Karnak, Kiosk des Taharqa im Tempel des Amun. Foto: Martina Minas-Nerpel

Wie sich antike Herrscher präsentierten

„Herrscherideologie in der antiken Welt“ lautet das Thema der öffentlichen Ringvorlesung der Universität Trier, die am 7. November eröffnet wird.

In sieben Vorträgen beleuchten Wissenschaftler aus verschiedenen altertumswissenschaftlichen Disziplinen unterschiedliche Aspekte dieser Thematik. Den ersten Vortrag wird der renommierte Ägyptologe Prof. Dr. John Baines aus Oxford halten. Insgesamt decken die Vorträge einen Zeitraum von fast 4000 Jahren ab.

Ideologische Fragen sind in der heutigen Zeit aufgrund der globalen Entwicklungen mehr denn je in den Fokus gerückt. Trump, Putin und Erdogan – ihre teils an „Cäsarenwahn“ erinnernde Selbstinszenierung ist nicht neu, es gab sie schon bedeutend früher. Doch wie präsentierte sich der Herrscher oder die Herrscherin in der Antike? Welche Wertevorstellungen und grundsätzlichen Ideen wurden vermittelt, welche Propagandamittel eingesetzt, um diese Herrscher visuell und verbal zu legitimieren, und welche Lehren kann man heute daraus ziehen?

Diese Fragen haben politische und religionshistorische Dimensionen, aber auch kultur- und sozialgeschichtliche, die nicht nur in der römischen Kaiserstadt Trier eine große Rolle spielen, sondern auch in allen Fächern, die im Zentrum für Altertumswissenschaften (ZAT) der Universität Trier vertreten sind.

Im Rahmen der Ringvorlesung präsentieren auch Mitglieder des ZAT ihre eigenen Forschungen der Öffentlichkeit und betonen so die akademische Vielfalt sowie den Bezug zur Antike an der Universität Trier. Die Ringvorlesung wird organisiert von der geschäftsführenden Leiterin des ZAT, Prof. Dr. Martina Minas-Nerpel.

Die Vorträge der Ringvorlesung im Überblick

07.11.2019
„König und Königshof im frühen Ägypten: Wie wird Herrscherideologie entwickelt und bewahrt?“
Prof. Dr. John Baines (Oxford)

21.11.2019
„Platons Psychologie des Populismus“
Prof. Dr. Benedikt Strobel (Trier)

05.12.2019
„Caesar und Kleopatra“
Prof. Dr. Christoph Schäfer (Trier)

19.12.2019
„Der spätantike Palastbezirk Triers – Kaiserliche Repräsentation versus archäologischer Befund“
Dr. Joachim Hupe und Dr. Maria C. D’Onza (RLM Trier):

09.01.2020
„Ein Zusammenprall der Kulturen? Eine römische Gesandtschaft am Hof des achten Ptolemäers“
Prof. Dr. Stefan Pfeiffer (Halle)

23.01.2020
„Herrschaftsrepräsentation und -rezeption der Kaiser der Tetrarchenzeit“
Prof. Dr. Andrea Binsfeld (Luxemburg)

06.02.2020
„Der Kalif als spätantiker Herrscher. Vorislamische Bildmotive in den ‚Wüstenschlössern‘ der Umayyaden (7./8. Jh.)“
PD Dr. Katharina Meinecke (DAI Rom)

 

Die öffentlichen Vorträge beginnen jeweils donnerstags.
Uhrzeit:18.15 Uhr
Ort: Gebäude E, Hörsaal 10
Kosten:Der Eintritt ist frei