Aktuelles

Fach bereitet digitale Lehre vor

Liebe Studierende,

wie Sie der Nachricht des Präsidenten der Universität vom 8. April entnehmen können, startet am 20. April das Sommersemester 2020.

Natürlich sind auch wir von den aktuellen Einschränkungen betroffen und stellen uns um. Bis auf die regelmäßige Abholung der Post bleiben unsere Flure leer. Wir arbeiten zuhause bei unseren Liebsten und haben häufig unsere Webcams und Headsets im Einsatz. Gleichzeitig probieren wir aus, welche Tools uns in StudIP und darüber hinaus zur Verfügung stehen, und überlegen, wie wir diese sinnvoll in Lehrkonzepte einbinden können, um den Lehrbetrieb aufzunehmen.

Das Fach Politikwissenschaft wird mit sehr wenigen Ausnahmen das Lehrprogramm so beibehalten wie dies vorgesehen war, auch wenn die Durchführung der Veranstaltungen situationsbedingt anders sein wird als sonst. Sollte es Veränderungen bei den Lehrveranstaltungen geben, werden sich die Modulverantwortlichen bei den angemeldeten Studierenden melden.

Gerade in der derzeitigen Situation der ausfallenden Präsenzveranstaltungen ist es von großer Bedeutung, dass Sie Ihre Uni-Email regelmäßig lesen, damit Sie wesentliche Informationen seitens der Dozierenden nicht verpassen. Bitte gehen Sie auch davon aus, dass Sie bereits vor Vorlesungsbeginn wichtige Informationen zum Ablauf der Veranstaltungen, Literatur etc. erhalten.

Bitte informieren Sie sich auch stets über die aktuellen uniweiten Entwicklungen, auch zu noch ungeklärten prüfungsrechtlichen Fragen, welche auf dieser Seite zusammengestellt werden: http://corona-und-studium.uni-trier.de/

Das ganze Semester bleibt ein Experiment, bei welchem wir "auf Sicht fahren": Ob wir im Laufe des Semesters auf Präsenzbetrieb umsteigen können und ob das in jedem Veranstaltungsformat sinnvoll ist, lässt sich noch nicht beantworten.

Mit freundlichem Gruß,

Die Lehrenden am Fach Politikwissenschaft