Aktuelles

"Footprints, motives, perceptions and new directions" - Jahrestagung des Arbeitskreises Historische Friedens- und Konfliktforschung

Unter dem Titel "Footprints, motives, perceptions and new directions - Tracing experiences of troop contributors and contributing societies in UN peacekeeping" findet vom 23. bis 25.04.2020 die Jahrestagung des Arbeitskreis Historische Friedens- und  Konfliktforschung e.V. an der Katholischen Akademie Schwerte, NRW, statt. 
Anmeldeschluss ist der 13.04.2020.

Geleitet wird die Tagung von Dr. Jan Erik Schulte (Hadamar Memorial Museum/Ruhr-Universität Bochum), Prof. Dr. Manuel Fröhlich (Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Außenpolitik, Universität Trier) und Prof. Dr. Christian Jansen (Neuere Geschichte, Universität Trier). 

Das aktuelle Tagungsprogramm können Sie ► hier ebenfalls einsehen und als als pdf.-Datei herunterladen.

Konzipiert ist die Tagung wie folgt:

"Im Zentrum der Tagung steht der synchrone und der diachrone Vergleich unterschiedlicher truppenstellendender Länder, deren Gesellschaften, Geschichte, militärischen Diskurse und Selbstwahrnehmung. Die Tagung nimmt sich daher, auf der Basis erster Studien zu diesem Themenbereich, eines Forschungsdesiderats an, welches nicht nur eine bislang vernachlässigte historische Fragestellung in den Mittelpunkt rückt, sondern auch klären helfen kann, unter welchen Bedingungen in Gegenwart und Zukunft Staaten und Gesellschaften Soldaten und Soldatinnen (sowie Polizistinnen und Polizisten) für UN-Einsätze bereitstellen.

Der zentrale Fragenkomplex, der in vergleichender, transnationaler und internationaler Perspektive beantwortet werden soll, lautet daher: Warum stellen Staaten und Gesellschaften Truppen für Blauhelm-Missionen bereit und wie veränderten sich die zugrunde liegenden Argumentationen, Motive und Wahrnehmungen im Zeitablauf sowie welche Rückwirkungen haben die Einsätze in den aussendenden Staaten?"

Die vollständige Tagungskonzeption finden Sie ► hier in deutscher Sprache sowie ► hier auch in der englischen Fassung. 
Die Tagungssprache ist Englisch. 

Weitere Informationen zu Anmeldung und Kosten finden Sie auch auf der Website der Katholischen Akademie Schwerte.
Die Tagung wird gesponsert von der Deutschen Stiftung Freidensforschung (DSF).