Äquivalenzen für die Studienrichtung Angewandte Physische Geographie (APG) im Bachelor-Studiengang

Die Umstellung vom Diplomstudiengang auf den Bachelorstudiengang hat zur Folge, dass die in der Diplomprüfungsordnung APG festgelegten Lehrveranstaltungen zur Zulassung zur Diplomvorprüfung bzw. zur Diplomprüfung zum Teil durch Veranstaltungen im Bachelorstudiengang ersetzt werden, die als Äquivalente anerkannt werden.

 

Äquivalenzveranstaltungen im Grundstudium

Geographie


PS Physische Geographie IBA6ANGE001 Grundlagen der Physischen Geographie I WiSe
PS Physische Geographie IIBA6ANGE007 Grundlagen der Physischen Geographie II SoSe
PS HumangeographieBA6ANGE003 Grundlagen der Humangeographie I
WiSe
PS/Ü Humangeographie/
Grundlagen und Methoden
der räumlichen Planung
BA6ANGE008
Grundlagen der Humangeographie II
SoSe
BA6ANGE005/006
Einführung in die Tourismusgeographie oder Räumliche Planung und Entwicklung

Geowissenschaften (Grundlagen-
veranstaltungen)



Ü Grundlagen der Kartographie
s. Angebot der Kartographie

Ü Grundlagen der Statistik
und Datenanalyse
BA6ANGE027

Statistik I

SoSe
Bodenkunde, Gobotanik,
Geologie, Analytische und
ökologische Chemie,
Biogrographie, Fernerkundung,
Hydrologie, Klimatologie, Ökotoxikologie/Toxikologie

nach Angebot der Geowissenschaften

Exkursionen und Praktika


Geländepraktikum Physische 
Geographie, 7 Tage
BA6ANGE028
Gelände- und Labormethoden, Datenauswertung, Teil Geländeseminar, 5 Tage
SoSe
Geländepraktikum Geo-
wissenschaft, 7 Tage

nach Angebot der Geowissenschaften

Deutschlandexkursion,
5 Tage
BA6ANGE034
wird auch zusätzlich angeboten, auf Aushänge achten!
3 Exkursionstage Physische
Geographie

werden zusätzlich angeboten, auf Aushänge achten!

6 Exkursionstage Geo-
wissenschaften

nach Angebot der Geowissenschaften

Nebenfächer: s. Nebenfachregelungen

  
  

Äquivalenzveranstaltungen im Hauptstudium

Oberseminar Physische Geographie
BA6ANGE035
Landschaftsökologische
Probleme europäischer Großlandschaften,
Teil Seminar "Naturraum-
bezogene Konfliktpotenziale
und Lösungsmöglichkeiten"
SoSe
Oberseminar Angewandte Physische Geographie
MA6PADE001
BodenerosionWiSe
Projektseminar
BA6ANGE033
Lehrforschungsprojekt
Physische Geographie
SoSe+ WiSe
Übungen


Ökosystemforschung
BA6ANGE030
Landschaftsökologie, Systemverständnis und
Modellbildung, Teil Übung Landschaftsökologie
SoSe
Probleme des Landschafts- und Naturschutzes
BA6ANGE035
Landschaftsökologische
Probleme europäischer Großlandschaften,
Teil Seminar
"Naturraumbezogene
Konfliktpotenziale und Lösungsmöglichkeiten"
WiSe
Laborpraktikum
BA6ANGE028

BA6ANGE033

Gelände- und Labormethoden, Datenauswertung/
Lehrforschungsprojekt Physische Geographie

SoSe+

WiSe

GIS als Werkzeug in den Geowissenschaften
BA6ANGE028

BA6ANGE033

Gelände- und Labormethoden, Datenauswertung/
Lehrforschungsprojekt Physische Geographie
WiSe
Umweltmanagement
BA6ANGE040
Wahlpflichtmodul BerufspraxisWiSe
Umweltrecht
BA6ANGE036
Umweltrecht I
Interpretation topographischer Karten

werden teilweise zusätzlich angeboten, auf Aushänge achten!
Interpretation geowissenschaftlicher Karten

               "
Umweltbildung

               "
Global Change und Past Global Change

               "
Stoffkreisläufe an der Erdoberfläche

               "
Seminar Regionale Geographie
BA6ANGE035
Landschaftsökologische Probleme europäischer Großlandschaften, Teil Seminar "Vorbereitungsseminar"WiSe
Geländepraktikum Physische Geographie, 14 Tage
BA6ANGE033
Lehrforschungsprojekt Physische Geographie, Teil GeländeseminarSoSe
Groß-Exkursion
BA6ANGE035
Landschaftsökologische Probleme europäischer Großlandschaften, Teil ExkursionSoSe