12.07.: Collegium Musicum gibt feuriges Sommerkonzert

Ein lauer Abend in Buenos Aires. Hitze und rasende Herzen, am Abgrund und doch voller Sehnsucht, Erotik, Liebe und Leidenschaft – Das ist Tango. In seinem Sommerkonzert entführt das Collegium Musicum der Universität Trier seine Zuhörer mit der Darbietung der Misa a Buenos Aires von Matin Palmeri auf eine Reise nach Argentinien:

 

 

 

Sonntag, 12. Juli 2015, 17.00 Uhr

Misa a Buenos Aires von Martin Palmeri

in der Pfarrkirche Heiligkreuz (Arnulfstraße 3a, 54295 Trier)

 

Unter der Leitung von Mariano Chiacchiarini werden 160 Ensemble-Mitglieder das populäre Werk des argentinischen Komponisten Martín Palmeris dem Publikum in der Pfarrkirche Heiligkreuz zu spüren geben. Dabei verschmelzen südamerikanische Musik und die spirituelle Kraft des Glaubens. Denn Palmeri vereinigt in der Misa a Buenos Aires die charakteristischen Klangfarben des Tangos mit der traditionellen lateinischen Messe und führt sie gewagt zu einer berauschenden Komposition aus der klassischen-barocken Musica Sacra und der raffinierten Harmonik des Tango Nuevos zusammen.

In der Tangomesse unterstützen der Pariser Juan Guerra am Bandoneon und die Sopranistin Agnes Lipka das Collegium Musicum.

Das Konzert wird unter anderem gefördert vom Freundeskreis Trierer Universität e.V.

Kartenvorverkauf

  • Vorverkauf bei den Musikhäusern Kessler und Reisser in der Trierer Innenstadt
  • auf dem Campus vom 7.bis 9. Juli von 11 bis 14 Uhr vor der Mensa der Universität erworben
  • Preis pro Eintrittskarte 15 Euro und ermäßigt 7 Euro
  • freie Platzwahl

Bei dem Kartenkauf ist Eile geboten, da die Konzerte schnell ausverkauft sind!