Foto: Dieter Bartussek

Das Fach Psychologie trauert um

Univ.-Prof. em. Dr. Lothar R. Schmidt
       * 09.06.1936    † 30.10.2020

 

Lothar Schmidt begann seine wissenschaftliche Karriere am Psychologischen Institut der Universität des Saarlandes, wo er von 1959 bis 1963 Psychologie studierte und von 1963 bis 1970 als wissenschaftlicher Assistent bzw. akademischer Rat arbeitete und 1967 promovierte. Von 1970 bis 1971 war er Research Assistant Professor im Laboratory of Personality and Group Analyses der University of Illinois (USA) von Raymond B. Cattel und forschte an der Entwicklung objektiver Persönlichkeitstests. Von 1971 bis 1980 war er Direktor der Fachrichtung Medizinische Psychologie und Klinische Psychologie und nach seiner Habilitation 1972 Professor für Medizinische Psychologie an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes.

Von 1980 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2001 war Lothar Schmidt Professor für Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie an der Universität Trier. Zusammen mit Peter Schwenkmezger hat er maßgeblich zum Aufbau und zur Weiterentwicklung des Faches Psychologie, insbesondere der Klinischen Psychologie und der Gesundheitspsychologie, beigetragen. Er war Mitbegründer der Zeitschrift Medizinische Psychologie und ihr erster Schriftleiter sowie Herausgeber bzw. Mitherausgeber der Zeitschrift für Gesundheitspsychologie sowie von Lehrbüchern der Klinischen Psychologie und der Gesundheitspsychologie. Lothar Schmidt trug aktiv zur Gründung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie bei und war von 1979 bis 1981 Vorsitzender des Gründungsvorstandes. Auch in der akademischen Selbstverwaltung hat er wichtige Positionen übernommen. So war er von 1983 bis 1985 Dekan des Fachbereiches I und von 1987 bis 1990 Vizepräsident der Universität Trier.

Wir erinnern uns in Dankbarkeit an einen sehr engagierten Hochschullehrer und freundlichen und hilfsbereiten Kollegen. Seiner Familie und allen Angehörigen gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

Willkommen beim Fach Psychologie der Universität Trier

Das Fach Psychologie an der Universität Trier steht für eine breite Ausbildung mit einer großen Offenheit für verschiedene Perspektiven. Neben einer starken Forschungsorientierung mit ihrem Fokus auf dem wissenschaftlichen Denken legen wir besonderen Wert auf den Praxisbezug und damit die Anwendungsmöglichkeiten des theoretisch Gelehrten und Erforschten.

Abgesehen von fachlichem Wissen ermöglichen wir unseren Studierenden den Erwerb von allgemeinen Analyse- und Problemlösekompetenzen, wobei insbesondere die Eigenverantwortung der Studierenden (also eigenständiges Arbeiten, kritisches Reflektieren des Gelernten und ethisch verantwortliches Arbeiten) gefördert werden soll.

Das Fach stellt sich vor: