Fallstudienarbeit und projektbasiertes Lernen

Freitag, 15. Mai 2020 | 09-17 Uhr | Raum B22

Prof. Dr. Luise Heß, HESW

Veranstaltungsbeschreibung
Die Methoden aktiven Lernens verknüpfen in idealer Weise die selbstgesteuerte Wissenserschließung mit der Ausbildung überfachlicher Kompetenzen der Studierenden. Studierende können in einem spezifischen Themengebiet durch Fallstudienarbeit und projektbasiertes Lernen Wissen teils selbständig und teils unter Anleitung erschließen und zudem neues Wissen generieren. Im Vordergrund steht damit ein vertiefendes Verstehen der Inhalte und des Faches.

Ziele: Die Teilnehmenden
• beschreiben ausgewählte Konzepte aktiven Lernens von problembasiertem Lernen über projektbasiertes Lernen bis hin zur Fallstudienarbeit,
• wählen zielgerichtet Konzepte für die eigene Lehrveranstaltung aus und planen exemplarisch deren Einsatz,
• erkennen und organisieren Gruppenprozesse und
• beschreiben Besonderheiten des Prüfens bei diesen Lehrveranstaltungen und wählen Prüfungsformen passend zur Veranstaltung aus.

Teilnehmerzahl und Teilnahmevoraussetzungen
max. 15 Personen

Anmeldung
Die Veranstaltung findet an der Universität Trier statt, wird aber vom Hochschulevaluierungsverbund Südwest organisiert. Die An- und Abmeldung findet online über die Plattform OpenOLAT statt: http://olat.vcrp.de

Veranstaltung im Rahmen der Reihe
Einzelveranstaltung

Veranstaltungsformat
Workshop

Veranstaltungssprache
Deutsch

Karrierephase
alle

Kompetenzfeld
Lehre