Das sagen die Absolventen zu ihrer Ausbildung in Trier!

Ruth Densborn

Warum haben Sie sich für das Studium an der Universität Trier entschieden?
Für das Studium der Wirtschaftsinformatik in Trier habe ich mich aufgrund meines Interesses an wirtschaftlichen Zusammenhängen in Kombination mit Technologie entschieden.

Welche Vorteile / Nachteile hat in Ihren Augen der Standort Trier?
Die Wirtschaftsinformatik bietet ein sehr gutes Betreuungsverhältnis. Als große Vorteile stellten sich auch die Praxisnähe, z.B. im Rahmen der Studienprojekte, sowie die vielfältigen Möglichkeiten Auslandserfahrung zu sammeln heraus. Ich hatte durch ein Stipendienprogramm der Uni Trier die Gelegenheit, für zwei Semester in den USA zu studieren und habe in den Semesterferien u.a. ein Praktikum in Taiwan absolviert.

Wer ist Ihr aktueller Arbeitsgeber?
Nach zwei Jahren in der IT Beratung bei Accenture bin ich vor ca. drei Jahren zu meinem derzeitigen Arbeitgeber Booz & Company in die Strategieberatung gewechselt.

Was hat das Studium in Hinblick auf Ihren zur zeitigen Job gebracht?
Im Studium habe ich neben konkretem IT-Know-How die für meine Arbeit notwendigen analytischen Fähigkeiten erworben und konnte durch die Zusammenarbeit in verschiedenen Teams auch meine Sozialkompetenz und meine kommunikativen Fähigkeiten verbessern.

Was war Ihr Einstiegsgehalt?
Mein Einstiegsgehalt belief sich auf ein sehr gutes branchenübliches Gehalt im Jahr 2004.

Marco Hausen

Welche Vor- und Nachteile hatte Ihr Studium in Trier?
Die Lage der Universität bietet den Vorteil, dass sich fächer-übergreifende Kommunikation ermöglicht und geradezu anbietet. Die Lebensqualität der Region Trier ist zweifelsfrei sehr hoch! Mosel, Saar, Ruwer sowie der traditionelle Weinbau bieten Landschaften [..] die das Leben der Studenten verschönern.  Durch die Nähe zum Finanzplatz Luxemburg ergeben sich zudem schon während des Studiums Möglichkeiten anhand von Praktika oder anderer Tätigkeiten, interessante Einblicke in die Finanzwelt zu bekommen und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Was konnte Ihnen persönlich das Studium in Hinblick auf Ihren derzeitigen Job vermitteln?
Genau diese Frage habe ich mir schon sehr oft, besonders während des Studiums, gestellt!
Ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass weniger die Inhalte den Mehrwert eines Studiums ausmachen, sondern viel mehr das eigentliche Studieren! An der Universität ist jeder selbst für sich verantwortlich und wird anders als an einer Fachhochschule nicht schulähnlich durch das Studium geführt. Sich dieser Aufgabe erfolgreich zu stellen, sich selbst führen zu können, sehe ich zusammen mit der Fähigkeit des analytischen Denkens und Handels als den zentralen Gewinn meines Studiums an.
Aber sicherlich sind die fachlichen Mehrwerte keineswegs zu unterschätzen. Gerade im Bereich Projekt Management kann ich häufig auf Studieninhalte zurückgreifen.

Wie lange haben Sie nach dem Studium nach einem Job gesucht?
Die Jobsuche gestaltete sich völlig problemlos; die erste Bewerbung, die ich damals geschrieben habe, war an meinen jetzigen Arbeitgeber gerichtet.

Kontakt Wirtschaftsinformatik

Kontakt Wirtschaftsinformatik

Studienberater

PD Dr. habil Axel Kalenborn

Universität Trier
Campus II, room H309
Behringstraße 21
54296 Trier

Tel.:  +49 (0)651 201-2839 
axel.kalenbornuni-trierde