Die Veranstalter der Tagung sind:

Zentrum für Lehrerbildung der Universität Trier

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg

 

Am Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der Universität Trier besteht seit einigen Jahren der Forschungsschwerpunkt zu "Eignung und Neigung für den Lehrberuf". Dabei sind viele Kontakte und Kooperationen mit KollegInnen an anderen Hochschulen und Lehrerbildungsinstitutionen entstanden, z.B. zu den Universitäten Klagenfurt, Innsbruck, Frankfurt und Lüneburg.

Dies war 2007 auch der Anlass, sich dem Arbeitskreis des BAK zu Fragen der Berufseignung/ diagnosegeleiteten Lehrer/innenbildung anzuschließen. In diesem BAK-Arbeitskreis kommen LehrerbildnerInnen aus allen Phasen der Ausbildung regelmäßig zusammen, um sich über erprobte und neue Konzepte zur Klärung der Berufseignung im deutschsprachigen Raum auszutauschen und ein weiteres gemeinsames Vorgehen abzustimmen. Mitglieder dieses Arbeitskreises sind: Prof. Dr. Heinrich Dauber; Peter Döbrich; Yvonne Dobrindt; Ilka Gropengießer; Kirsten Hitter; Marianne Huttel; Volker Huwendiek; Dr. Monika Justus; Wolfgang Krummrich; Prof. Dr. Johannes Mayr; Dr. Birgit Nieskens; Timo Nolle; Aart Pabst; Jochen Pabst; Heike Scheika; Prof. Dr. Bernhard Sieland; Birgit Weyand; Angelika Wolters.

Im Oktober 2007 wurde dort seitens Trier der Vorschlag gemacht, eine bundesweite Tagung zu veranstalten. Da der BAK-Arbeitskreis auf informeller Ebene tätig ist übernahmen Birgit Weyand vom ZfL der Universität Trier und Dr. Monika Justus vom Landesinstitut Hamburg gemeinsam mit Prof. Dr. Johannes Mayr die Konzeption und Organisation der Tagung. Der Stifterverband konnte als Mitveranstalter gewonnen werden.

Dem engeren Konzeptionsteam gehören neben den genannten Personen noch A. Pabst, Dr. B. Nieskens und M. Huttel an.

Der BAK-Arbeitskreis hat Ende 2007 ein Diskussionspapier zur Eignung für den Lehrerberuf verfasst.