Fragen während des Studiums (besonders BA/MA)

Nicht von dieser Frage betroffen sind Studierende, die ihr Studium zum WS 07/08 oder zum SS 08 in den Fachbereichen IV und VI an der Universität Trier aufgenommen hatten, da diese schon zum WS 07/08 auf Bachelor / Master umgestellt wurden und es sich um Kernfach-(also Einfach-)Bachelor handelt.

Wer - mit Ausnahme der oben genannten Gruppe - zum WS 2008/09 einen Fachwechsel vornimmt, muss - da er bis dato in den Studienabschlüssen Magister, Diplom oder Staatsexamen eingeschrieben war - in der Regel auch seinen Abschluss wechseln., da die Universität Trier ihr Studienangebot zum WS 2008/09 komplett auf Bachelor / Master umgestellt hat.

Beispiel 1: Ich habe mich zum WS 07/08 in den Studiengang Deutsch und Geschichte, Lehramt an Gymnasien, eingeschrieben. Jetzt möchte ich zum WS 08/09 Geschichte tauschen gegen Sozialkunde oder  Mathematik.

Da das Lehramtsstudium umgestellt wurde auf Bachelor / Master of Education, ist eine Einschreibung in das erste Fachsemester Sozialkunde oder Mathematik, Abschluss: Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, nicht mehr möglich ist. Zum WS 08/09 ist also ein Wechsel in den Bachelor of Education Deutsch und Sozialkunde unumgänglich.

Nur wer anrechenbare Leistungen in dem Fach, in das er wechseln möchte, mitbringt - etwa, weil er es zu einem früheren Zeitpunkt bereits studiert hat - kann möglicherweise in seinem alten Abschluss verbleiben.

Beispiel 2: (Vorbedingungen wie in Beispiel 1): Ich habe aber früher schon einmal zwei Semester Politikwissenschaften (oder Sozialkunde für das Lehramt) studiert.

Erkennt das Fach Ihnen Ihre Leistungen von damals auf das Studium Sozialkunde, Lehramt an Gymnasien, an, so dass sie für das WS 08/09 in das 2. Fachsemester eingestuft werden, so kann das Studentensekretariat Sie in Ihren bestehenden Abschluss (Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien) mit den Fächern Deutsch und Sozialkunde umschreiben.

Zu beachten: Wer in den neuen Abschluss wechseln muss, kann versuchen, sich Leistungen aus dem alten Abschluss anrechnen zu lassen. Für die Anrechnung ist in der Regel entweder der  Prüfungsausschuss des jeweiligen Faches oder (in den Fachbereichen II und III) das Dekanat zuständig. Nicht anrechenbar auf Bachelor / Master sind in jedem Fall Veranstaltungen, die ohne Leistungsnachweis, also ohne Note belegt und abgeschlossen wurden. Wer im Sommersemester 2009 einen solchen Wechsel plant, müsste nicht in das 2. Fachsemester, sondern in das 3. Fachsemester eingestuft werden, für das WS 09/10 in das 4. usw.

Haben Sie Fragen zu Ihrem individuellen Fall? Wenden Sie sich an das Studentensekretariat, da es für Fragen der Zulassung und Einschreibung zuständig ist.

Muss ich mit Einführung von Bachelor / Master meinen Abschluss wechseln hin zu den neuen Abschlüssen?

Nein. Sie dürfen Ihr Studium beenden, in dem Abschluss, in dem Sie begonnen haben.

Siehe hierzu auch FAQ: Wie lange darf ich noch studieren, ohne den Abschlusswechseln zu müssen?

 

Ich habe im Staatsexamen, im Diplom, im Magister angefangen. Wie lange darf ich noch studieren, ohne den Abschluss wechseln zu müssen?

Sie können Ihr Studium auf jeden Fall mit dem Abschluss beenden, mit dem Sie begonnen haben.

Zu bedenken ist allerdings, dass - wenn sich Ihr Studium lange hinzieht (lange heißt mehr als 2-4 Semester über der Regelstudienzeit) - Sie damit rechnen müssen, dass die Veranstaltungen für Ihren Abschluss wegfallen und nur noch solche für die neuen Abschlüsse angeboten werden. In diesem Fall sollten Sie Kontakt aufnehmen mit der Fachstudienberatung oder dem Prüfungsausschuss Ihres Faches, um abzuklären, welche Veranstaltungen aus den neuen Abschlüssen äquivalent zu Ihrem Abschluss und daher als Alternative von Ihnen zu wählen sind. Es empfiehlt sich in jedem Fall also ein zügiger Studienverlauf.

Wenn Sie sich allerdings während Ihres Studiums exmatrikulieren, um das Studium zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen, können Sie nur dann in den alten Abschluss zurück, wenn Ihre bis dahin erbrachten Studienleistungen geprüft und Sie in ein Fachsemester eingestuft wurden, das zum Zeitpunkt der erneuten Zulassung noch möglich ist. Es ist daher dringend davon abzuraten, sich zu exmatrikulieren, wenn man das Studium in absehbarer Zeit im alten Abschluss wieder aufnehmen möchte.

