Lehre

Das Fach Kultur- und Regionalgeographie trägt zusammen mit den weiteren geographischen Fächern des Fachbereiches VI die Studiengänge B.Sc. Angewandte Geographie, M.A. Angewandte Humangeographie sowie B.Ed. und M.Ed. Lehramt Geographie. Schwerpunkte des Faches in der Lehre sind Stadt- und Wirtschaftsgeographie, Raumentwicklungsprozesse in Deutschland und Europa, Immobilien- und Wohnungsmärkte sowie Methoden in der Humangeographie.

Forschung

Die Forschung der Abteilung konzentriert sich auf die Bereiche Stadtgeographie, Immobilien- und Wohnungsmarkt sowie Wirtschaftsgeographie einschl. Agrargeographie/Geographie des Ländlichen Raumes mit regionaler Fokussierung auf Deutschland, Osteuropa und Großbritannien.

Themenfelder jüngerer Forschungsprojekte: Institutionelle Investoren auf dem Büroimmobilienmarkt in deutschen Regionalstandorten, Coworking Spaces als neue Nutzungsform im Büroimmobilienmarkt in Deutschland, planerische Steuerung des großflächigen Einzelhandelsformat Factory-Outlet-Center (FOC) in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, Entwicklungsspezifische Implikationen durch die Offshore-Erdölexploration in der Western Region in Ghana, Restrukturierung des Zentrale-Orte-Konzeptes (ZOK) von Rheinland-Pfalz vor dem Hintergrund des Demographischen Wandels und der fiskalischen Krise.