Master of Arts / Science

Der Master vertieft die akademische Ausbildung nach einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, im Normalfall ein Bachelor. Weitere Qualifikationsvoraussetzungen können erforderlich sein und werden in der jeweiligen Prüfungsordnung geregelt.

Das Masterstudium, das an der Universität Trier in der Regel vier Semester dauert, führt zu einem forschungs- oder anwendungsorientierten zweiten Hochschulabschluss. Studienziel ist das Vertiefen, Spezialisieren oder Erweitern des im bisherigen Studium und ggf. in der Berufspraxis erworbenen Wissens und Könnens.

Die Studienstruktur (Modularisierung, ECTS-Punkte usw.) ist mit der des Bachelors vergleichbar. An der Universität Trier werden im Masterstudiengang 120 ECTS erworben.

Allgemein wird zwischen folgenden Masterstudiengängen unterschieden:

  • Konsekutive Masterstudiengänge sind eine wissenschaftliche Vertiefung des vorausgehenden Studiums im gleichen Fach.
  • Nicht-konsekutive Masterstudiengänge bauen inhaltlich nicht auf dem vorangegangenen Bachelor studien-gang auf. Sie sind eigenständige Studiengänge, deren Zugangsvoraussetzungen mit fachlich unterschiedli-chen Bachelor-Abschlüssen erfüllt werden können.
  • Ein Sonderfall nicht-konsekutiver Masterstudiengänge sind die sogenannten weiterbildenden Masterprogramme, die eine einschlägige Berufserfahrung voraussetzen und sich gezielt an Interessenten aus dem Berufsleben wenden.

 Weitere Informationen zum Master-Studium an der Universität Trier.