Persönliches Benutzerprofil unter Windows 7

Unter Windows wird für jede Benutzerin und jeden Benutzer ein persönliches "Profil" angelegt. Dieses umfasst persönliche Einstellungen wie Desktop-Farben oder -Symbole, zuletzt benutzte Dateien usw. Auf Uni-Rechnern besteht dieses Profil in der Regel aus drei Teilen: einem rein lokalen Teil, einem wandernden Teil und einem "fixen" Teil. Dazu kommen noch die Ordner für die eigenen Texte und Daten.

Auf einem privaten Rechner werden alle diese Daten immer auf der lokalen Festplatte gespeichert. Genauso ist es auch an der Uni - aber nur auf Bürorechnern, nicht auf Poolrechnern! In den PC-Pools werden die Daten zentral gespeichert, nämlich auf dem U:-Laufwerk. Dadurch hat man von jedem beliebigen Poolrechner aus Zugriff auf seine Daten. Im Folgenden eine kurze Übersicht:

Windows 7 (Standard-Pool-Konfiguration)

Der rein lokale Teil wird in "C:\Users\Ihre_eigene_UserID\AppData\Local" und "...\LocalLow" gespeichert, der wandernde Teil in allen anderen Dateien und Ordnern unterhalb von "C:\Users\Ihre_eigene_UserID". Der "fixe" Teil steht in "U:\NTProfil.V2.fix", und die eigenen Dateien in "U:\Eigene Dateien" (bzw. "U:\Eigene Dokumente", was dasselbe ist) sowie in Ordnern wie "U:\Bilder", "U:\Downloads" usw.
[Im Windows-Explorer werden in der Regel deutsche Bezeichnungen für die Ordner angezeigt, also z.B. "C:\Benutzer" statt "C:\Users" usw. Die "eigentlichen" Ordnernamen sind aber englisch.]

Windows 7 (Standard-Büro-Konfiguration)

Auf Bürorechnern ist ein rein lokales Benutzerprofil voreingestellt, auch wenn man sich an der Domäne "urt" anmeldet. Als Profillaufwerk ist dabei (bei einer ZIMK-Installation) das Laufwerk D: eingestellt. Alle Profildaten werden also in "D:\Users\Ihre_eigene_UserID" gespeichert - dazu gehören auch die eigenen Dateien in Unterordnern wie "Documents", "Pictures", "Downloads" usw.
[Im Windows-Explorer werden in der Regel deutsche Bezeichnungen für die Ordner angezeigt, also z.B. "D:\Benutzer" statt "D:\Users", "Eigene Dokumente", "Eigene Bilder" usw. Die "eigentlichen" Ordnernamen sind aber englisch.]


Für Mitarbeiter ergeben sich daraus zwei Konsequenzen:
- Sie haben auf jedem Bürorechner ein unterschiedliches Profil, und falls Sie sich in einem PC-Pool anmelden, haben Sie dort ein weiteres, von den Bürorechnern unabhängiges Profil.
- Sie tragen selbst die Verantwortung für die Sicherung Ihrer lokal gespeicherten Daten! (Zur automatischen Sicherung des U:-Laufwerks siehe "Datensicherung auf den URT-Fileservern" unter dem Punkt "Datensicherung".)