Familienfreundliche Maßnahmen an der Universität Trier

Hier möchten wir Sie über ausgewählte familienfreundliche Maßnahmen informieren, die die Universität Trier seit Beginn der Auditierung im Jahr 2002 fortlaufend umgesetzt hat bzw. an deren Umsetzung noch gearbeitet wird:

Auditierung 2002 bis 2005

  • Abschluss der Dienstvereinbarung und Einführung der flexiblen Arbeitszeit im Juli 2003 und Berücksichtigung eines erweiterten Mehrstundenausgleichs in begründeten, familiär bedingten Einzelfällen 
  • Abschluss der Dienstvereinbarung und Einführung der alternierenden Telearbeit im Februar 2004 
  • Abstimmung familienfreundlicher Gremienzeiten in den Fachbereichen 
  • Ergänzung der Grundsätze zur Führung und Zusammenarbeit an der Universität Trier um den Punkt einer geschlechtssensiblen und familienbewussten Personalführung 
  • Einrichtung einer Kategorie "Studieren mit Kind" auf den Internetseiten der Zentralen Studienberatung
  • Einrichtung eines zentralen Punktes "Familiengerechte Hochschule" auf der Homepage der Arbeitsgruppe Personal- und Organisationsentwicklung 
  • Schaffung von Still- und Wickelmöglichkeiten auf dem Campus 
  • Durchführung einer Mitarbeiterbefragung 2004 
  • Regelmäßige Information zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Studium/Beruf im hauseigenen Newsletter

Reauditierung 2005 bis 2008

  • Erweiterung des Fortbildungsangebotes für Führungskräfte und Beschäftigte um Veranstaltungen zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes zur Personalentwicklung für die Universität Trier 
  • Durchführung von modularen Führungskräfteschulungen für das nichtwissenschaftliche Personal der Universität Trier 
  • Platzierung des Logos zum audit familiengerechte Hochschule auf der Homepage der Universität Trier 
  • Hinweise zum Thema „Studieren mit Kind“ unter der Rubrik „Studium“ auf der Homepage der Universität Trier  
  • Entwicklung  eines Flyers zur "familiengerechten hochschule" in deutscher, englischer und französischer Sprache 
  • Durchführung und Wiederholung einer Mitarbeiterbefragung unter Berücksichtigung von Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in 2008 
  • Einrichtung eines Arbeitsraums für Doktorandinnen im Drittmittel-Gebäude im Rahmen des Projektes "Doktorandinnen-Zentrum"
  • Einrichtung eines Eltern-Kind-Arbeitszimmers im Drittmittel-Gebäude 
  • kinderfreundliche Ausstattung der Cafeteria und Mensa (Kinderspielecke, Kinderstühle)

Reauditierung 2008 bis 2011

  • Aufnahme des Leitbildes einer familienfreundlichen Hochschule in die Entwicklungsperspektiven der Universität Trier 
  • Ausweitung der modularen Führungskräfteschulung auf die nachgeordnete Führungsebene
  • Einrichtung eines "Familienportals" auf der Homepage der Universität
  • Auswertung der aktuellen Mitarbeiterbefragung mit besonderem Fokus auf die familiären Angaben
  • kontinuierliche Ermittlung familienorientierter Kennzahlen durch die Personalabteilung 
  • Aktualisierung der Flyer zur "familiengerechten hochschule" in deutscher, englischer und französischer Sprache 
  • Fortführung und Neuorganisation des Ferienbetreuungsangebots an der Universität Trier auf der Basis eines neuen Finanzierungsmodells 
  • kostenloses Essen für Kinder (bis zum 11. Lebensjahr) von Studierenden mit der "Kids-for-free-card" in der Mensa 
  • Einrichtung einer adhoc-Betreuung für Studierende durch das Studierendenwerk Trier

Reauditierung 2011 bis 2014

  • Öffentliche Ringvorlesung an der Universität Trier zum Thema „Aus dem Gleichgewicht? Arbeiten, Lernen, Leben in einer Leistungsgesellschaft“ im Wintersemester 2011/12
  • Familientag der Universität Trier anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der familiengerechten Hochschule am 15.06.2012
  • Entwicklung eines Filmspots „Familie gehört dazu“ durch die Presseabteilung der Universität Trier
  • Bedarfsorientierte Weiterentwicklung der adhoc-Betreuung des Studierendenwerkes für Kinder von Beschäftigten der Universität im Rahmen einer einjährigen Pilotphase (07/2012-07/2013)
  • Fortführung der adhoc-Betreuung für Beschäftigtenkinder ab 08/2013 jetzt mit finanzieller Eigenbeteiligung der Eltern
  • Einrichtung von Belegplätzen in einer universitätsnahen Kindertagesstätte für Kinder von Studierenden, Bediensteten des Studierendenwerks und der Trierer Hochschulen in 2013
  •  Ausweitung der Beschäftigtenbefragung auf das wissenschaftliche Personal und Durchführung der online-Befragung im Juli 2013

Reauditierung 2014 bis 2017

  • Ausländische Bewerberinnen/Bewerber werden insbesondere in der universitären Startphase bei der Suche nach Kindergartenplätzen, Schulen etc. unterstützt
  • In den Sekretariaten der Universität wird erhoben, inwieweit es zu Problemen bei der
    Koordination von Arbeits- bzw. Urlaubszeiten mit Schulferienterminen kommt.
    Je nach Ergebnis werden Lösungswege erarbeitet um sicherzustellen, dass es Eltern vom
    Grundsatz her ermöglicht wird, gemeinsame Urlaubszeit mit ihren schulpflichtigen Kindern zu
    verbringen.
  • Klärung von Bedarf und (technischen wie rechtlichen) Möglichkeiten / Ermöglichung des
    E-Learning, der Aufzeichnung von Vorlesungen und der flexiblen Handhabung von Anwesenheit in Veranstaltungen
  • Erarbeitung eines Medienkonzeptes zur kontinuierlichen Kommunikation des Themas
    (Dynamisierung, Vernetzung, Transparenz)
  • Das Thema ‚Vereinbarkeit‘ wird als Querschnittsaufgabe betrachtet und bei allen Prozessen der Qualitätsentwicklung einbezogen. In Erhebungen/Evaluationen werden entsprechende Fragen aufgenommen, um belastbaren Daten und Zahlen bzgl. Zielgruppe/Vereinbarkeitsbedarfen zu erhalten.
  • Benennung eines oder einer „Familien-Botschafters/-botschafterin“ der Universität, der oder die das Thema Familie engagiert und offensiv nach innen und außen vertritt und kommuniziert.
  • Aktualisierung/Erweiterung der seit 2002 bestehenden Grundsätze für Führung und
    Zusammenarbeit und stetige Kommunikation derselben in den Fachbereichen
    (Verankerung der Handlungsmaxime „Lösungsorientierung“ aller Verantwortlichen bei
    Problemen im Kontext Vereinbarkeit)
  • Es wird eine ‚Arbeitsgruppe audit‘ (klein, arbeitsfähig, vernetzt) zur nachhaltigen Unterstützung der Umsetzung der Zielvereinbarung und zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der familiengerechten Universität Trier gegründet.
  • Benennung von Ansprechpartner/innen in den einzelnen Fachbereichen
    („Familienbeauftragte“)
  • Zusammenstellung fachbezogener Informationen zu Fragen der Vereinbarkeit in
    Zusammenarbeit mit Fachstudienberater/innen