Kommunalökonomie in der Praxis

Allgemeines

Seminarleitung: Helmut Schröer, Oberbürgermeister a.D.

Erreichbarkeit: schroeruni-trierde

Termin: mittwochs, 16.00 - 18.00 Uhr in C 402

Sprechstunde: nach dem Seminar, mittwochs, ab 18.00 Uhr

Anmeldung zum Seminar

Vorstellung des Seminars

Das Seminar "Kommunalökonomie in der Praxis" im SS 2013 orientiert sich Schwerpunktmäßig an der Vorlesung "Praxis der Kommunalökonomie" die im WS 2012/13 angeboten wurde. Bestandteil des Seminars sind Referate zu Einzelthemen, die dann zu Hausarbeiten fortentwickelt werden können. Für Hausarbeiten können Leistungsnachweise bzw. im Rahmen eines Masterstudienganges 6 Credit-Points (3CP für das Seminar und 3 CP für die Vorlesung "Kommunalökonomie") erworben werden.

 

Themenliste für Referate

Bei der Themenvergabe gilt das Windhundverfahren“. Alle Themen werden zunächst in der Reihenfolge der Anmeldungen besetzt. Erst dann sind Doppelbesetzungen möglich.
1.
Kommunale Selbstverwaltung als Fundament der Föderalismusstruktur in der Bundesrepublik Deutschland -Anspruch und Wirklichkeit- 

Referent: 
2.
Wettbewerb zwischen Kommunen – auch zwischen Trier und Luxemburg?

Referent: 
3.
„Stadt-Umland-Problematik“ - Beispiele aus der Region Trier

Referent: 
4.
Einnahmen und Ausgaben des Haushaltes der Stadt Trier - eine kritische Analyse

Referent: 
5.
Die Städte in Rheinland-Pfalz in der Finanzkrise (Ursachen, aktuelle Situation, Folgen)

Referent:
6.
„Wer bestellt, bezahlt.“ Das Konnexitätsprinzip und die Praxis in der Bundesrepublik Deutschland

Referent:
7.
Das Rathaus auf dem Weg von einer "Bürokratie zu einem Dienstleistungsunternehmen" am Beispiel der Stadt Trier

Referent: 
8.
Öffentlich-Private Partnerschaften - Beispiele in der Stadt Trier
Referent: 

Literatur

  • Bertelsmann-Stiftung: Kommunaler Finanz- und Schuldenreport Deutschland 2008 -Ein Ländervergleich-, Gütersloh.
  • Deutsche Kommunen: Ein Sektor mit vielen Facetten, Moody’s Special Comment vom April 2008. Bearbeitet von A. Wehmeier (Bericht –Nr.: 108098).
  • Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.): Public-Private-Partnership. Berlin 2005.
  • DSTGB (2002): Public-Private-Partnership. Neue Wege in Städten und Gemeinden. Verlagsbeilage „Stadt und Gemeinde“.
  • Hartloff, Volker: Die lokalen Finanzen in Deutschland, dargestellt am Beispiel des Landes Rheinland-Pfalz. Hrsg. Rechnungshof Rheinland-Pfalz, Speyer 2009.
  • Jungfer, Klaus (2005): Die Stadt in der Krise. Ein Manifest für starke Kommunen, Hanser Verlag, München Wien.
  • Junkernheinrich, Martin (1991): Gemeindefinanzen. Theoretische und methodische Grundlagen ihrer Analyse. Berlin. (=Forum Öffentliche Finanzen, Bd.1).
  • Junkernheinrich, Martin: 8. Gemeindefinanzbericht Rheinland-Pfalz-Kommunalbericht 2005. Haushaltslage der Gemeinden und Gemeindeverbände, Landtag RLP/15. Wahlperiode, Drucksache 15/20 – 08/06/2006.
  • Junkernheinrich, Martin / Micosatt, Gerhard (2008): Kommunalfinanzbericht Metropole Ruhr 2007. Finanzwirtschaftliche Abkopplung trotz ökonomischer Revitalisierung. Essen.
  • Junkernheinrich, Martin und Ziekow, Jan: Begleitende Gesetzesabfolgeschätzung zu den Entwürfen des Ersten und Zweiten Landesgesetzes zur Kommunal- und Verwaltungsreform in RLP für das Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz. Zwischenbericht Stand 18.2.2010. 
  • Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (2007): Verzeichnis der KGST-Arbeitsergebnisse, KGST-Köln.
  • Kommunale Spitzenverbände Rheinland-Pfalz (2004): Kommunalbrevier Rheinland-Pfalz 2004: Handbuch für kommunale Praxis, Verlag Stephan Metz.
  • Oster Rudolf (2006): Die wirtschaftliche Betätigung der Gemeinden und Gemeindeverbände, Friedrich-Ebert-Stiftung.
  • Schliesky, Utz (2001): Gemeindefreundliches Konnexitätsprinzip. Dogmatische und prozessuale Überlegungen zur Fundierung der Finanzhoheit als Bestandteil der kommunalen Selbstverwaltungsgarantie. In: Die öffentliche Verwaltung. Jg.54, Heft 17.
  • Schröer, Helmut (1996): Die Stadt Trier – eine mittlere Kommune auf dem Weg zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen. In: Schmückhaus, Ulrich (Hrsg.): Kommunen in Not – Wege aus der Krise, Stuttgart.
  • Schwarting, Gunnar (2005): Effizienz in der Kommunalverwaltung, 2. Aufl., Schmidt-Verlag, Berlin.
  • Schwarting, Gunnar (2006): Der kommunale Haushalt, 3. Auflage, Schmidt-Verlag, Berlin.
  • Schwarting, Gunnar (2006): Haushaltskonsolidierung in Kommunen. Leitfaden für Rat und Verwaltung. 2. neu bearbeitete und wesentlich erweiterte Auflage, Schmidt-Verlag, Berlin.
  • Vogelsang, K./Lübking, U./Ulbrich, I.-M. (2005): Kommunale Selbstverwaltung. Rechtsgrundlagen, Organisation, Aufgaben, Neue Steuerungsmodelle. 3., überarbeitete Auflage, Berlin.
  • Wissenschaftlicher Beirat beim Bundesministerium für Finanzen (2001): Nachhaltigkeit in der Finanzpolitik. Konzepte für eine langfristige Orientierung öffentlicher Haushalte, Berlin.
  • Zimmermann, Horst (1999): Kommunalfinanzen. Eine Einführung in die finanzwissenschaftliche Analyse der kommunalen Finanzwirtschaft. Baden-Baden (=Schriften zur öffentlichen Verwaltung und öffentlichen Wirtschaft, Bd. 163).

