12.07.2017 - 10:40

Aktivist der Gemeinwohl-Ökonomie in Trier

Christian Felber kommt zu einem Vortrag mit Diskussion an die Universität

Die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) ist ein alternatives Wirtschaftsmodell, das sich Werten wie Gemeinwohl, Kooperation und Gemeinwesen verschreibt und das Wohl von Mensch und Umwelt in den Vordergrund stellt. Christian Felber hat 2010 in Wien den „Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie“ gegründet. Am 13. Juli 2017 kommt Felber zu einem Vortrag und einer Diskussion an die Universität Trier.

Nach Angaben des Vereins folgen knapp 2300 Unternehmen und mehr als 9000 Privatpersonen aus verschiedenen Ländern den Richtlinien der GWÖ. Die GWÖ versteht sich nicht als fertige Lösung, sondern als ein entwicklungsoffenes Konzept.

Christian Felber kommt auf Einladung von sieben Psychologie-Masterstudentinnen nach Trier, die sich in einem Seminar mit dem Thema Gemeinwohlökonomie beschäftigt und diese Veranstaltung organisiert haben.

Informationen zur Gemeinwohlökonomie: www.ecogood.org

Vortrag und Diskussion
„Wirtschaft neu denken- Diskussion zur Gemeinwohl-Ökonomie mit Christian Felber“
Donnerstag, 13. Juli 2017, 19 Uhr, Universität Trier, Audimax (Mensa-Gebäude), Freier Eintritt





Kontakt Pressestelle

Kontakt Pressestelle

Besucheradresse

Universitätsring 15
54296 Trier | Raum V2

Tel.: 0049 (0)651 / 201 - 4239
Fax: 0049 (0)651 / 201 - 4247

presseuni-trierde
www.pressestelle.uni-trier.de 

Veranstaltungstipp

Veranstaltungstipp

Indien-Ausstellung bis 13. August verlängert

Menschen, Masken und Götter – Das alte Indien in historischen Bilddokumenten

Universität Trier folgen

Universität Trier folgen