Urlaubssemester wegen Auslandsaufenthaltes oder Praktika sind übrigens keine Exmatrikulation. Während dieser Zeit bleiben Sie eingeschriebene/r Student/in, Ihre Fachsemester ruhen an unserer Universität. Auch nach einem Auslandsaufenthalt bzw. einem Praktikum können Sie also weiterhin den ursprünglich angestrebten Studienabschluss weiter verfolgen, wenn Sie nicht exmatrikuliert waren.

Bis wann muss ich für ein Bachelor-Studium das Latinum nachgeholt haben?

Ob Sie Lateinkenntnisse haben müssen und in welcher Form oder bis zu welchem Niveau, hängt vom einzelnen BA-Studiengang ab. In der Regel sind Lateinkenntnisse - wenn sie gefordert werden - bis zur BA-Arbeit nachzuweisen. Es gibt aber Fächer, die als Zugangsvoraussetzungen zu bestimmten Modulen Lateinkenntnisse erwarten. 

In der Prüfungsordnung zu Ihrem Studiengang finden Sie Details zu den Sprachanforderungen Ihres gewählten Studienganges. Die Frage kann Ihnen auch Ihre Fachstudienberatung die Zentrale Studienberatung bzw. das Studentensekretariat beantworten.

In der Regel wird Latein aber bei keinem Studiengang an der Universität Trier für die Einschreibung vorausgesetzt.

Ich studiere im höheren Fachsemester Bachelor an der Universität XY und möchte an die Uni Trier wechseln. Sie haben den Bachelor erst nach meiner jetzigen Heimathochschule eingeführt. Kann ich trotzdem mein Studium bei Ihnen weiterführen?

Wir empfehlen während eines Bachelor-Studiums nicht die Hochschule zu wechseln, wenn an der neuen Hochschule das Studienangebot erst aufgebaut wird und das eigene Fachsemester noch nicht im Studienangebot ist.

Ich habe zwei Semester an der Fachhochschule Bachelor BWL belegt und möchte nun an der Universität Trier weiter studieren. Werden meine Studiennachweise der FH anerkannt?

Auch wenn Sie von BWL (FH) nach BWL (Uni) wechseln, bleibt die Anerkennung eine Entscheidung des Prüfungsausschusses für des Faches BWL nach Vorlage Ihrer Leistungsnachweise. Gleiches gilt analog für andere Studienfächer und Studiengänge.

Fragen zur Anerkennung klären Sie bitte mit den Fachstudienberatungen.

Ist es möglich von Diplom oder Magister auf Bachelor zu wechseln? Werden meine Scheine anerkannt?

Die Anerkennung von Studienleistungen ist - nach Vorlage Ihrer Leistungsnachweise - eine Entscheidung, die der Prüfungsausschuss Ihres Faches schriftlich zu fixieren hat. Eine generelle Aussage dazu kann daher hier nicht getroffen werden. Es gilt jedoch: Erst mit der schriftlichen Anerkennung durch den Prüfungsausschuss kann das Studentensekretariat. Sie auf den neuen Studienabschluss und das entsprechende Semester umschreiben.

Bei Fragen zur Anerkennung empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit der Fachstudienberatung des entsprechenden Faches.

Bitte beachten Sie, dass insbesondere der Wechsel vom Magister auf den Bachelor große Probleme bereitet, da im Magisterstudiengang viele Veranstaltungen ohne Leistungsnachweise abschließen, in einen Bachelor-Studiengang aber nur solche Veranstaltungen überführt werden können, die äquivalent bzw. gleichwertig sind und eine Note haben, da im Bachelor alle Module mit einer Note abschließen müssen.

Kann ich mein Vordiplom / meine Zwischenprüfung als Bachelor anerkennen lassen?

Ein Vordiplom wird in der Regel nach 4 Fachsemestern gemacht, ein Bachelor hat eine Studienzeit von 6 Semestern. Daraus lässt sich die generelle Antwort "nein" bereits ableiten.

Inwieweit es möglich ist, seine Studienleistungen aus dem Diplomstudiengang auf den Bachelor anrechnen zu lassen, um dann mit dem Bachelor abzuschließen, entscheidet der Prüfungsausschuss des entsprechenden Faches.

Ich bin im Vordiplom (in der Zwischenprüfung, im Diplom, Staatsexamen, Magister ...) endgültig durchgefallen und möchte nun im gleichen Fach den Bachelor  machen. Ist das möglich?

Es ist zu prüfen, in welchem Fachteil Sie endgültig durchgefallen sind. Sollte dieser Fachteil für den angestrebten Bachelor keine Rolle spielen, so ist eine Einschreibung unter möglicher Anerkennung weiterer (bestandener) Leistungsnachweise eventuell möglich.

In diesem Fall empfiehlt es sich dringend, das HPA aufzusuchen, um abzuklären, welche Möglichkeiten sich Ihnen noch bieten.