Neue Publikationen von Prof. Rieger zur COVID-19 Krise

Heimliche Erosion des „Lockdown“? Muster im alltäglichen Verhalten während der SARS-Cov2 Pandemie weltweit.

Aktivitäten und Mobilität sind durch den COVID-19 Lockdown stark eingeschränkt worden. Sind die Menschen geduldig oder erodiert diese Inaktivität langsam? In dieser Untersuchung, die auf Daten von Apple, Google und einer internationalen Forschungsgruppe basiert, stellen wir eine stetige Zunahme der Aktivitäten fest, die bei der Abschätzung der weiteren Entwicklung der Pandemie und der Gegenmaßnahmen berücksichtigt werden muss.

Der Artikel ist hier abrufbar. 

Referenz: "Secret erosion of the "lockdown"? Patterns in daily activities during the SARS-Cov2 pandemics around the world” Review of Behavioral Economics.

Befragung zum Thema SARS-CoV2

Angesichts der aktuellen Situation bzgl. der SARS-CoV2-Pandemie, haben wir eine Online-Umfrage zum Thema "soziale Distanzierung" durchgeführt, deren erste Ergebnisse in einem kurzen Artikel (erhältlich auf deutsch und englisch) zusammengefasst werden. Wir hoffen, damit einen unterstützenden Beitrag zur Kommunikationsverbesserung leisten zu können.

Der Artikel ist hier abrufbar (deutsch / englisch)

Einstellungen und Verhalten zu Masken

Vor der Einführung der Maskenpflicht in Geschäften und im Nahverkehr haben wir eine Studie durchgeführt, die Einstellungen und Verhalten dazu untersucht. Kernergebnis ist, dass unterschiedliche Gruppen gezielt angesprochen werden müssen, wenn das Tragen von Masken gefördert werden soll.

Die Studie ist hier erhältlich.

Referenz: "To wear or not to wear? Factors influencing wearing face masks in Germany during the COVID-19 pandemic”, Social Health and Behavior, 2020.

Weitere Publikation: “Taking more risk tomorrow: Time horizons and investment decisions” (with Trang Minh Nguyen, Benjamin Schnur, Mei Wang), Applied Economics Letters, 2020.