02.05.2017 - 14:29

»Die Krise der Demokratie – eine Krise der Parteien?«

Vortrag von Dr. Felix Heidenreich (Stuttgart) am 11. Mai, 18 Uhr, Raum B18

Die demokratischen, pluralistischen Parteien scheinen in der Krise. An die Stelle von Parteien mit vielen Mitgliedern, einer sozialkulturellen Bindung an ein Milieu und einer innerparteilichen Demokratie treten immer öfter präsidentiell-halbfamiliär organisierte Bewegungen wie die "Tea-Party-Bewegung", der "Front national" oder "En Marche!". Könnte es sein, dass die Krise der repräsentativen Demokratie sehr eng mit einer Krise der Parteien zusammenhängt? Wie ist diese zu verstehen und welche Perspektiven ergeben sich aus dem Vergleich verschiedener Beispiele? Unter Rückgriff auf Überlegungen von Pierre Rosanvallon wird der Vortrag versuchen, eine Brücke von der Demokratietheorie zur Parteienforschung zu bauen.

Weitere Informationen dazu hier.