Im vergangenen Jahr fand der von Prof. Dr. Andreas Schröer (rechts) geleitete Open Innovation Day erstmals statt.

Open Innovation Day: Soziale Probleme erkennen und Lösungsideen entwickeln

Wie lassen sich Geschäftsmodelle für soziale Herausforderungen entwickeln? Der Open Innovation Day bietet die Möglichkeit, Vorgehensweisen und Verfahren kennenzulernen.

Im Rahmen des Workshops am 1. April an der Universität Trier wird den Teilnehmern ein Eindruck der Methoden und Arbeitsweisen vermittelt, die im Labor UNTIL der Abteilung Organisationspädagogik zum Einsatz kommen, in dem innovative soziale Dienstleistungsmodelle entwickelt werden.

Beim Open Innovation Day kommen Vertreter aus der (Sozial-)Wirtschaft und Wissenschaft, aus der Politik und der Zivilgesellschaft zusammen. Ihnen werden exemplarisch Wege aufgezeigt, wie neue bedarfsgerechte soziale Dienstleistungskonzepte erarbeitet werden können.

Erste Lösungsideen

Der Prozess beginnt damit, einem sozialen Bedarf genau auf den Grund zu gehen. Ausgehend von den Bedarfen künftiger Nutzer erarbeiten die Teilnehmer mithilfe von Methoden aus Innovationsentwicklung und Kreativitätsforschung erste Lösungsideen. Dabei sind der Kreativität zunächst keine Grenzen gesetzt. Die entstandenen Lösungsideen werden anschließend zu einem anschaulichen Prototyp entwickelt.

Der 2. Open Innovation Day findet in Kooperation von Universität und Stadt Trier statt.

Datum: Mo., 01.04.2019, 10:00–17:00 Uhr
Ort: Gebäude B, Raum A 9/10 (Universität Trier)
Anmeldung: bitte bis 25.03.2019 unter www.UNTIL-trier.de

Kontakt

Thomas Wendt
Erziehungswissenschaft
wendtthuni-trierde
Tel. +49 651 201-2371