Dozenten der FFA Chinesisches Recht

Herr Dr. Nils Pelzer

Kurse

  • Einführung in das chinesische Rechtssystem (中国法律制度概论)
  • Einführung in die chinesische Rechtsterminology (中国法律术语)

Nils Pelzer ist Rechtsanwalt bei der Kanzlei Thümmel, Schütze & Partner in Stuttgart und dort maßgeblich im China Desk tätig. Er berät in den Bereichen des Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts sowie bei der Führung komplexer Rechtsstreitigkeiten. Von August 2012 bis November 2016 war er Research Fellow am Max Planck Institute Luxembourg for Procedural Law und promovierte zur Mediation und anderen Formen der einvernehmlichen Streitbeilegung im deutschen und chinesischen Recht. Nils Pelzer hat neben Rechtswissenschaft auch Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Sinologie studiert und verbrachte insgesamt mehrere Jahre in China, zuletzt als Gastwissenschaftler an der Shanghai Jiaotong University.

Herr Egas Moniz-Bandeira

Kurse

  • Chinesische Hilfsmittellehre  (FFA I)
  • Einführung in das chinesische Rechtssystem (中国法律制度概论) (FFA I)
  • Einführung in die chinesische Rechtsterminologie (中国法律术语) (FFA I)
  • Blockveranstaltung zum chinesischen Recht (FFA II)
  • Theoretische und historische Grundlagen des chinesischen Rechts (中国法律之理论与渊源) (FFA II)
  • Investitions- und Auslandsgesellschaftsrecht der VR China (中国投资与外资企业法) (FFA II)
  • Unternehmenstransaktions- und Kartellrecht der VR China (中国企业并购与反垄断法) (FFA II)

Egas Moniz-Bandeira studierte in Heidelberg Rechtswissenschaft und Ostasienwissenschaften. Von 2011 bis 2013 absolvierte er das Rechtsreferendariat mit Stationen in Darmstadt, Berlin, Zürich, Heidelberg und Lissabon. Von 2013 bis 2018 befasste er sich als Doktorand des Exzellenzclusters "Asien und Europa in einem globalen Kontext" der Universität Heidelberg mit der Geschichte des Verfassungsbegriffs in China. Im Rahmen seines Dissertationsprojektes verbrachte er von 2015 bis 2016 ein Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tohoku in Sendai (Japan), wo er sich intensiv mit den regionalen Verknüpfungen der ostasiatischen Rechtsordnungen beschäftigte. Zudem führten ihn zahlreiche Studien-, Arbeits- und Forschungsaufenthalte nach China, zuletzt 2016 für zwei Monate als Gastwissenschaftler an die Pekinger Tsinghua-Universität.

Herr Hailong Wu

Kurse

  • Einführung in das chinesische Rechtssystem (中国法律制度概论) (FFA I)

  • Einführung in die chinesische Rechtsterminologie (中国法律术语) (FFA I)

  • Einführung in das chinesische Internationale Vertragsrecht (中国国际合同法概论) (FFA II)

  • Einführung in das chinesische Privatrecht (中国私法概论) (FFA II)

  • Chinesisches Deliktsrecht (中国侵权责任法) (FFA II)

  • Chinesisches Öffentliches Recht (中国公法) (FFA II)

  • Chinesisches Vertragsrecht und Internationales Vertragsrecht (中国合同法与国际合同法) (FFA II)

  • 1977 Geboren in Dalian, China
  • 1996 Abitur in Dalian
  • 1996- 2000 Studium an der Liaoning Normale Universität in Dalian mit Abschluss Bachelor in Jura
  • 1998- 2000 Nebenfach: Praktische Informatik
  • 2000 Auszeichnung der Bachelorarbeit mit dem Provinzpreis für Graduierte 2000
  • 2000 Praktikum in der Abteilung für Rechtsberatung Hualong Unternehmen Gruppe Gesellschaft in Dalian
  • 2001-2002 Deutschkursbesuch in Bremerhaven und Aachen, Die Europäischen Sprachenzertifikate (Deutsch)
  • 2002-2006 Deutsche Sprache und BWL an der Universität Regensburg
  • 2003-2004 Teilnahme am Projekt für Chinesischen Internet-Markt bei GoNamic GmbH in Regensburg
  • 2007-2008 Studium der Rechtwissenschaft an der Universität Trier (LL.M. mit magna cum laude)
  • Seit September 2008 Doktorand bei Prof. Dr. Thomas Rüfner an der Universität Trier
  • Seit April 2009 Dozent für FFA Chinesisches Recht an der Universität Trier
  • Seit Januar 2010 Mitarbeiter im chinesischen Forschungsprojekt »Recht und Rechtswissenschaft« an der Universität Trier

Ehemalige

  • Xiaoming Chen
  • Yiliang Dong
  • Martin Ehlen
  • Dong Fang
  • André Hakmann
  • Benedikt Honig
  • Xueping Li
  • Hanna Parkhomchuk
  • Xiuhui Zhong
  • Jing Wu