhr

Wo    : Multikulturelles Zentrum Trier (nähe Hbf)

Weitere Infos hier.

Informationsangebot des Referats für Öklogie

Ökologische Bildung

Bücher, Zeitschriften, Broschüren und CD-ROMs zu Themen wie Ökologie, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klimapolitik sind in B15 erhältlich!

 

Stand auf Campus II

Ab 24. April ist das Öko-Referat auf Campus II präsent (Sprechstunde mit Stand 12.30-13.30)

 

ÖkoNachrichten

Ab 21. April verschickt das Öko-Referat einen Newsletter zu aktuellen ökologischen Themen in der Presse und Öffentlichkeit. Die Presseschau wird auf der Homepage des Rfeerates veröffentlich und kann auch per Mail an astaoekouni-trierde abonniert werden.