Vortragsreihe "Berufsperspektiven"

Am Dienstag, dem 23.01.2018, findet der fünfte Vortrag der Reihe "Berufsperspektiven für MediävistInnen" statt. Dieses Mal wird uns Dr. Frank Schweppenstette, Mitarbeiter am Historischen Institut / Geschichtsdidaktik in Köln, besuchen. Er wird sich mit der Schule, als möglichem Arbeitsfeld des Mediävisten auseinandersetzen. Uhrzeit: 18 Uhr c.t., Ort: Universität Trier, Raum B 20 (Achtung! Abweichung von den sonstigen Terminen). Die Vortragsreihe richtet sich an alle Studierende und (Post-)DoktorandInnen der Geisteswissenschaften - eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Organisation: TZM-(Post-)Doc-Kolloquium

Plakat

Öffentlicher Vortrag "Otfried von Weißenburg"

Donnerstag, den 18.01.2018, wird der Vortrag Das Experiment einer volkssprachigen Evangeliendichtung in karolingischer Zeit. Otfried von Weißenburg - Intention und Publikum von Prof. Dr. em. Wolfgang Haubrichs (Universität des Saarlandes) in der Stadtbibliothek Trier stattfinden.

Der Vortrag findet im Rahmen des Master Seminars Otfried von Weißenburg: 'Evangelienbuch' statt und wird von Prof. Dr. Claudine Moulin und Prof. Dr. Michael Embach ausgerichtet.

Uhrzeit: 18:00 Uhr, Ort: Stadtbibliothek Trier Weberbachstraße

Plakat

Internationale Tagung "Die Handschriften der Hofschule Kaiser Karls des Großen"

„Die Handschriften der Hofschule Kaiser Karls des Großen – individuelle Gestalt und europäisches Kulturerbe“ / International Conference "The manuscripts of Charlemagne's Court School – Individual creation and European cultural heritage"

Zeitpunkt: Donnerstag, 11.Oktober bis Samstag, 13. Oktober 2018
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Trier, Weberbach 25, 54294 Trier
Veranstalter: Stadtbibliothek Trier: Prof. Dr. Michael Embach und Prof. Dr. Claudine Moulin

Weitere Informationen und den CfP finden Sie hier.

Trier im Mittelalter

Video-Serie: Verschollenes Dokument liefert neue Informationen

Die Wiederentdeckung der verschollenen Handschrift mit dem Trierer „Zins- und Hypothekenregister“ von 1347 bis 1406 im Mai 2012 hat eine Fülle von bislang unbekannten Informationen über die Stadt Trier im Spätmittelalter zutage gefördert. Für Historiker der Universität Trier war der Fund ein Glücksfall. Ihre Arbeit und ihre Erkenntnisse werden nun in einer Video-Dokumentation vorgestellt.

Publikationen der Fächer