Für jedes Interesse ist etwas im Veranstaltungsprogramm des AStA mit dabei. Dafür sorgen die zwölf Referate des AStA

Das hat der AStA im Sommersemester vor

Von Bücherflohmarkt bis Tag der Hochschulpolitik – das neue Programm des AStA ist vielfältig. Welche Themen auf der Agenda stehen, verrät Yannick Maria Schöggl.

Anfang Dezember waren alle Studierenden dazu aufgerufen, das Studierendenparlament der Uni Trier zu wählen. Im Januar hat sich eine links-grüne Koalition (Linke Liste, Campus Grün und Die LISTE) gebildet und der neue Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) hat sich konstituiert, der quasi die „Regierung“ übernimmt. Yannick Maria Schöggl (Die LISTE) leitet als Koordinierendes Mitglied (KoMi) nun den AStA. Zusammen mit dem Studierendenparlament redet der AStA gerade über den Haushalt für das kommende Jahr. Das Programm für das aktuelle Semester steht aber schon.

Die Highlights im AStA-Veranstaltungsprogramm

„Ein Schwerpunkt liegt dieses Semester auf politischer Bildung“, sagt Yannick. Unter anderem organisiert der AStA am 16. Mai einen Tag der Hochschulpolitik, bei dem sich die unterschiedlichen politischen Gruppierungen an der Uni Trier vorstellen werden und es Vorträge zu hochschulpolitischen Themen wie der Bologna-Reform geben wird. Am Abend soll zudem eine Podiumsdiskussion zur Europawahl mit führenden Politikerinnen und Politikern verschiedener Parteien stattfinden.

Ein großes AStA-Fest in der Stadt ist für dieses Semester aus finanziellen Gründen nicht geplant. In den vergangenen Jahren machte der AStA mit den großen Feiern häufig eine Miese. Dafür treten aber beispielsweise Musikerinnen und Musiker am 6. Juni im AStA Garten auf dem Petrisberg auf. Weitere Highlights im AStA-Veranstaltungskalender sind – wie schon vergangenes Jahr – der Autofreie Unitag (4. Juni), der Bücherflohmarkt (23./24. April) und die Filmnacht mit YouTuber, Filmkritiker und Uni-Trier-Absolvent Wolfgang M. Schmitt (29. April).

Die gedruckte Veranstaltungsübersicht für das Sommersemester liegt im Studihaus aus. Die Veranstaltungen – auch solche, die noch nicht in der Übersicht stehen – werden zusätzlich im Veranstaltungskalender der Uni Trier und auf der AStA-Website veröffentlicht.

Ansprechpartner für Studierende

„Wir sind dazu da, die Studis der Uni Trier zu unterstützen – und zwar in allen Lebenslagen. Jeder Studierende kann zu uns kommen, wenn ihm ein Thema unter den Nägeln brennt oder er Verbesserungsvorschläge für das Leben und Studieren auf dem Campus hat“, sagt Yannick. Der AStA tritt mit den Anliegen der Studierenden regelmäßig an die Universitätsleitung heran und sucht nach Lösungen. „Themen für uns dieses Semester sind beispielsweise fehlende Müllereimer auf dem Weg zwischen Campus I und II oder Probleme mit dem Campus-Management-System PORTA.“

AStA Uni Trier KoMi
Das KoMi-Büro (v. l.): Tobias Justinger, Yannick Maria Schöggl, Lisa Braune, Cedric Sebastian Banfai, Rudy Bernard Cruz (es fehlt: Philipp Ternes)

Beratung und Service des AStA

Dem AStA-KoMi Yannick ist es daneben wichtig, die „Dauerangebote“ des AStA noch bekannter zu machen: „Egal ob ihr für den Umzug ein großes Auto braucht oder kurzfristig einen Kredit, der AStA hat für Studierende eine ganze Palette an Beratungs- und Service-Angeboten.“ Durch die zwölf Referate, die unterschiedliche Personen- und Interessensgruppen ansprechen, werden die allermeisten Anliegen abgedeckt. Beispielsweise bieten das Referat für Behinderte und chronisch Kranke, das qeerfeministische Frauenreferat oder das Referat ausländischer Studierender jede Woche Sprechstunden und Veranstaltungen an.

Im ganzen Semester begleitet der AStA die Studierenden auch durch die wöchentlichen Filmführungen des CineAStA und die Sendungen des Campusradios.

► Zur Website des AStA der Uni Trier