Promotion

Studierende, die besondere Forschungsinteressen verfolgen und ihr grundständiges Studium mit gutem bis sehr gutem Erfolg abgeschlossen haben, können nach abgeschlossenem Studium (in der Regel nach dem Master-Abschluss) eine Promotion anstreben. Die Promotion wird geregelt durch die Promotionsordnungen der Fachbereiche, für die Abwicklung der Promotionsprüfungen sind die Dekanate der Fachbereiche an der Universität Trier bzw. das Rektorat der Theologischen Fakultät zuständig.

Ziel des Graduiertenzentrums ist die Entwicklung und Umsetzung ausgezeichneter Rahmenbedingungen für eine zügige und optimal betreute Promotion an der Universität Trier.

In den Graduiertenkollegs der Universität Trier arbeiten Doktorandinnen und Doktoranden themenzentriert an umfassenden Forschungszusammenhängen. Ziel der Kollegs ist die wissenschaftliche Forschung inhaltlich zu bündeln und die Arbeit der Doktorand/innen zu organisieren und zu strukturieren.

Ausländische Graduierte, die in Deutschland forschen und promovieren möchten, werden ebenso vom Akademischen Auslandsamt betreut wie deutsche Graduierte, die im Ausland forschen und promovieren möchten.

Für die Finanzierung eines Promotionsvorhabens stehen verschiedene Wege offen. Promovierende in Graduiertenkollegs haben oft eine Anstellung oder ein Stipendium. Das Forschungsreferat kann beraten in Fragen der Promotions- und der Forschungsförderung. Das Frauenbüro verfügt über Beratungs- und Informationsangebote speziell zur Frauenförderung auch im Rahmen einer Promotion. Und wer als Deutscher  im Ausland promovieren möchte oder als Ausländer/in in Deutschland, sollte im Akademischen Auslandsamt nach Förderungsmöglichkeiten fragen.