Internationals Abschlussstudierende Uni Trier
Eine Woche voller Informationen: Ein Orientierungsseminar hilft den ausländischen Studierenden, die ihr komplettes Studium an der Uni Trier absolvieren wollen, beim Ankommen.

Internationale Studierende starten ins Semester

Die Uni Trier begrüßt ihre mehr als 260 Studierenden, die für ein Auslandssemester an die Mosel gekommen sind oder sogar ihr ganzes Studium in Trier absolvieren.

Wie erstelle ich meinen Stundenplan? Muss ich mich während meines Studiums in Deutschland krankenversichern? Wer neu an der Uni Trier ist, hat viele Frage – umso mehr, wenn er oder sie erst seit Kurzem in Deutschland ist. Bei der Erledigung von bürokratischen Formalitäten ebenso wie beim Zurechtfinden auf dem Campus helfen zwei Orientierungsseminare für die neuen internationalen Studierenden an der Uni Trier.

Als Austauschstudierender an die Uni Trier

Bereits seit Anfang Oktober zeigt das Einführungsseminar des International Office den neuen Austauschstudierenden, die beispielsweise über das ERASMUS-Programm oder von Partneruniversitäten an die Uni Trier gekommen sind, das studentische und kulturelle Leben in Trier und Umgebung. Dazu gehören beispielsweise Exkursionen zur Burg Cochem oder nach Bonn ebenso wie eine Kneipentour in Trier. In Sprachkursen können die Austauschstudierenden ihre Deutschkenntnisse auffrischen und ausbauen. Begrüßt wurden die Austauschstudierenden übrigens in guter Tradition von Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel.

Für ein oder zwei Semester an der Uni Trier: Viele der knapp 150 neuen Austauschstudierenden nehmen am dreieinhalbwöchige Orientierungsseminar teil.

Knapp 150 junge Menschen aus 24 Ländern beginnen jetzt zum Wintersemester ihr Austauschstudium an der Uni Trier. Viele studieren ein Semester in Trier, manche auch zwei. Die meisten Austauschstudierenden (27 Personen) kommen aus Italien gefolgt von 24 Personen aus Japan, wo die Uni Trier besonders viele Partneruniversitäten hat.

Für das ganze Studium nach Deutschland

Für ausländische Studierende, die ihr komplettes Studium an der Mosel bestreiten wollen – so genannte Abschlussstudierende –, bietet das International Office das einwöchige Orientierungsseminar „Quick-Start“ an. Circa 120 Personen haben sich in diesem Jahr dafür angemeldet. Auf dem Programm stehen beispielsweise eine Campus-Rallye oder Infoveranstaltungen zu Aufenthaltserlaubnis und Studienfinanzierung.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Orientierungsseminars stammen aus knapp 40 verschiedenen Ländern. Auf Platz 1 der Herkunftsländer liegt Indien. 80 Prozent der Seminar-Teilnehmenden werden in den englischsprachigen Masterstudiengängen der Uni Trier studieren.

Internationale Gruppen an der Uni Trier

Wer seine internationalen Mit-Studierenden kennenlernen möchte, hat beispielsweise bei den zahlreichen Angeboten des internationalen Zentrums (iZ) der Uni Trier und des Referats ausländischer Studierender des AStA die Gelegenheit dazu.