Prof. Dr. Klaus Ziemer
Prof. Dr. Klaus Ziemer
Sprechstunde: Herr Prof. Dr. Klaus Ziemer ist am 30. September 2011 aus dem Dienst der Universität Trier ausgeschieden.

Hinweise: Er ist weiterhin unter seiner E-Mail-Adresse: ziemer@uni.trier.de erreichbar.

Postanschrift: Universität Trier

Fachbereich III / Politikwissenschaft

54286 Trier

Forschungsschwerpunkte:

  • Politische und sozioökonomische Transformation der Gesellschaften Ostmittel- und Osteuropas, insbesondere Polens
  • Deutsch-polnische Beziehungen seit dem Zweiten Weltkrieg
  • Geschichtspolitik 

Veröffentlichungen (u.a.):

  • (als Hrsg.) Sozialistische Systeme. Politik – Wirtschaft – Gesellschaft (= Pipers Wörterbuch zur Politik, Band 4), München/Zürich 1986, Paperback-Ausgabe 1989.

  • Polens Weg in die Krise. Eine politische Soziologie der „Ära Gierek“, Frankfurt/M. (Athenäum) 1987.

  • (als Hrsg. mit D. Nohlen und P. Waldmann) Lexikon der Politik, Band 4: Die östlichen und südlichen Länder, München (Beck) 1997.

  • Die Volksrepublik Polen in den Augen der SED-Führung in den achtziger Jahren, in: Instytut Studiów Politycznych PAN (Hrsg.), Polska – Niemcy – Europa. Księga Jubileuszowa z okazji siedemdziesiątej rocznicy urodzin Profesora Jerzego Holzera, Oficyna Wydawnicza Rytm, Warszawa 2000, S. 593–626.


  • (als Mitherausgeber mit Włodzimierz Borodziej): Deutsch-polnische Beziehungen 1939–1945–1949. Eine Einführung, Osnabrück 2000, 348 S.


  • (als Herausgeber und Mitverfasser): Die Neuorganisation der politischen Gesellschaft. Staatliche Institutionen und intermediäre Instanzen in postkommunistischen Staaten Europas, Berlin 2000, 263 S. (Berlin Verlag Arno Spitz GmbH), Osteuropaforschung, Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde, Bd. 40.


  • Myśleliśmy z przygnębieniem …, że coś takiego z Niemcami nie byłoby chyba możliwe. Ruchy opozycyjne w NRD na tle doświadczeń polskich (Wir dachten mit Bedrückung…, dass so etwas mit Deutschen wohl nicht zu machen wäre. Die Oppositionsbewegungen in der DDR vor dem Hintergrund der polnischen Erfahrungen, in: Prawda i pojednanie. W 80. Rocznicę Urodzin Władysława Bartoszewskiego, Warszawa  (Oficyna Wydawnicza RYTM) 2002, S. 595-615.


  • (als Herausgeber und Mitverfasser): Wahlen in postsozialistischen Staaten, Opladen (Leske + Budrich) 2003, 380 S.


  • Die „Ostpolitik” der Bundesrepublik Deutschland im Urteil der polnischen Oppositionsbewegung der siebziger und achtziger Jahre, in: Deutsch-polnisches Jahrbuch 13, 2005, Sonderausgabe, Warschau 2006, S. 169-192.


  • Polska i Niemcy – jaka przeszłość, jaka przyszłość?, in: Sprawy międzynarodowe 1/2005, S. 48-65; englische Version: Poland and Germany: What Past – What Future?, in: the polish quarterly of international affairs 1/2005, S. 50-68.


  • Totalitarian and Authoritarian Regimes in Europe. Legacies and Lessons from the Twentieth Century. Edited by Jerzy W. Borejsza and Klaus Ziemer in cooperation with Magdalena Hułas, New York/Oxford 2006, 607 S.


  • Polska – Niemcy Wschodnie 1945-1990. Wybór dokumentów. Pod redakcją Jerzego Kochanowskiego i Klausa Ziemera. T.1: Polska wobec Radzieckiej Strefy Okupacyjnej Niemiec maj 1945 – październik 1949 (Polen – Ostdeutschland 1945-1990. Auswahl von Dokumenten. Red.: Jerzy Kochanowski und Klaus Ziemer. Bd. 1: Polen gegenüber der Sowjetischen Besatzungszone Deutschland Mai 1945 – Oktober 1949), Warszawa (Neriton) 2006, 527 S.; T. 3. Lata 1956-1957 (Bd. 3: Die Jahre 1956-1957), Warszawa (Neriton) 2008, 581 S.


  • Polen und Deutsche in Europa – Trennt die Geschichte erneut?, in: Gerhard Ressel, Henrieke Stahl (Hrsg.): Die Slaven und Europa, Frankfurt a.M. 2008, S. 371-390.


  • Sprawa polska i sprawa niemiecka w XX wieku, in: Sprawy Międzynarodowe 1 (LXI), 2008, S. 115-134;  englische Fassung: The Polish Cause and the German Cause in the 20th century, in: the polish quarterly of international affairs 17 (1), 2008, S. 119-137.


  • (als Mitherausgeber mit Karl von Delhaes und Wolfgang Quaisser) Vom Sozialismus zur Marktwirtschaft. Wandlungsprozesse, Ergebnisse und Perspektiven, München (Olzog Verlag) 2009, 317 S.


  • (als Mitherausgeber mit Friedhelm Boll und Wiesław Wysocki) Versöhnung und Politik. Polnisch-deutsche Versöhnungsinitiativen der 1960er-Jahre und die Entspannungspolitik, Bonn (Verlag Dietz) 2009, 426 S.