Böden der Region

Im Folgenden werden verschiedene typische Böden der Region Trier, gegliedert nach ihrem jeweiligen Ausgangssubstrat, vorgestellt.

Die Fotos und Profilbeschreibungen basieren auf folgender Literaturquelle:
Schröder, D. (1983): Böden.- Mitt. Deutsche Bodenkundl. Gesellsch., 37, 159-284.

 

Einleitung:
Bildung und Entwicklung der Böden des Trierer Raumes werden in hohem Maße vom Ausgangsgestein beeinflußt. Der Faktor Relief hat innerhalb jedes Ausgangsgesteines eine weitere Differenzierung bewirkt. In exponierten Lagen hat vor allem ein starker pleistozäner Abtrag stattgefunden und damit zur Profilverkürzung und Verjüngung geführt. Schließlich hat der Mensch, der diesen Raum seit dem Neolithikum, besonders dicht aber seit der Römerzeit besiedelt, die Bodenentwicklung beeinflußt.
Als Produkt der Einwirkung dieser und der übrigen Bodenbildungsfaktoren auf das jeweilige Substrat ist ein breites Spektrum von Böden entstanden.

 
Image
 
Image

Trierer Bodenqualitätstest

Trierer Bodenqualitätstest