Basisliteratur

Bogomil, Jörg: Modernisierung lokaler Politik. Kommunale Entscheidungsprozesse im Spannungsfeld zwischen Parteienwettbewerb, Verhandlungszwängen und Ökonomisierung. Baden-Baden 2001.

Hartloff, Volker: Die lokalen Finanzen in Deutschland, dargestellt am Beispiel des Landes Rheinland-Pfalz. Hrsg. Rechnungshof Rheinland-Pfalz, Speyer 2009.

Henkel, Gerhard und Tiggemann, Rolf (Hrsg.): Kommunale Gebietsreform – Bilanzen und Bewertungen (= Essener Geographische Arbeiten, Bd. 19), Paderborn 1990.

Hesse, Joachim Jens, Internationales Institut für Staats- und Europawissenschaften: Gutachterliche Stellungnahme zur Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz. Untersuchung im Auftrag des Ministeriums des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz, Berlin 10. März 2010. 

Holtkamp, Lars: Kommunale Beteiligung an Entsche3idungsprozessen der Bundesländer. In: Zeitschrift für Parlamentsfragen. Jg.32, Heft 1, S. 19-32.

Junkernheinrich, Martin und Micosatt, Gerhard: Kommunaler Finanz- und Schuldenreport Deutschland 2008. Ein  Ländervergleich. Hrsg. Bertelsmannstiftung Gütersloh 2008.

Junkernheinrich, Martin und Micosatt, Gerhard: Kommunalstrukturen in Deutschland – Eine Analyse zur länderübergreifenden Vergleichbarkeit kommunaler Finanzkennzahlen. Hrsg. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh 2009.

Junkernheinrich, Martin und Ziekow, Jan: Begleitende Gesetzesabfolgeschätzung zu den Entwürfen des Ersten und Zweiten Landesgesetzes zur Kommunal- und Verwaltungsreform in RLP für das Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz. Zwischenbericht Stand 18.2.2010.

Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH/ Friedrich-Schiller-Universität. Sedlacek, Peter: Kooperation und Wettbewerb. Gegensatz oder Strategie zur Verbesserung der kommunalen Handlungsmöglichkeiten? Studie im Rahmen der Erarbeitung eines Regionalkonzeptes für die ImPuls-Region Erfurt-Weimar-Jena. Jena 2005.

Landtag von Nordrhein-Westfalen: Der Kraftakt kommunale Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen (=Schriftenreihe des Landtags; Bd. 16), Düsseldorf 2005.

Mecking, Sabine und Oebbecke, Janbernd (Hrsg.): Zwischen Effizienz   und Legitimität. Kommunale Gebiets- und Funktionalreformen in der Bundesrepublik Deutschland in historischer und aktueller Perspektive (= Forschungen zur Regionalgeschichte, Bd. 62). Schöningh Verlag, Paderborn u.a. 2009.

Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz: Bürgerbeteiligung im Rahmen der Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz. Gutachten zur ersten und zweiten Stufe der Bürgerbeteiligung Oktober 2007 – September 2009. Sarcinelli, Ulrich/König Mathias/König, Wolfgang, Landau Oktober 2009.

Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz: Dokumentation Bürgerkongresse im Rahmen der Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz. Mainz 2008.

Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz: Vorschläge zur Gebietsreform. Mainz 2010. (www.ism.rlp.de)

Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz: Bevölkerung auf Kreisebene:

Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz: Bevölkerungsentwicklung auf Verbandsgemeindeebene. (www.ism.rlp.de)

Nexus: Verlässlich. Verantwortlich. Bürgernah. Bürgergutachten zu den Eckpunkten der Kommunal- und Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz. Berlin-Mainz 2008.

Rechnungshof Rheinland-Pfalz: Kommunalbericht 2009. Speyer 2009.

Rosenfeldt, Martin T.W./ Kluth, Winfried/ Haug, Peter/ Heimgold, Gerhard/ Michelsen, Klaus/ Nuckelt, Jana/: Zur Wirtschaftlichkeit gemeindlicher Verwaltungsstrukturen in Sachsen-Anhalt, Halle. Gutachten im Auftrag des Ministeriums des Innern Sachsen-Anhalt, Halle 2007.

Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: Rheinland-Pfalz 2050 – Zweite regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung. Monatshefte 2008/01.

Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz: Bevölkerungsvorausberechnung für die verbandsfreien Gemeinden und Verbandsgemeinden bis 2020, Monatshefte 2008/09.

Zimmermann, Horst: Kommunalfinanzen. Eine Einführung in die finanzwissenschaftliche Analyse der kommunalen Finanzwirtschaft, Baden-Baden 1999.